• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Routenidee für eine 2. Reise
06 Nov 2019 11:09 #572118
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11421
  • Dank erhalten: 8324
  • Logi am 06 Nov 2019 11:09
  • Logis Avatar
H.Badger schrieb:
die B8 ist eine gut ausgebaute Teerstraße und tatsächlich nicht spannend.

Auch das könnte man vermeiden, wenn man ein kleines Stückchen weiter nördlich einfach "über die Dörfer" fährt. Ab Rundu dann am Okavango entlang. Dort gibt es ebenfalls interessante Unterkünfte, die halt nur weniger bekannt sind.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Nov 2019 11:22 #572120
  • motorradsilke
  • motorradsilkes Avatar
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 135
  • motorradsilke am 06 Nov 2019 11:22
  • motorradsilkes Avatar
Jambotessy schrieb:
Hallo,
ich verstehe nicht, wie man die Fahrt durch den Caprivi als "langweilig" bezeichnen kann. Ca, 80 (?) KM hinter Grootfontein kommst du ins "echte" Afrika. Da siehst du (wie im Ovamboland) nicht nur Zäune, sondern wie Menschen in Namibia leben, die nicht Großfarmer sind. Kleine Gehöfte, Stände an der Straße, Menschen die mit ihrer Hacke aufs Feld ziehen.......- ich finde es dort einfach toll. In Divundu hast du viele Möglichkeiten zur Übernachtung und der Mahango N.P lohnt ebenfalls. Später kann man Abstecher in den Mudumu, Mamili machen. Also langweilig empfinde ich anders.

Grüße
Jambotessy

Genau so haben wir es in diesem Jahr auch empfunden. Ich fand die Fahrt keinesfalls langweilig. Wir sind sogar von Epupa bis in den Caprivi gefahren. Man muss nur etwas offen für das Leben und die Menschen dort sein. Tolle Begegnungen und Erlebnisse hat man, wenn man mal an den Ständen anhält, etwas kauft, oder sich nur irgendwo hinsetzt und die Menschen beobachtet. Und das Beste: dort wirst du meist gar nicht beachtet, nicht angebettelt, triffst kaum Touristen.
Der Mahango NP war einer der besten NP auf unserer Reise, dafür würde ich sogar auf Etosha verzichten. Wir werden ihn mit Sicherheit in 2 Jahren wieder besuchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy
06 Nov 2019 13:29 #572125
  • ThF
  • ThFs Avatar
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 95
  • ThF am 06 Nov 2019 13:29
  • ThFs Avatar
Hi,

die Strecke durch den Caprivistfreifen (Trans-Caprivi-Highway) finde ich in der Tat etwas öde: Schnurgerade Teerstraße mit Wald rechts und links. Die Schilder, die vor Wildhunden und Elefanten warnen scheinen mir kaum gerechtfertigt. Außer Pavianen und Mangusten ist uns dort noch nie etwas anderes als andere Autos begegnet.
Aber nichtsdestotrotz würde mich die Strecke niemals von einem Aufenthalt in der Region abhalten, die man nach meinem Geschmack nicht oft genug bereisen kann.

Um auf die Routenfrage einzugehen: Nach Deinem ersten Klassiker-Route, wäre ein Besuch von Etosha/Caprivi/Chobe/VicFalls eine weitere - empfehlenswerte - Klassiker-Route; entweder als Oneway bis Kasane oder als Rundreise über Nata/Makgadikgadi/Nxai Pan/Maun zurück nach Windhuk. Es hängt auch davon ab, wieviel Zeit Ihr habt. Bei 2 - 3 Wochen würde ich Oneway machen, bei 3 - 4 Wochen die Rundreise.

Gruß

Thomas
2010 3 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Namibia
2013 4 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Namibia/Botsuana/VicFalls
2015 2,5 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Südafrika
2016 2 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Etosha/Caprivi/Chobe
2019 5 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Südafrika/Botsuana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Nov 2019 13:34 #572126
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27662
  • Dank erhalten: 24588
  • travelNAMIBIA am 06 Nov 2019 13:34
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
ie Schilder, die vor Wildhunden und Elefanten warnen scheinen mir kaum gerechtfertigt.
da hast Du aber Pech gehabt. Während Wildhunde in der Tat natürlich selten sind (ich habe dort auch nur einmal einen gesehen), habe ich geschätzt bei 3 von 4 Fahrten auf der B8 durch den Bwabwata NP Elefanten gesehen. Mal nur einzelne Tiere, nicht selten aber auch große Herden von 20+ Elefanten.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.7.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <12 Jahre (bis einschl. 15.6.2022 <5 Jahre) brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, ThF
06 Nov 2019 14:42 #572133
  • ThF
  • ThFs Avatar
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 95
  • ThF am 06 Nov 2019 13:29
  • ThFs Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
OFF TOPIC
ie Schilder, die vor Wildhunden und Elefanten warnen scheinen mir kaum gerechtfertigt.
da hast Du aber Pech gehabt. Während Wildhunde in der Tat natürlich selten sind (ich habe dort auch nur einmal einen gesehen), habe ich geschätzt bei 3 von 4 Fahrten auf der B8 durch den Bwabwata NP Elefanten gesehen. Mal nur einzelne Tiere, nicht selten aber auch große Herden von 20+ Elefanten.
Wir waren bislang davon ausgegangen, dass die Schilder nur zum Quälen der Touristen dort stehen. ;)
Aber gut zu wissen: Da wir bislang nur zweimal die Strecke gefahren sind, können wir - nach Deiner Statistik - sicher sein, die nächsten sechs Fahrten auch auf diesem Abschnitt Elefanten zu sehen. B)
2010 3 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Namibia
2013 4 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Namibia/Botsuana/VicFalls
2015 2,5 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Südafrika
2016 2 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Etosha/Caprivi/Chobe
2019 5 Wochen Mietwagen/Lodge-Rundreise Südafrika/Botsuana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Nov 2019 21:04 #572166
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4271
  • Fortuna77 am 06 Nov 2019 21:04
  • Fortuna77s Avatar
Hallo arne.t,

wir haben im letzten Dezember eine Tour durch den Caprivi und ein wenig in Botswana "reingeschnuppert" und dort den Chobe besucht sowie einen Tagesauflug an die Vic Falls gemacht. Im Anschluss ging es wieder zurück - bis zum Etosha.

Und ich kann sagen, ich fand die Strecke überhaupt nicht langweilig! (aber ich liebe auch die langen Strecken durch die Karoo - und da ist wirklich gar nix los... :laugh: ) Es gibt im Caprivi genügend spannende Punkte, an denen sich ein Aufenthalt lohnt. :silly:

Viel Spaß bei der weiteren Planung und viele Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2