THEMA: zweite Runde
29 Jan 2020 20:52 #578878
  • Jessika
  • Jessikas Avatar
  • infiziert
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 1
  • Jessika am 29 Jan 2020 20:52
  • Jessikas Avatar
Liebe Fomis,

danke an all eure wertvollen Tipps, Beschreibungen, Erfahrungen, ohne die ich unsere erste Reise 2018 nach Namibia nicht so leicht vorbereiten konnte. Wir waren damals auf einer klassischen Ersttäterrunde unterwegs und hatten ganz großartige Erfahrungen, sodass wir jetzt wieder Mitte August, also Winter in Namibia,mit dem Dachzelt auf dem Hilux los wollen. Ich habe viel gelesen, geplant und gebucht und wollte die Erfahrenen von euch doch noch befragen, denn die Berichte zu den Straßenverhältnissen sind aus so unterschiedlichen Jahren, dass ich mich nicht mehr auskenne...
Nach dem Start in Windhoek fahren wir diesmal nordwärts, besuchen Freunde auf Okonjima und campen danach vor Etosha. Da waren wir ganz lang beim letzten Mal, sodass wir es jetzt nur streifen. Ein Tag ist für die Fahrt vom Anderson bis zum Galton Gate eingeplant (muss einfach sein), leider war die Campsite voll, deshalb campen wir südlich in der Kaoko Bush Lodge

Frage 1: dann ist der nächste Tag von dort bis zur Kunene River Lodge geplant. T4A sagt, das ginge in 4 Stunden 10 Fahrtzeit. Passt das? Ist das denn auch eine Strecke, wo man sich den Tag über Zeit lassen sollte, oder besser bis Ruacana durch, vielleicht dort einkaufen (??), gemütlich am Fluss entlang?

Dann geht es zwei Tage an die Epupafälle, das sollte ja jetzt relativ problemlos gehen, sodass das eine schöne Fahrt wird.

Frage 2: Die Übernachtungen nach den Epupafalls sind im Camp Aussicht, Fahrtzeit 3h 44min, über die C43. Wir erhoffen uns hier auch eine landschaftlich schöne Strecke, dürfen wir uns Zeit lassen? Tanken und Einkaufen in Opuwo ist wohl manchmal zeitintensiv,
Sollten wir hier vielleicht sogar andere Straßen wählen, weil schöner und machbar?

Frage 3: Nach dem Camp Aussicht geht es nach Palmwag: Da fahren wir wohl am besten auf der C43 einfach gemütlich hin und genießen dort zwei Tage? Große Alternativen sehe ich jetzt nicht.

Beim Rest der Reise denke ich, dass alles passt. Hier nochmal alles:

13.8. Ankunft Windhoek
14.8. Einkauf und Fahrt nach Okonjima zu Freunden
15.8. Eldorado vor Etosha
16.8. Fahrt durch Etosha, Kaoko Bush Campsite
17.8. Fahrt zur Kunene River Campsite
18.8 Fahrt zu Epupa
19.8. Epupa
20.8. Fahrt über Opuwo zum Camp Aussicht
21.8. Camp Aussicht
22.8. Fahrt nach Palmwag
23.8. Palmwag
24.8. Aabadi für Twyfelfontein
25.8. Ameib
26.8. Ameib
27.8. Swakopmund - Einkaufen für den Rest der Reise
28.8. Namib desert Lodge Campsite
29.8. Namib sert Lodge
30.8. Namib Family Hide Out
31.8. Namib Family Hide Out
1.9. Tsauchab River
2.9. Windhoek, Auto zurück, Voigtsland
3.9. Abflug

Es wäre super, wenn ihr die fett gedruckten Fahrtage mit euren Erfahrungen kommentieren würdet.
Die Vorfreude ist wieder groß!

Viele Grüße an alle
Jessika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2020 09:52 #578900
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 30 Jan 2020 09:52
  • Topobärs Avatar
Hallo Jessica,

die Strecke vom Galton Gate nach Ruacana gehört mit zu den langweiligsten Strecken Namibias. Die würde ich so schnell wie möglich hinter mich bringen.

Einkaufen und tanken haben bei uns in Opuwo nie länger gedauert, als in anderen Städten. Ist eine ganz normale Tankstelle und ein ganz normaler Spar Supermarkt.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jessika
30 Jan 2020 10:26 #578902
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24896
  • Dank erhalten: 19918
  • travelNAMIBIA am 30 Jan 2020 10:26
  • travelNAMIBIAs Avatar
Galton Gate nach Ruacana gehört mit zu den langweiligsten Strecken Namibias.
nur wollen sie gar nicht nach Ruacana, sondern Epupa :-)

Viele Grüße
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2020 10:49 #578904
  • Jessika
  • Jessikas Avatar
  • infiziert
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 1
  • Jessika am 29 Jan 2020 20:52
  • Jessikas Avatar
Hallo noch einmal,

ja, unser Ziel sind die Epupafälle. Aber ich hab eine Übernachtung in der Kunene Rover Lodge bzw. Campsite geplant.
Gibt es einen spannenderen Weg dorthin?
Wir könnten die Strecke von Etosha nach Epupafälle ja vielleicht umbauen.

Sonst stellen wir uns halt auf einen öden Fahrtag ein...

Gruß
Jessika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2020 10:55 #578905
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8017
  • Topobär am 30 Jan 2020 09:52
  • Topobärs Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Galton Gate nach Ruacana gehört mit zu den langweiligsten Strecken Namibias.
nur wollen sie gar nicht nach Ruacana, sondern Epupa :-)

Viele Grüße
Christian

Wenn Du Dir den Anfangspost durchgelesen hättest, wüsstest Du, dass Sie auch die Strecke über Ruacana zu den EpupaFalls angefragt hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, Cruiser
30 Jan 2020 11:07 #578907
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24896
  • Dank erhalten: 19918
  • travelNAMIBIA am 30 Jan 2020 10:26
  • travelNAMIBIAs Avatar
Wenn Du Dir den Anfangspost durchgelesen hättest, wüsstest Du, dass Sie auch die Strecke über Ruacana zu den EpupaFalls angefragt hat.
habe das schon gelesen, hatte nur die Kunene River Lodge direkt neben Epupa irgendwie gedanklich gepackt. Totaler Unfug von mir. Ist also natürlich auch über Ruacana denkbar und sicher sinnvoll, damit sie nicht nach Epupa dann die C43 nach Opuwo doppelt fahren müssen. Sorry nochmal.

Viele Grüße
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Jessika