THEMA: zum 2.Mal Namibia-Lodgetour Caprivi Herbst 2020
27 Feb 2019 19:29 #549563
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 380
  • Dank erhalten: 909
  • Superfanti am 27 Feb 2019 19:29
  • Superfantis Avatar
Hallo zusammen,

auf geht’s zur zweiten Tourplanung nach Namibia. Dieses Mal möchten wir einige Stationen der ersten Tour nochmals erleben, aber auch neue Dinge aufnehmen. Und natürlich auch aus den Erfahrungen ein wenig gelernt haben.

Wir möchten auch dieses Mal nur lodgen und werden wieder mit einem Fortuner zu zweit unterwegs sein. Wir haben noch rein gar nichts gebucht und ich möchte Euch unsere Tour mal vorstellen. Ich bin auf eure Anregungen, Tips oder auch Übernachtungsvorschläge/Alternativen gespannt. Ihr dürft euch gerne austoben;-)
Die Tour soll 23 / 24 Tage lang sein und Ende September/Mitte Oktober 2020 stattfinden und über den Caprivi gehen. Mein Mann wollte über Botswana zurück, aber mich schrecken die Preise und auf mich wirkt der Caprivi auf den ersten Blick sehenswerter. Zudem haben wir den Waterberg bei der ersten Tour noch nicht besucht, was auch dafür spricht.

T1 Richtung Rehoboth bzw. Sossusvlei- habt ihr einen Übermachtungsvorschlag?
T2 Sossusvlei Lodge- dieses Mal wollen wir wirklich im Park übernachten und somit schon nachmittags bzw. am nächsten Tag die Namib ausgiebigst geniessen. Wir hatten bei der ersten Reise auch das Pech, dass wir den Megasandsturm hatten und so eingeschränkt waren
T3 Barchan Dune Retreat oder Namib Valley Lodge? Alternativen Was meint ihr?
T4-T5 The Stiltz Swakopmund- statt über die Pässe wollen wir dieses Mal die permitpflichtige Strecke nach Swakopmund über die Wasserlöcher Ganab und Hotsas fahren, die sehr schön sein soll. Wo bekommen wir denn den Permit her?
Als Aktivitäten planen wir Düne 7, evt Scheppmannsdorf, Wandern im Swakoptal, die historische Stadtführung, die Robben-Tour als Kombi Tour mit Sandwich Harbour.
(Bearbeitet: Mein Mann wollte unbedingt zu den Epupa Falls als Tagesausflug fliegen. Ich habe soeben ein Angebot erhalten mit 23.540 NAD pro Person. Somit stirbt diese Variante und wir bleiben nur 2 Nächten in Swakopmund

T6/ T7 Al Aiba versus Omandumba- eigentlich wollte ich aufgrund der vielen positiven Bewertungen hier im Forum in zweitere Lodge. Jetzt habe ich heute die Al Aiba entdeckt und diese gefällt mir fast besser. Hat jemand beide gesehen und kann vergleichen? Dieses Mal wollten wir- yippieh endlich auf das Gebiet der Ameib und evt. einen Tagesausflug zum Brandberg machen – lohnt sich das als Tagesausflug oder wäre lodgen und wandern die bessere Alternative?
T8 Übernachtung vor den Toren Okaukuejos- Vreugde Guestfarm vs. Etosha Safari Lodge oder weitere Alternativen? Okaukuejo hatte mich nicht überzeugt
Einkehr Wronsky Haus in Omaruru Sacher Torte oder Farmhouse Restaurant & Garden in Outjo
T9/T10 Fahrt durch den Etosha- hier schwanke ich auch noch- Übernachtung in
Halali (hatte uns am besten gefallen von den Übernachtungen im Park)/Onguma bzw. andere Übernachtung vor dem Gate?
T11/T12 Mobola Lodge: Kombitour (Bootsfahrt auf dem Okavango inkl. Inselwanderung),
Besichtigung Mahanga oder Buffalo Park
T13/T14 Namushaha Lodge vs Camp Kwando oder andere Alternative Kennt jemand beides?
Mashi Craft Centre bzw. Horseshoe
T15 Camp Chobe
T16 Victoria falls mit Übernachtung- Tips? Hat schon mal jemand den High Tea im Victoris Falls Hotel gemacht? Kann man das auch als Nicht- Gast buchen?
T17 Camp Chobe: macht das Sinn?
T18/T19 Shametu River Lodge: Poap Falls, Mahannga Park, Buffalo Park
T20/T21Waterberg Plateau: Wandern, Rhino- Drive
T22 mein Mann möchte bis nach Windhoek durchdüesen- ich könnte mir noch ne schöne Tierzwischenübernachtung vorstellen (okonjima waren wir letztes Mal).
evt. Windhoek Tour Abflug Windhoek

Gerade mit der Planung rund um Victoria falls finde ich ein wenig unglücklich und hadere damit. Mein Mann will unbedingt dort übernachten. Gibt es da eine clevere Alternativen?

Je nachdem hätten wir sogar noch 2 Tage zum Verplanen. Lohnt sich auf dem Weg noch irgendwo anders eine Übernachtung Klar im Etosha könnte man immer noch eine einplanen.

Was haltet ihr vom Plan? Muss man im Caprivi jetzt schon buchen? Wann bucht ihr üblicherweise? Die letzte Tour hatten wir 11 Monate vorher gebucht.

Vielen lieben Dank für eure Meinungen und euch noch einen schönen Abend, Silke

P.S. Noch kurz: Auf dieser Strecke überschneidet sich mit unserer ersten Tour der Sossusvlei, Swakopmund und der Etosha. Im Erongo hatten wir letztes Mal die Spitzkoppe gesehen und haben in der Hohenstein genächtigt.
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html

in Planung: Namibia 2021- Sossusvlei-Erongo-Etosha-Caprivi-Vic Falls (verschoben von 2020)

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Letzte Änderung: 28 Feb 2019 17:19 von Superfanti. Begründung: Epupa Falls Tagesausfluf gecancelt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2019 19:50 #549564
  • Bollito
  • Bollitos Avatar
  • Beiträge: 159
  • Dank erhalten: 110
  • Bollito am 27 Feb 2019 19:50
  • Bollitos Avatar
Hallo Superfanti,
Ich teile dir gerne unsere Erfahrungen in der A i Aiba Lodge und zu Omandumba mit.
Wir waren 2017 3 Nächte in Ai Aiba und waren sehr zufrieden, nette Bungalow s zum Übernachten und sehr gutes Essen, abends 2 Menüs zu Auswahl, sehr gute Möglichkeit zum eigenständigen Erwandern der Felsmalereien auf dem Gelände und eine schöne Sundowner Tour, auf der wir weitere Malereien und etliche Giraffen gesehen haben. Am nächsten Tag haben wir einen Ausflug nach Omandumba gemacht zum Living Museum der San, die Lodge dort ist etwas rustikaler, wir haben aber dort nicht übernachtet. Rein subjektiv würde ich AIAiba vorziehen. Von dort haben wir dann noch einen Tagesausflug zu Ameib gemacht und sind dort gewandert, Bulls Party und Philips Cave, sehr sehenswert, aber man braucht schon einen ganzen Tag dafür.
L G Traute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Superfanti
27 Feb 2019 20:20 #549568
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10332
  • Dank erhalten: 7694
  • Logi am 27 Feb 2019 20:20
  • Logis Avatar
Superfanti schrieb:
T4-T6 The Stiltz Swakopmund- statt über die Pässe wollen wir dieses Mal die permitpflichtige Strecke nach Swakopmund über die Wasserlöcher Ganab und Hotsas fahren, die sehr schön sein soll. Wo bekommen wir denn den Permit her?

Das Permit bekommst Du in Sesriem.
Superfanti schrieb:
T17 Victoria falls mit Übernachtung- Tips? Hat schon mal jemand den High Tea im Victoris Falls Hotel gemacht? Kann man das auch als Nicht- Gast buchen?

Selbstverständlich kannst Du dort auch als Nicht-Gast einkehren. Es gibt einen etwa 800 Meter langen Fußweg von den Vic Falls zum Hotel, der führt Euch direkt zum Hintereingang in den schönen Garten.

Und wenn Ihr schon in Vic Falls übernachten wollt, dann würde ich auch gleich im Victoria Falls Hotel buchen.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, Superfanti
27 Feb 2019 20:37 #549570
  • NOGRILA
  • NOGRILAs Avatar
  • Beiträge: 1776
  • Dank erhalten: 742
  • NOGRILA am 27 Feb 2019 20:37
  • NOGRILAs Avatar
Hi superfanti, wenn Übernachtung in Vicfalls dann würde ich dort schon zwei Nächte bleiben!
Du kannst soviel unternehmen, wenn es nur um die Fälle geht reicht natürlich ein Tagesausflug...ihr müsst allerdings über zwei Grenzen!
Mietwagen im Camp Chobe stehen lassen oder wie gedacht?

LG NOGRILA
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Superfanti
27 Feb 2019 20:52 #549571
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 380
  • Dank erhalten: 909
  • Superfanti am 27 Feb 2019 19:29
  • Superfantis Avatar
Hallo,

@ Traute- danke für dein Feedback- das entspricht auch gerade meinem Bauchgefühl. Aber ich war davor so versteift auf die Omandumba, das ich heute erst diese schöne Lodge entdeckt hatte.

@ Logi: Super, dann weiss ich ja, wo ich den Permit holen kann.Mal schauen, ob wir uns das Hotel gönnen-der Blick auf die Gischt reizt natürlich. Hast du denn einen Übernachtungstip Richtung Sossusvlei?Schätze deine Tips nämlich sehr.

@Nogrila: Wir sind uns noch unschlüssig, ob wir mit dem Auto fahren. Laut Autovermietung spräche nichts dagegen. Wenns nach meinem Man geht, fahren wir. Was würdest du uns noch vor Ort empfehlen?

Vielen Dank euch schon mal
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html

in Planung: Namibia 2021- Sossusvlei-Erongo-Etosha-Caprivi-Vic Falls (verschoben von 2020)

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2019 21:04 #549572
  • binca75
  • binca75s Avatar
  • Beiträge: 1290
  • Dank erhalten: 2821
  • binca75 am 27 Feb 2019 21:04
  • binca75s Avatar
Hallo Silke,

Kenne Ai-Aiba nicht, aber das Omandumba Bush Camp ist einfach toll. Gerade das Essen in familiärer Atmosphäre mit Deike und Harald ist sehr besonders und interessant. Wir werden im Juli das 3. Mal dort sein.

Gruß
Bianca
Standardtour mit Zwillingen: namibia-forum.ch/for...milienabenteuer.html

Caprivi mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...euer-im-caprivi.html

Süden und KTP mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...den-und-den-ktp.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.