THEMA: Strassenzustände Ostnamibia
16 Jan 2020 13:15 #577450
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 596
  • Dank erhalten: 235
  • Andre008 am 16 Jan 2020 13:15
  • Andre008s Avatar
Hallo zusammen,

bei uns geht es in knapp 2 Wochen endlich los gen Namibia. Start ist die Okambara Lodge, von dort geht es dann in den KTP Park.

Da es ja in den letzten Wochen gut geregnet hat, möchte ich fragen ob jemand in den letzten Tagen die Strecke gefahren ist und wie die Strassen ausschauen? Möglich wären ja zwei Routen, über die C15 oder D1022... Wobei ich vermute dass die C15 häufiger geschoben wird als die D1022?

Vielen Dank vorab und beste Grüße aus Berlin
Andre
Letzte Änderung: 16 Jan 2020 16:13 von Andre008.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2020 23:21 #577631
  • gnuhu
  • gnuhus Avatar
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 16
  • gnuhu am 17 Jan 2020 23:21
  • gnuhus Avatar
Hallo Andre,

ich bin die D 1022 am 5. Januar gefahren und die C 15 eine Woche später ( teilweise - da ich im Zick Zack nach Norden bin). Beide waren gut zu fahren!
Bisher hat es im Süden noch nicht sooo viel geregnet. Man hat allerdings schon gesehen, dass die Strassen Regen abbekommen haben - teilweise zusammen gespülter Sand auf der C 15.
Das letzte Stück der D 1022 in Richtung Süden ist Sand-Straße, weißt Du das? Also, Druck aus den Reifen und dann macht es richtig Spaß. Und ansässige Farmer haben mir gesagt, dass die D 1022 einmal im Monat geschoben wird!
Allerdings weiß natürlich niemand, was sich in den nächsten 2 Wochen noch tut. Da kann es dann natürlich ganz anders aussehen. Und dann könnte auch der größte Teil der Strecke gut sein und ein kleines Mini-Stück recht schlecht zu fahren wegen Wasser.
Die sicherere Strecke ist sicher die C15. Aber mehr Spaß, wenn man Sand mag, macht die D 1022. Und landschaftlich schöner ist sie auch.
Allerdings ist es auch eine relativ lange Strecke und Übernachtungsmöglichkeiten dazwischen gibt es eigentlich nur in Stampriet und danach nur auf der C 15. Falls Ihr/Du am nächsten Tag noch in den KTP nach Mata Mata rein kommen wollt, wird es ohnehin knapp. Wie sieht denn die Planung aus?

Grüße Gnuhu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
18 Jan 2020 09:59 #577646
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 596
  • Dank erhalten: 235
  • Andre008 am 16 Jan 2020 13:15
  • Andre008s Avatar
Hallo Gnuhu,

vielen Dank für die Infos!

Die Idee ist, gleich nach Sonnenaufgang in Okambara loszufahren und die ca. 7,5 - 8 h bis Mata Mata zu fahren. Wir übernachten dann im Kalahari Tented Camp (ist gebucht). Das ist zwar ein Stück, aber wir sind vorher ein paar Tage in Okambara und somit ausgeruht und beim Fahren wechseln wir uns ab... Denke wir nehmen dann die C15 wenn es die sichere Variante ist.

Nochmals Danke & beste Grüße
Andre
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jan 2020 10:12 #577648
  • gnuhu
  • gnuhus Avatar
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 16
  • gnuhu am 17 Jan 2020 23:21
  • gnuhus Avatar
Hallo André,

ja, das dürfte schon zu schaffen sein, wenn unterwegs nichts dazwischen kommt.
Denke aber auch daran, dass das Kalahari Tented Camp innerhalb des Parks liegt und Du dazu über die Grenze musst, diese hat nur bis 16.30 Uhr offen!

Schöne Grüße
gnuhu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jan 2020 10:30 #577652
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 596
  • Dank erhalten: 235
  • Andre008 am 16 Jan 2020 13:15
  • Andre008s Avatar
Hi Gnuhu,

vielen Dank. Die Grenzöffnungszeiten sind uns bewusst, deshalb starten wir auch gleich früh um 06:30 Uhr, so dass alles passen sollte....

Beste Grüße
Andre
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.