THEMA: Kgalagadi Transfrontier Park
15 Jan 2020 14:58 #577399
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 204
  • Burkhard am 15 Jan 2020 14:58
  • Burkhards Avatar
Hallo Yvonne

ich würde auch in Windhoek starten, von/nach Kapstadt oder Johannesburg gibt es an sich mehr als genug günstige Flüge. Ein Mietwagen gemietet in Kapstadt und abgegeben in Windhoek kostet richtig viel One-Way-Fee, dafür bekommt man fast schon den Flug.

Ganz ohne "Strecke machen" wirst du in Namibia nicht herumkommen, wobei für uns auch immer "der Weg das Ziel" ist.
Die einzige wirklich langweilige Strecke ist für mich die B1 (Teerstr.), geht zwar flott aber bringt mir nichts, da bin ich aber sehr subjektiv und fahre lieber leere Gravel-Roads.

Wir haben diese von euch geplante Tour schon gemacht (im Prinzip sogar teilweise mehrfach, aber ohne Kinder). Ich skizziere mal was ich machen würde:

Flug nach WDH, möglichst bis Mittag vor Ort
1. Fahrt nach Swakopmund (geht, ist aber nicht ohne....) --> 2 Nächte

2. Fahrt zum Sossusvlie --> 2 Nächte (am besten Lodge im Süden, spart Fahrtzeit am Abreisetag)

3. Fahrt nach Aus --> 2 Nächte
Programm: über Garup (Wildpferde) nach Kolmanskoop (die machen da früh zu, also vormittags einplanen)
weiter nach Lüderitz zum rumschauen
zurück über Garup (wenn am Morgen keine Gäule da waren... ) nach Aus zur Übernachtung

4. Fahrt zum Fish River Canyon --> 2 Nächte

5. Fahrt nach Mata Mata/ZA --> 2 Nächte (4x4 notwendig bzw. empfehlenswert im Park...)
Aufpassen: Grenzübertritt, nur bis 16:00 möglich!
Programm: auf jeden Fall die River Front Chalets buchen = Blick ins Trocken-Fluss-Tal mit Tieren incl.!!
am nächsten Tag Rundtour im Park, je nach Lust bis Nossob und zurück ...
ohne Auto/Fahrerei geht es im KTP eh´ nicht.

6. Rückweg bis Rehoboth (Oanob Resort) --> 1 Nacht

7. ab nach Windhoek zum Rückflug.

So, jetzt habe ich erst 11 Nächte verbraten, jetzt könnt ihr noch was einschieben um einige der Fahrtstrecken
(die sind schon nicht ohne) abzukürzen. Gehen tut es aber auch mit nur 11 Nächten.
Mata Mata solltet ihr ganz früh buchen über die Sanparks Webseite, gerade die Häuser sind sehr schnell weg. Ich habe die immer rund 1 Jahr im vorraus reserviert/gebucht.
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skandi77
15 Jan 2020 15:05 #577401
  • olibr
  • olibrs Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 68
  • olibr am 15 Jan 2020 15:05
  • olibrs Avatar
Anstatt Lüderitz könnte man auch 2 Nächte in AUS z.b. in der Klein-Aus Vista Desert Horse Campsite machen , dort gibt es aber auch Zimmer. Hat mir dort besser gefallen als in Lüderitz selber. Lüderitz mit Kolmanskuppe dann als Tagesausflug , morgens hin und Nachmittag / abends zurück.
So groß ist Lüderitz dann auch nicht.
In AUS hättet ihr vielleicht auch eine Chance Wildpferde zumindest in der Lodge / Campsite zu sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skandi77
16 Jan 2020 07:37 #577427
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 532
  • Dank erhalten: 697
  • felix__w am 16 Jan 2020 07:37
  • felix__ws Avatar
Skandi77 schrieb:
Ich habe jetzt Kapstadt gestrichen und werde mich auf Namibia beschränken. Die Tourenvorschläge finde ich prima und kommen mir sehr gelegen. Ich werde jetzt mal schauen, wie lange die Fahrwege sind - und auch wie "langweilig" die Fahrten für Kinder sein können und mir in Ruhe meine Route zusammen basteln.
Ähnliche Touren wie vorgeschlagen haben wir letzten April in 16 Tagen gemacht. Wir sind aber über Botswana ins KTP und haben den Fish River Canyon ausgelassen (Jungs sahen liber Tiere als ein Canyon). Den Bericht mit Route findest du hier. Ich könnte dir auch ein pdf mit allen Kilometerangaben, Infos zu Übernachtungen etc senden.


Jambotessy schrieb:
wenn ihr auch mal 2 Tage an einem Ort bleiben wollt, dann ist selbst Chrigus Vorschlag zu umfangreich.
Wir waren an mehreren Orten 2 Tage und machten etwa gleich viel. Ich würde aber eher länger ins KTP als in Südnamibia immer wieder 2 Nächte.

Felix
Letzte Änderung: 16 Jan 2020 07:41 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jan 2020 08:50 #578214
  • Barth_Wolfgang
  • Barth_Wolfgangs Avatar
  • Beiträge: 183
  • Dank erhalten: 73
  • Barth_Wolfgang am 23 Jan 2020 08:50
  • Barth_Wolfgangs Avatar
Im Zusammenhang mit dem Kgalagadi Park hätte ich eine kurze Frage, die die Fachleute im forum wahrscheinlich sofort beantworten können:

Obwohl ich schon xMal in der Gegend war, habe ich vergessen wie der genaue Sachverhalt wäre.

--> Tagesausflug in den Kgalagadi- Einreise morgens bei Mata-Mata- abends wieder an der gleichen Stelle raus oder ggf. Übernachtung dort, wenn im Camp was frei wäre.
Ich erinnere mich, dass dort ein Schlagbaum ist mit der namibischen Flagge.
Frage: muss ich dort offiziell aus Namibia ausreisen und abends wieder einreisen ?
Wenn dem wirklich so wäre, bräuchte man ja auch vermutlich die Genehmigung von der Autoverleihfirma.

Danke für eine schnelle Antwort.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jan 2020 09:52 #578221
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2373
  • Dank erhalten: 1256
  • Jambotessy am 23 Jan 2020 09:52
  • Jambotessys Avatar
Hallo Wolfgang,

man reist zwar aus Namibia aus (stimmt so, wie du angegeben hast), aber nicht offiziell in Südafrika ein. Solange man anschließend nicht über Twee Revieren/Two Rivers nach Südafrika Bzw. Botswana weiterreist, befindet man sich nicht offiziell in Südafrika. Müsstest da mal den Auovermieter befragen.

Du musst übrigens mindestens 2 Nächte im Park verbringen, nur 1 Nacht geht nicht. Man will damit einen ausschließlichen Transit durch den Park vermeiden.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Letzte Änderung: 23 Jan 2020 09:53 von Jambotessy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
23 Jan 2020 11:50 #578241
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10051
  • Dank erhalten: 7554
  • Logi am 23 Jan 2020 11:50
  • Logis Avatar
Barth_Wolfgang schrieb:
isen ?
Wenn dem wirklich so wäre, bräuchte man ja auch vermutlich die Genehmigung von der Autoverleihfirma.

Ja, richtig. Du verlässt namibisches Staatsgebiet.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.