THEMA: Ersttätertour Namibia im Dezember 2019
15 Aug 2019 11:32 #564786
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2780
  • Dank erhalten: 4963
  • bayern schorsch am 15 Aug 2019 11:32
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Stefan,

von mir kommt ein Rat, den Du vielleicht noch öfter hören wirst:

WENIGER = MEHR !!!

Versucht nicht, all zu viele Stationen in Eure Tour einzuplanen. Pro Station würde ich mind. 2, besser noch 3 Nächte einplanen, dann hat man deutlich mehr vom Urlaub.

Was ich mir als "Ersttäter" unbedingt zulegen würde: DER TOUR Katalog, dort gibt´s oft Schnäppchen (z.B. 3 Nä bleiben, nur 2 Nä bezahlen). Etosha Village gehört dazu, aber es gibt auch viele andere interessante Angebote.

Viel Spaß bei Eurer Planung. Über Weihnachten und Neujahr in Namibia stelle ich mir toll vor.

LG
der bayern schorsch

P.S. und noch ein Tipp - Reiseberichte lesen, da gibts hier im Forum grad genug und man bekommt einen sehr guten Einblick in die Materie.
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Letzte Änderung: 15 Aug 2019 11:34 von bayern schorsch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Panini
15 Aug 2019 11:39 #564787
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11284
  • Dank erhalten: 8248
  • Logi am 15 Aug 2019 11:39
  • Logis Avatar
bayern schorsch schrieb:
Was ich mir als "Ersttäter" unbedingt zulegen würde: DER TOUR Katalog, dort gibt´s oft Schnäppchen (z.B. 3 Nä bleiben, nur 2 Nä bezahlen). Etosha Village gehört dazu, aber es gibt auch viele andere interessante Angebote.

Das kann ich nur unterstreichen.
Auch wir haben davon schon oft Gebrauch gemacht.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Aug 2019 18:13 #564838
  • ElProfesor
  • ElProfesors Avatar
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 4
  • ElProfesor am 15 Aug 2019 18:13
  • ElProfesors Avatar
Danke an Alle für die vielen netten Tips! Am Wochenende habe ich zum Glück Zeit, mir die vorgeschlagenen Möglichkeiten genauer anzuschauen und die Tour weiter auszuarbeiten. Danach komme ich bestimmt nochmal mit weiteren Detailfragen. :)

Eine blöde Frage habe ich zum DERTOUR-Katalog: Gibt es die angesprochenen 3:2 Angebote nur in den Print-Katalogen? Ich muss zugeben, dass ich schon seit vielen Jahren kein Reisebüro mehr von innen gesehen habe und sämtliche Reisen online organisiere. :whistle: Im PDF-Katalog und auf der Homepage von DERTOUR habe zu diesen Angeboten bei erster Suche nichts gefunden (nur zu Städtereisen..)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Aug 2019 19:08 #564850
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11284
  • Dank erhalten: 8248
  • Logi am 15 Aug 2019 11:39
  • Logis Avatar
ElProfesor schrieb:
Eine blöde Frage habe ich zum DERTOUR-Katalog: Gibt es die angesprochenen 3:2 Angebote nur in den Print-Katalogen?

Nein, die Kataloge gibt´s auch online: www.dertour.de/ibeco...takt/online-kataloge

Ab Seite 134 findest Du im Afrika Katalog die einzeln aufgeführten Namibia Unterkünfte.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112
28 Aug 2019 18:41 #566047
  • ElProfesor
  • ElProfesors Avatar
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 4
  • ElProfesor am 15 Aug 2019 18:13
  • ElProfesors Avatar
Hallo zusammen, ich konnte in der Zwischenzeit meine Reise schon ein Stück weiterbuchen und möchte jetzt gerne nochmal eure Erfahrungen nutzen.

Wegen des Wagens habe ich von Safari Car Rental leider eine Absage erhalten, weil zu unserem Zeitpunkt kein Hilux mehr verfügbar ist. Der Kontakt war jedoch sehr freundlich und professionell, ich war einfach nur zu spät dran. Ich habe daher nun erstmal einen Duster über Europcar geordert, der noch frei stornierbar ist, falls ich noch eine Alternative finden sollte.

Hinsichtlich der Route haben wir uns dafür entschieden, Sesriem/Sossusvlei als südlichsten Punkt zu nehmen und anschließend direkt nach Swakopmund hochzufahren. Fest geplant sind damit die ersten 6 Nächte vom 14.12-20.12:

14.12 - Auas Safari Lodge
15.12 - Desert Quiver Camp, Sesriem
16.12 - Desert Quiver Camp, Sesriem
17.12 - Desert Breeze Lodge, Swakopmund
18.12 - Desert Breeze Lodge, Swakopmund
19.12 - Desert Breeze Lodge, Swakopmund

Nun schwebt mir vor, dass wir ab dem 20.12 3-4 Nächte im Erongo/Damaraland verbringen, bevor es weiter zum Etosha (Westen) gehen soll. Nach Lektüre von diversen Forenbeiträgen und Betrachtung von verschiedensten Unterkünften fällt mir die Auswahl immer noch schwer. In unserer Preisklasse von 100-200€ pro Nacht gibt es viele Optionen und es gibt diverse mögliche Routen/Schwerpunkte durch die o.g. Regionen. Als Aktivitäten interessieren uns Wanderungen (wenn auch tagsüber im Dezember wahrscheinlich nur begrenzt sinnvoll), die Wüstenelefanten, Living Musuems und ggf. Felszeichnungen (in dieser Reihenfolge was die Präferenz angeht; Living Museum und die Zeichnungen sind kein Muss für uns --> hier bin ich aber auch gerne an Gegenteiligen Einschätzungen/Erfahrungen interessiert. Wir kennen die Aktivitäten schließlich nicht persönlich).

Bezüglich Route+Preis-/Leistungsverhältnis scheint mir gerade eine Kombination aus Ai Aiba Lodge und Madisa Camp ganz gut zu passen. Auf dem Weg zur Ai Aiba Lodge könnten wir dann die Spitzkoppe und/oder Ameib Ranch (Bulls Party etc.) mitnehmen. Auf dem weiteren Weg zum Madisa Camp z.B. Brandberg und/oder weiter fahren bis zum Living Museum. Am nächsten morgen vom Madisa Camp aus dann die Wüstenelefanten Tour. Übernachtungen wären dies dann 1-2 Nächte Ai Aiba und 2 Nächte Madisa. Klingt das nach einem sinnvollen Plan für euch?

Bei meiner Recherche habe ich noch diverse andere Optionen und Regionen in der Ecke gefunden, was mir die Auswahl echt schwer macht (z.B. Etusis Lodge, Hohenstein Lodge, Vingerklipp, Damara Mopane Lodge, Bambatsi Guest Farm, Roidina Safari Lodge). Haltet ihr eine dieser Optionen für geeigneter oder macht es z.B. Sinn nur eine Nacht in Ai Aiba zu verbringen und noch eine weitere dieser Unterkünfte einzubauen? Einerseits möchten wir uns nicht hetzen, auf der anderen Seite aber auch nicht an einem Ort "langweilen", an dem es bei der Hitze und in der direkten Umgebung ggf. nicht so viel zu tun gibt.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2019 19:25 #566048
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11284
  • Dank erhalten: 8248
  • Logi am 15 Aug 2019 11:39
  • Logis Avatar
Hallo Stefan,

bezüglich des Fahrzeugs noch eine Frage: hattest Du schon bei Africa on wheels nachgefragt?
www.africa-on-wheels...ise-autos-ab-3-jahre

Ich weiß jetzt nicht, was der Duster kostet....

Zu den Living Museum: an der Ai Aiba Lodge gibt es einen Ableger des Living Museums der San / Buschleute =>
www.aiaiba-namibia.com/pages/atcivities/

Das Dorf der Buschleute liegt tatsächlich auf dem Gelände der Familie Rust, der Gästefarm Omandumba www.omandumba.de/ ,allerdings näher an der Ai Aiba Lodge.

Unserer eigenen Erfahrung nach, ist dieses Museum deutlich weniger touristisch durchgetacktet, wie das bekannte Living Museum der Damara, weiter nördlich bei Twyfelfontein und von daher viel authentischer.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ElProfesor