• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Swakopmund -> Etosha ohne zusätzliche Übernachtung
27 Aug 2019 07:51 #565836
  • Handkäs
  • Handkäss Avatar
  • Beiträge: 81
  • Dank erhalten: 32
  • Handkäs am 27 Aug 2019 07:51
  • Handkäss Avatar
Hallo,
auch wenn ähnliche Fragen (und Antworten) doch häufiger auftauchen.. :whistle:
Ich hoffe mal mit Unterstützung die Wahl der Route treffen zu können.
Wir wollen im Februar 2020 von Swakopmund nach Etosha fahren.
Ohne zusätzliche Übernachtung dazwischen.
Mit nem Toyota Landcruiser.
Auch wenn das Auto gut fürs Gelände sein soll: Wir haben keine OffRoad-Erfahrung.
Start in Swakopmund ca. 8:00Uhr, Ankunft Etosha möglichst bis 17:00Uhr.
Wir haben also 9 Std. Zeit für die Tour.
Einfachste aber lange Route wäre wohl Teerstrasse B2/B1, ca. 600km.
Ist aber vermutlich recht eintönig.
Aber es geht ja km-mäßig kürzer. Z.B. B2/C33 und dann wieder auf die B1, ca. 460km.
Alternative wäre auch ein Stück die Küste lang (C34) dann über C35 und C39 auf die B1, ca. 500km.

Auf der Strecke will ich 2-3 Pausen einlegen.
Optimal wäre es 2 Highlights mit zu nehmen und ungefähr zur Mittagszeit irgend wo etwas zu essen zu bekommen.
Was wäre eine empfehlenswerte Route?
Gruß und Danke
Bernhard
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Aug 2019 09:32 #565847
  • Lommi
  • Lommis Avatar
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 937
  • Lommi am 27 Aug 2019 09:32
  • Lommis Avatar
Handkäs schrieb:
Hallo,
auch wenn ähnliche Fragen (und Antworten) doch häufiger auftauchen.. :whistle:
Ich hoffe mal mit Unterstützung die Wahl der Route treffen zu können.
Wir wollen im Februar 2020 von Swakopmund nach Etosha fahren.
Ohne zusätzliche Übernachtung dazwischen.
Mit nem Toyota Landcruiser.
Auch wenn das Auto gut fürs Gelände sein soll: Wir haben keine OffRoad-Erfahrung.
Start in Swakopmund ca. 8:00Uhr, Ankunft Etosha möglichst bis 17:00Uhr.
Wir haben also 9 Std. Zeit für die Tour.
Einfachste aber lange Route wäre wohl Teerstrasse B2/B1, ca. 600km.
Ist aber vermutlich recht eintönig.
Aber es geht ja km-mäßig kürzer. Z.B. B2/C33 und dann wieder auf die B1, ca. 460km.
Alternative wäre auch ein Stück die Küste lang (C34) dann über C35 und C39 auf die B1, ca. 500km.

Auf der Strecke will ich 2-3 Pausen einlegen.
Optimal wäre es 2 Highlights mit zu nehmen und ungefähr zur Mittagszeit irgend wo etwas zu essen zu bekommen.
Was wäre eine empfehlenswerte Route?
Gruß und Danke
Bernhard

Hi!

Zuerst mal vorneweg möchte ich ein geschätztes Forumsmitglied zitieren: "Google ist in Namibia nicht dein Freund!"
Schau dir mal unter Know-How die Karten an, da ergeben sich urplötzlich ganz andere Zeiten!

Auf der Strecke will ich 2-3 Pausen einlegen.
Optimal wäre es 2 Highlights mit zu nehmen und ungefähr zur Mittagszeit irgend wo etwas zu essen zu bekommen.

Der Ansatz ist interessant, wie setzen wir das denn um? 2 Highlights(!), anhalten, Foto aus Auto machen, weiterfahren?

M.E. könnte das schwierig werden

Gruß
Markus
Kapstadt Namibia VicFalls 2012

Namibias Süden & KTP 2018



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
27 Aug 2019 10:16 #565859
  • Hans-Wolf
  • Hans-Wolfs Avatar
  • Beiträge: 136
  • Dank erhalten: 160
  • Hans-Wolf am 27 Aug 2019 10:16
  • Hans-Wolfs Avatar
Geht, ist aber nicht sehr spannend. Die schnellste Route führt über Karibik, Omaruru, Kalkfeld, Outjo - das sind etwa 500 km Asphalt. Ich würde die Fahrzeit mit etwa 6 Stunden ansetzen. Wenn du Wert auf eine Mittagspause legst, z.B. in Omaruru, bleibt für touristische Abstecher keine Zeit.
Viel Spaß beim Planen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Handkäs
27 Aug 2019 11:00 #565863
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 2530
  • Dank erhalten: 2030
  • Cruiser am 27 Aug 2019 11:00
  • Cruisers Avatar
Ich würde das meiste auf D Strassen fahren

1. B2/C28 Junction bei Swakop S22.66533° E14.57759°
2. Get on C28 [Gravel] and drive north, 3 m, 3 m, 253.2° true, S22.66534° E14.57756°
3. Turn right onto B2, 21 m, 24 m, 343.1° true, S22.66516° E14.57751°
4. Turn left onto D1918 [Gravel], 116.49 km, 1 h, 6 min, 117 km, 1 h, 6 min, 43.0° true, S21.97957° E15.35998°
5. Turn right onto D1930 [Gravel], 802 m, 2 min, 117 km, 1 h, 8 min, 327.6° true, S21.97407° E15.35623°
6. Turn right onto D1927 [Gravel], 9.27 km, 3 min, 127 km, 1 h, 14 min, 342.3° true, S21.89399° E15.33415°
7. Turn left onto D2306 [Gravel], 20.79 km, 5 min, 147 km, 1 h, 29 min, 34.7° true, S21.75038° E15.45347°
8. Turn right onto D3719 [Gravel], 88.48 km, 17 min, 236 km, 2 h, 39 min, 36.6° true, S21.03974° E15.51776°
9. Turn left onto D2351 [Gravel], 22.96 km, 19 min, 259 km, 3 h, 13 min, 70.9° true, S20.97402° E15.71620°
10. Turn left onto D2351 [Gravel], 41.49 km, 26 min, 300 km, 3 h, 56 min, 11.9° true, S20.65582° E15.65414°
11. Turn left onto D2351 [Gravel], 8.02 km, 6 min, 308 km, 4 h, 2 min, 331.6° true, S20.59694° E15.62016°
12. Turn right onto D2752 [Gravel], 22.86 km, 9 min, 331 km, 4 h, 17 min, 335.5° true, S20.41129° E15.53928°
13. Turn right onto C39/M69, 52.34 km, 9 min, 384 km, 4 h, 59 min, 5.2° true, S20.19218° E15.90700°
14. Turn left onto C38, 26.79 km, 10 min, 410 km, 5 h, 18 min, 67.4° true, S20.10092° E16.14033°
15. Etosha - Anderson Gate, 95.88 km, 43 min, 506 km, 6 h, 14 min, 0.0° true, S19.33081° E15.94014°
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Handkäs, kalahariträumer
27 Aug 2019 11:07 #565866
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5962
  • Dank erhalten: 2783
  • Hanne am 27 Aug 2019 11:07
  • Hannes Avatar
hallo Handkäs,
seit Ihr das erste Mal in Namibia ???? es wird doch eine Urlaubsreise sein ? auf dieser Strecke gibt es so schöne Abschnitte um wirklich eine Übernachtung einzuplanen, ich denke da gerade mal ans Erongo - ich wollte da nicht grad so in einem Rutsch vorbeifahren, genauso wenig wie die Umgebung Vingerklipp, man kann dort die Strecke an den Ugab Terrassen einbauen, für mich eine der schönsten Strecken , dann von Outjo nach Okaukuejo.... ich persönlich finde es immer schade, wenn man in landschaftlich wundervollen Gebieten einfach nur von A nach B möchte, lange Fahrtage planen wir nur wenn es unterwegs keine Möglichkeit für Übernachtung gibt.
Ich frage mich warum Namibia wenn man nur durchfahren will.
Einen schönen Tag wünscht
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
27 Aug 2019 11:24 #565872
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 11409
  • Dank erhalten: 8321
  • Logi am 27 Aug 2019 11:24
  • Logis Avatar
Mittagessen mit sicherer Parkmöglichkeit:

Omaruru:

Wronsky Haus (sicheres Parken im Hof): www.tripadvisor.de/S...u_Erongo_Region.html

Kristall Kellerei mit super Vesper Platte: www.kristallkellerei.com/de/

Outjo:

Farmhaus (zuverlässiger Parkwächter) www.gondwana-collect...the-farmhouse-outjo/

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reisehummel, Handkäs
  • Seite:
  • 1
  • 2