THEMA: Namibias Süden 2021
06 Feb 2020 18:17 #579429
  • FotoMax
  • FotoMaxs Avatar
  • Beiträge: 43
  • FotoMax am 06 Feb 2020 18:17
  • FotoMaxs Avatar
Hallo Felix,
vielen Dank auch für Deinen Input. habe Deinen Reisebericht studiert und er gefällt uns sehr gut. Das macht die Routenwahl wieder schwierig! Uns sind schon Tiere immer ein ganz großes Anliegen. Wir sind im Moment daher unsicher ob mit oder ohne KTP, aber wir haben noch Zeit und müssen eben noch genauer nachlesen.
Eine reine Landschaftstour hat auch seinen Reiz - wir werden sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Feb 2020 18:27 #579430
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1128
  • Dank erhalten: 3344
  • loeffel am 06 Feb 2020 18:27
  • loeffels Avatar
Hallo Fotomax,

als Anregung vielleicht noch der HInweis auf unsere 17-tägige Südrunde 2016 : >klick<.
Zwar ohne Fishriver / Oranje, aber vielleicht doch zusammen mit den bisherigen Vorschlägen eine kleine Entscheidungshilfe.
Wir sind das ganze gegen den Uhrzeigersinn gefahren, um den Spreethoogte Pass runterfahren zu können und dann den KTP als Highlight gegen Ende der Reise zu haben.
Viel Spaß bei der weiteren Planung.

LG
Stefan
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Feb 2020 09:27 #579460
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 523
  • Dank erhalten: 1971
  • busko am 07 Feb 2020 09:27
  • buskos Avatar
Hallo Fotomax,

die Landschaft im Südwesten Namibias ist ganz besonders beeindruckend!
Wir haben uns Mitte 2018 ganze 2,5 wochen gegönnt, nur für die Ecke zwischen Swakop und Oranje, inklusive Sossusvlei, ausgiebig d707, Lüderitz, Fish river, Oranje, Oranjemund und sogar bis rüber ins Richtersveld (Südafrika).

Das könnt ihr nachlesen in den Reiseberichten:
"Dis al.....oder.....am Rande der Unentlichkeit" (1 & 2) - unter "Namibia Reiseberichte" zu finden.

Wir können diese Gegend und die Fokussierung auf "nur" Landschaft definitiv empfehlen.....trumpft, unserer Meinung nach, jeden Elefanten oder Löwenrudel!

Liebe Grüsse,
busko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Logi
07 Feb 2020 11:30 #579479
  • FotoMax
  • FotoMaxs Avatar
  • Beiträge: 43
  • FotoMax am 06 Feb 2020 18:17
  • FotoMaxs Avatar
Hallo busko,

vielen Dank für die Hinweise auf Euro tolle Reise in den Süden! Das sind sehr wertvolle Hinweise für uns. Wir haben leider "nur" 2 Wochen Zeit und müssen entsprechend einkürzen. Start/Ziel wird Windhuk sein bei uns. Offen ist immer noch ob "nur" Landschaften oder doch mit KTP, aber eher ohne den KTP. Weniger ist oftmals am Ende dann mehr.
Muss nur dann eine gute Route finden um mal von Windhuk an den südlichsten Punkt der Reise zu kommen um uns dann langsam und genüsslich wieder hochzuarbeiten. Das Hocharbeiten scheint von der Route und den Destinationen eher klarer zu sein. Runter ev nur 1-2 kurze Zwischenstopps zB bei den Köcherbäumen in Keetmanshoop und von dort dann Richtung Südwesten und dann wieder langsam hoch.
Welche Jahreszeit bietet sich aus Eurer Sicht und Erfahrung für so eine Tour gut an? Wir sind relativ flexibel.

LG, Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Feb 2020 11:52 #579485
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 748
  • Dank erhalten: 1149
  • Yoda911 am 07 Feb 2020 11:52
  • Yoda911s Avatar
Zum KTP finden sich hier im Forum diverse Reiseberichte. Für mich war's bei der zweiten Namibia Reise ein absolutes Highlight. Ihr solltet Euch aber möglichst nicht mit den großen Camps Twee Rivieren und Nossob zufrieden geben, sondern versuchen, in einem Wilderness Camp (Urikaruus, Kilie Krankie etc.) ein oder zwei Nächte zu bekommen.
Das Buchen ist aber echt tricky. Ihr müsst am besten exakt an dem Tag, an dem die Unterkünfte von SANPark für den jeweiligen Monat freigeschaltet werden (ich glaube immer 11 Monate vorher ?!) , buchen. Einfacher ist es, wenn ihr eine örtliche Agentur um Hilfe bittet, die dürfen nämlich wie die großen Reiseveranstalter schon einen Tag vorher dran. Hat bei uns sehr gut geklappt. Sonst den KTP-Notifier nutzen, ist auch hier im Forum erklärt.

Christoph

P.S. Wenn ihr Bedenken habt, im KTP Löwen zu erwischen (ist seehr wahrscheinlich, aber eben trotzdem Glücksache), kann man zum Abschluss eine Nacht in der Kalahari Game Lodge direkt vor dem Parkeingang einbauen. Die haben zwei Löwenrudel mit Sendern und damit eine Garantie, dass man die bei einem Games Drive triff. War ein tolles Erlebnis, obwohl wir im KTP mehrere Löwen hatten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
07 Feb 2020 11:59 #579486
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26220
  • Dank erhalten: 22174
  • travelNAMIBIA am 07 Feb 2020 11:59
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Wolfgang,
Welche Jahreszeit bietet sich aus Eurer Sicht und Erfahrung für so eine Tour gut an? Wir sind relativ flexibel.
wenn ihr es heiß mögt, dann Oktober bis Februar ;-) Ich würde aber für den Süden eher Randmonate wie April/Mai oder September wählen. Bei "nur" 14 Tagen (ohne KTP - halte ich für eine gute Entscheidung) wäre z. B. folgendes denkbar:
- Windhoek (1 Nacht)
- Kalahari (2)
- Köcherbäume (1)
- Fischfluss-Canyon (2)
- Oranje (2)
- Lüderitz (2)
- D707 (2)
- Sossusvlei (2)
- bei Windhoek (1)

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Oktober 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist verlangt), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: busko