THEMA: Ersttätertouren - so sehen sie aus
21 Jan 2020 16:40 #578052
  • Mazlik
  • Mazliks Avatar
  • Beiträge: 13
  • Mazlik am 21 Jan 2020 16:40
  • Mazliks Avatar
Hey, erstmal vielen Dank für die super Aufstellung. Wir planen auch gerade unsere Reise und hätten jetzt noch ein paar Fragen zu ein paar Punkten aus der Liste. :)

Kalahari (2 Nächte) – die Roten Dünen von Namibias zweiter (Halb)Wüste

Was genau sollte man hier unternehmen bzw wo sollte man hin? Die Region ist ja recht groß. =)

Okonjima, Erindi, Mount Etjo, Epako, Otjiwa (2 Nächte) – die besondere Tierwelt Afrikas „kompakt“ oder Waterberg – Wanderparadies

Was davon könnt ihr für die letzten paar Tage empfehlen? Wir würden uns gerne nach dem Etosha noch einen weiteren Nationalpark, oder sogar zwei mit Tieren ansehen.

Dankeschön. :whistle:

Mazlik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2020 17:10 #578055
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2293
  • Dank erhalten: 2280
  • Sasa am 21 Jan 2020 17:10
  • Sasas Avatar
Hallo Mazlik,
wenn Du einen eigenen Thread mit Deinen Fragen aufmachst, dann wirst Du wahrscheinlich mehr Antworten erhalten.
Kalahari t groß, aber wenn DU mal im Forum danach suchst wirst Du sicherlich auch viele Infos finden.
WIr waren 2016 leider nur für eine Nacht dort und hatten deshalb keine Zeit Erdmännchen zu suchen oder mit den San einen Morning Walk zu machen.
Bagatelle wird oft empfohlen z.B.
Wir waren beim ersten und zweiten Mal am Schluß 2 Nächte auf der Waterberg Plateau Lodge und waren hin und weg. Wenn DU magst schau in meinen Reisebericht von damals. Dort habe ich versucht viele Tipps für Newbees zu geben.
Ausser Etosha gibt es auf der Standartroute keine Nationalparks mit vielen Tieren.
An der Küste gibt es die Robbenkolonie, Im Caprivizipfel viele NP mit Tieren, aber eben nicht auf der Runde.
Okonjima, Mt Etjo oder Erindi sind private Gameressorts, aber keine Nationalparks. Haben dafür aber eben viele Tiere zu bieten, sogar teilweise welche, die in der Region gar nicht vorkommen, wie Hippos oder Kroks.
Liess doc einfach ein paar Reisebericht, dann wirst DU schon viele Fragen beantwortet bekommen.

Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi
24 Mai 2021 10:57 #616835
  • Rhein/Ruhr
  • Rhein/Ruhrs Avatar
  • Beiträge: 14
  • Rhein/Ruhr am 24 Mai 2021 10:57
  • Rhein/Ruhrs Avatar
Wir haben am Ende unserer zweiwöchigen Rundreise durch Namibia nach dem Etosha zwei Nächte in Waterberg und drei Nächte im Erindi verbracht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Okt 2021 11:53 #627323
  • annwag
  • annwags Avatar
  • Beiträge: 2
  • annwag am 03 Okt 2021 11:53
  • annwags Avatar
Hallo an alle, ich habe mich gestern hier angemeldet, lese aber bereits seit Wochen kreuz und quer durch die verschiedensten Themen. Bevor ich nun in unsere konkrete Tourplanung für nächsten März einsteige, hätte ich eine grundlegende Frage, auf die ich bis jetzt keine Antwort finden konnte.
Ich möchte mich so einigermaßen an eure empfohlene 2 Wochen Ersttätertour halten. Allerdings werden wir als Elternpaar mit erwachsenem Junior reisen und bei uns allen drei steht ganz oben auf der Wunschliste der Besuch von Kolmannskuppe. Wäre die vorgeschlagene Tour z.B. durch Weglassen des Damaralands und Swakopmund Kürzung auf 2 Nächte änderbar, dass man dafür Lüderitz mit aufnimmt? Oder ergibt das überhaupt keinen Sinn mit der Fahrerei? Habt ihr dazu Vorschläge?

Vielen Dank schon mal und Grüße,
Annie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Okt 2021 12:45 #627327
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 241
  • Dank erhalten: 211
  • Burkhard am 03 Okt 2021 12:45
  • Burkhards Avatar
annwag schrieb:
... bei uns allen drei steht ganz oben auf der Wunschliste der Besuch von Kolmannskuppe. Wäre die vorgeschlagene Tour z.B. durch Weglassen des Damaralands und Swakopmund Kürzung auf 2 Nächte änderbar, dass man dafür Lüderitz mit aufnimmt? Oder ergibt das überhaupt keinen Sinn mit der Fahrerei? Habt ihr dazu Vorschläge?

klar geht das, so ähnlich (ohne Anlehnung an die Ersttätertour) habe ich das schon mehrfach gemacht. Wird nicht jeder ruhigere Reisende "mögen", aber es geht und mir hat es nix ausgemacht.

Von Windhoek über die B1 nach Süden geht an sich recht flott (Teerstr., viele Strecken bis 120km/h freigegeben), ist nur etwas langweilige Fahrerei. Ich würde mir als Ziel im Süden Aus (ca. 110km vor Lüderitz, ca. 1 Std. Fahrt über die Teerstr.) für 2 Tage auswählen, am anderen Tag dann nach Lüderitz als Tagestour (mit Kolmanskop anfangen wg. Öffnungszeiten) und zurück nach Aus (Wildpferde).
Von Aus lässt sich dann Sesriem (Sossusvlie) über den Tag ganz gut erreichen.
Für die Stadt Swakopmund sollten 2 Nächte auch ausreichen, natürlich kann man dann nicht alle möglichen Ausflüge erledigen.
Der Ritt zum Etosha ist dann auch etwas länger, geht aber.

Plant die Routen einfach so, dass "kleinere" Highlights bereits am Weg liegen und im "Vorbeifahren" mitgenommen werden können. Alles zu sehen bekommt man in 14 Tagen sowieso nicht und da ist die Konzentration auf die eigenen Wünsche (Kolmanskop) sowieso entscheidender als alles andere.
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Okt 2021 16:57 #627539
  • annwag
  • annwags Avatar
  • Beiträge: 2
  • annwag am 03 Okt 2021 11:53
  • annwags Avatar
Danke Burkhard für dein Feedback und deine Hilfestellung. Mir ist schon klar, dass 2 Wochen nur ein kleines Hineinschnuppern ins Land sein werden. Von daher werde ich auch nicht zig Punkte einplanen. Werde deinen Vorschlag nun mal meinen Männern unterbreiten. Mal schauen was sie sagen wegen der Fahrerei.

LG, Annie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.