THEMA: Route Namibia Süd/ Semi-Neuling
15 Jan 2019 17:38 #545222
  • Idlop
  • Idlops Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 5
  • Idlop am 15 Jan 2019 17:38
  • Idlops Avatar
Hallo zusammen,

Also zuallererst möchte ich zu Eurem tollen Forum gratulieren!
Es hat mir (37, Österreicher, technischer Angestellter und sowohl beruflich als auch privat sehr Reiseerfahren) schon 2013, als ich beruflich 3 Wochen in Namibia war, sehr viele hilfreiche Tips gebracht. Damals ging es aufgrund wenig verfügbarer Zeit binnen einer Woche mit Dachzelt von WDH nach Fisch River Canyon - Oranje River - Cederberg bis nach Kapstadt. Aufgrund der doch recht simplen Route war ich hier nur als stiller Leser vertreten, konnte aber viel bezgl Camping u dem Land im allgemeinen von Euch lernen. Daher: Semi-Neuling
Nun aber geht es gemeinsam mit meiner Freundin (32) gezielt auf Urlaub dahin.

Nach einigen Recherchen sowohl hier im Forum. als auch div. Literatur (Trummis, Camping in Namibia, Self Drive Guide, T4A Karten, Lonely Planet, etc) habe ich nun mal eine Südroute gebastelt.
War nicht einfach, denn je mehr ich hier gelesen hab, desto mehr kam in die Route was wir sehen "mussten", desto stressiger wurde sie und musste wieder bereinigt werden. Dann geht das Spiel von vorne los...;-)
Die Ersttäter-Routen habe ich natürlich auch studiert, jedoch wollen wir uns stark auf den Süden konzentrieren. Meine Freundin möchte unbedingt zum Fish River Canyon und die Zeit ist natürlich auch limitiert...
Weiters möchte sie jedenfalls so viel wie möglich wandern. Sie glaubt mir noch nicht ganz, wie heiß es im Februar um die Mittagszeit werden kann, aber ich denke: Versuch macht kluch...;-) Und dass der Fish River Canyon für Wanderungen zu der Zeit gesperrt ist hat auch schon Überlegungen in die Richtung angeregt...

Zu den Eckdaten:
17 Nächte im Februar, Flug und Hilux mit Dachzelt ist bereits gebucht. Unterkünfte noch nicht, sind aber derzeit soweit noch verfügbar. Eine gewisse Flexibilität wollen wir uns sowieso erhalten.
Die geplante Route ist speziell am Anfang etwas knackig, aber ich denke, da wir sowieso zumeist campen werden, packen wir eh immer zusammen. Ob wir dann noch ein Stückchen weiter in Richtung der geplanten Route unser Zelt neu aufschlagen wird ja dann nicht so ins Gewicht fallen. Oder hab ich da etwas übersehen?

Die Route im Detail:
Ankunft Vormittags in WDH, Übernahme Fahrzeug, Einkaufen, etc...
1N Urban Camp Windhuk, gewöhnen und Testen des Materials
2N Bagatelle CS, Bushride od. Bushmans walk
3N Brukkaros, Campen auf der verlassenen CS (Ich weiß, nicht unbedingt erlaubt) wandern am Krater, 4x4 erfahrung vorhanden
4N Ai Ais Spa CS, das ist sicherlich die längste Etappe, evtl. splitten wir das noch auf.
5N Ai Ais Spa CS, alternativ 1 Nacht Oranjemund( wo campen?)
6N FRC Fish River Lodge [falls Oranjemund, dann alternativ Rosh Pinah, Namuskluft CS
7N FRC Fish River Lodge
8N Lüderitz, Shark Island
9N Lüderitz, Klein Aus Vista
10N D707 Namtib od. Gunsbewijs
11N Sesriem/ Sossusvlei, NRW Campsite, oder doch ausserhalb? Sind nicht so die Photographen...;-)
12N Sesriem/ Sossusvlei, alternativ Tsauchab CS, wandern am Waterkloof & oder Olive Trail
13N Mirabib, einfach weils schön sein soll, kann aber auch Puffertag/Nacht sein
14N Swakopmund, Hotel
15N Swakopmund, Hotel
16N Swakopmund, Hotel
17N Rooiklip, wobei unser Flug um 14h geht und ich nicht ganz sicher bin ob sich das mit der Fahrzeugrückgabe ausgeht, falls man nicht doch einen Patschen oder andere Probleme hat...

Für jegliche Kritiken und Verbesserungsvorschläge durch Kundige bin ich dankbar! Speziell auch für Tips bezüglich Wandern. Prinzipiell Tageswanderungen auf eigene Faust, haben aber auch überlegt den Tok Tokkie Trail zu machen. Dann müsste halt was andere rausfliegen....

Vielen Dank Euch allen schon mal im Voraus,
Liebe Grüße,
Idlop
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jan 2019 18:08 #545228
  • Hosenmatz
  • Hosenmatzs Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 106
  • Hosenmatz am 15 Jan 2019 18:08
  • Hosenmatzs Avatar
Hi,
von meiner Seite nur zwei kurze Anmerkungen.
Super, daß ihr die Fish River Lodge mit eingeplant habt, die ist genial ... zwei Nächte reichen dann aber auch, weil man halt nicht allzuviel dort unternehmen kann außer … wandern ;)
In Sakopmund waren wir letztes Jahr in den Swakopmund Luxury Suites.
Große, sauber Zimmer, absolut zentral gelegen + bewachter öffentlicher und kostenloser Parkplatz direkt vor der Unterkunft. Das Frühstückskonzept ist super. Man frühstückt nicht in der Unterkunft sondern bekommt einen Gutschein für ein Kaffee in der Umgebung und hat so die Wahl + Abwechslung.
Wenn ihr euch dafür entscheidet, nehmt ein Zimmer mit Balkon zum Parkplatz raus.
Ansonsten viel Spaß beim Wandern ... mir haben im November kurze Wanderungen, möglichst früh gereicht :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Idlop
15 Jan 2019 19:07 #545236
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Online
  • Beiträge: 817
  • Dank erhalten: 941
  • yanjep am 15 Jan 2019 19:07
  • yanjeps Avatar
Lohnen denn die, wie ich vermute, gesalzenen Preise für die Fish River Lodge, wenn die Aktivitäten in den Canyon im Februar wegen Sperrung des Canyon nicht angeboten werden? Die Lodge wird doch wegen der exklusiv angebotenen Fahrten und Wanderungen in den Canyon gebucht. Nur für vom Rand aus runtergucken und ein paar Meter laufen (und dann wieder runtergucken) wären mir 2 Nächte in der Lodge das Geld nicht wert.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jan 2019 19:12 #545237
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 8577
  • Dank erhalten: 6600
  • Logi am 15 Jan 2019 19:12
  • Logis Avatar
4N Ai Ais Spa CS, das ist sicherlich die längste Etappe, evtl. splitten wir das noch auf.

Kann mir bitte jemand erklären, was man bei 4 Nächten im real existierenden Sozialismus von /Ai-/Ais
machen kann/möchte/will ? :dry:

Ist mir da womöglich etwas entgangen? :blink:

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne
15 Jan 2019 19:38 #545239
  • Hosenmatz
  • Hosenmatzs Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 106
  • Hosenmatz am 15 Jan 2019 18:08
  • Hosenmatzs Avatar
yanjep schrieb:
Lohnen denn die, wie ich vermute, gesalzenen Preise für die Fish River Lodge, wenn die Aktivitäten in den Canyon im Februar wegen Sperrung des Canyon nicht angeboten werden? Die Lodge wird doch wegen der exklusiv angebotenen Fahrten und Wanderungen in den Canyon gebucht. Nur für vom Rand aus runtergucken und ein paar Meter laufen (und dann wieder runtergucken) wären mir 2 Nächte in der Lodge das Geld nicht wert.

Yanjep

Also in meine Augen ganz klares JA!
Wir hätten runter gekonnt haben es aber nicht getan, selbst der Guide gemeint hat, daß es interessanter von oben als von unten ist ... zudem wars bei uns sehr, sehr heiß!
Die Wanderungen am Rand (bzw. die kleine Sun-Downerfahrt) haben uns gereicht.
Letzten Endes ist man ja bei zwei Übernachtungen eh nur einen vollen Tag dort oben.
Und der Tag verging zumindest für uns am und im Pool, mit guter Gin-Tonic Versorgung, wie im Flug!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Idlop
15 Jan 2019 19:47 #545241
  • MaHe
  • MaHes Avatar
  • Beiträge: 260
  • Dank erhalten: 296
  • MaHe am 15 Jan 2019 19:47
  • MaHes Avatar
Logi schrieb:
4N Ai Ais Spa CS, das ist sicherlich die längste Etappe, evtl. splitten wir das noch auf.

Kann mir bitte jemand erklären, was man bei 4 Nächten im real existierenden Sozialismus von /Ai-/Ais
machen kann/möchte/will ? :dry:

Ist mir da womöglich etwas entgangen? :blink:

LG
Logi

Moin Logi,

Dir ist entgangen, dass es nur zwei Nächte sind (die vierte und fünfte).
Ansonsten wären es ja auch 45 Nächte in Swakop.

@Idlop:
Ich würde mir das mit Ai-Ais schwer überlegen, Du hast den FRC drin, dann kannst Du mE auf Ai-Ais verzichten.

Gruß
Henning
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi