THEMA: Namibia 3 Wochen Route
25 Okt 2019 08:25 #571213
  • Anastasia1989
  • Anastasia1989s Avatar
  • Beiträge: 5
  • Anastasia1989 am 25 Okt 2019 08:25
  • Anastasia1989s Avatar
Hallo zusammen,
mein Freund und ich wollen im September das erste mal nach Namibia reisen. Für die Erstellung der Route habe ich schon viel recherchiert, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob das so realistisch ist (da wir nicht die meiste Zeit im Auto verbringen, sondern auch vor Ort die Landschaft und Tierwelt genießen wollen) und/oder ob ich noch wichtige Sehenswürdigkeiten ausgelassen habe. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir Feedback zu meiner erstellten Route geben könntet. Vielen Dank!


1 Windhoek 1 Ü
2 Windhoek - Kalahari Wüste 2 Ü
3 Kalahari Wüste
4 Kalahari Wüste - Fish River Canyon 1 Ü
5 Fish River Canyon - Aus 2 Ü
6 Aus
7 Aus - Tirasberg D 707 2 Ü
8 Tirasberg
9 Tirasberg - Sesriem - Sossusvlei - Sesriem 2 Ü
10 Sesriem
11 Sesriem - Tsondab Valley 1 Ü
12 Tsondab Valley - Swakopmund 2 Ü
13 Swakopmund
14 Swakopmund - Damaraland/Twyfelfontain 2 Ü
15 Damaraland/Twyfelfontain
16 Damaraland/Twyfelfontain - Etosha 4 Ü
17 Etosha
18 Etosha
19 Etosha
20 Etosha - Otjiwarongo/Okonjima 1 Ü
21 Otjiwarongo/Okonjima - Windhoek
22 Windhoek Abreise

Zu Tag 4: Ist es realistisch von der Kalahari Wüste ohne Zwischenübernachtung zum Fish River Canyon zu fahren und dann nur 1 Übernachtung am Fish River C. zu haben? Würden dann auf dem Weg (Kalahari - Fish River Canyon)nur einen kurzen Zwischenstopp am Köcherbaumwald und Giants Playground machen.

Zu Tag 14-15: Kann ich hier noch Spitzkoppe unterbringen ohne dass wir nur im Auto sitzen? Oder braucht man dafür nochmal eine extra Übernachtung?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Okt 2019 09:05 #571214
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27659
  • Dank erhalten: 24587
  • travelNAMIBIA am 25 Okt 2019 09:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Anastasia,

willkommen im Forum!
Was realistisch ist, siehst Du z. B. hier: namibia-forum.ch/for...o-sehen-sie-aus.html
Generell: Weniger ist häufig mehr :-) Beispielsweise ist zwischen Sesriem und Swakopmund keine Übernachtung nötig. Die könntest Du dann z. B. zwischen Kalahari und Canyon investieren.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.7.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <12 Jahre (bis einschl. 15.6.2022 <5 Jahre) brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Anastasia1989
25 Okt 2019 12:33 #571240
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 641
  • Dank erhalten: 996
  • trsi am 25 Okt 2019 12:33
  • trsis Avatar
Hallo,

grundsätzlich eine schöne Runde! Ihr habt fast überall wenigstens zwei Nächte und könnt so die Orte auch geniessen.

Ich würde aber, wie Christian, Tsondab Valley streichen. Nicht, dass es da nicht schön wäre - ich fand es sogar die schönste Landschaft auf allen meinen Reisen - aber für nur eine Nacht finde ich es schade. Du kannst wohl die Aussicht geniessen und eine Sundowner-Fahrt machen ... aber keine Wanderung. Und gerade diese (ich war ganz alleine unterwegs) fand ich etwas vom eindrücklichsten. Vielleicht wollt ihr aber auch Fliegen, dann mag die eine Nacht durchaus Sinn machen. Ansonsten würde ich sie zum Canyon schlagen.

Gute Reise!
trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia und Kapstadt (6.5 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Anastasia1989
25 Okt 2019 12:53 #571243
  • Anastasia1989
  • Anastasia1989s Avatar
  • Beiträge: 5
  • Anastasia1989 am 25 Okt 2019 08:25
  • Anastasia1989s Avatar
Vielen Dank für die Antwort! Trsi, würdest du die eine Nacht im Canyon länger verbringen oder für die Zwischenübernachtung Kalahari - Fish River Canyon nutzen?
Kannst du mir evtl auch bei der Frage zu Tag 14-15 weiterhelfen?
Kann ich hier noch Spitzkoppe unterbringen ohne dass wir nur im Auto sitzen? Oder braucht man dafür nochmal eine extra Übernachtung?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Okt 2019 13:06 #571246
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 641
  • Dank erhalten: 996
  • trsi am 25 Okt 2019 12:33
  • trsis Avatar
Ich kann dir nur mässig helfen ...

Persönlich ziehe ich es vor, lieber mal einen längeren Fahrtag zu haben, um dann an einem Ort zwei Nächte machen zu können. Am Canyon war ich noch nie. Wenn du aber die Köcherbäume nicht unbedingt zum Sonnenuntergang fotografieren möchtest, denke ich, dass es sich mit einem kurzen Besuch auf dem Weg machen lässt.

Meinen Spitzkoppenbesuch verbuchte ich mit zwei Nächte. Aber auch hier gilt: Wenn es dir nicht um eine gute Lichtstimmung geht, ist es wohl im Vorbeifahren möglich, denke ich.

Ich bin passionierte Fotografin, darum plane ich manchmal vielleicht etwas anderes, weil ich an bestimmten Orten zum Sonnenauf- oder -untergang sein möchte ;) Ich denke, dass diese Fragen andere besser beantworten können.

Cheerio
trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia und Kapstadt (6.5 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 25 Okt 2019 13:15 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Anastasia1989
25 Okt 2019 22:33 #571294
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1515
  • Dank erhalten: 1496
  • Gabi-Muc am 25 Okt 2019 22:33
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo,

ich würde den zusätzlichen Tag am FishRiver einplanen. Von der Kalahari bis dahin schafft man es gut an einem Tag, sofern man, wie Trsi sagt, die Köcherbäume nicht abends oder morgens fotografieren will. Es gibt aber auch in den Tirasbergen Köcherbäume und da seit IHr ja 2 Nächte. Vom FishRiver habt ihr mit 1 Übernachtung nicht viel, das macht wenig Sinn.

Spitzkoppe würde ich spontan entscheiden, wenn ihr sowieso nur einen Tagesausflug machen wollt, könnt Ihr das auch noch vor Ort entscheiden.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Anastasia1989