• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Etosha im März?
17 Feb 2015 15:50 #373823
  • guenni_fly
  • guenni_flys Avatar
  • Beiträge: 6
  • guenni_fly am 17 Feb 2015 15:50
  • guenni_flys Avatar
Überlege kurzfristig für eine Woche nach Namibia zu fliegen. Würde dann da nur Etosha machen. Namotoni, Halali und Okaukuejo... Dolomite (hat uns im letzten November nicht so gut gefallen) vieleicht.
Waren jetzt schon 3 mal in Namibia, was uns sehr gut gefällt. Aufgrund der Zeit halt nur Etosha. Frage ist März und das Wetter bzw. Tiebeobachtungen zur 'Regenzeit'
Hat jemand Erfahrung? Was ist die Empfehlung?
Vielen Dank im Voraus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2015 16:03 #373825
  • Alex_Muc
  • Alex_Mucs Avatar
  • Beiträge: 831
  • Dank erhalten: 694
  • Alex_Muc am 17 Feb 2015 16:03
  • Alex_Mucs Avatar
Servus,

wie es dieses Jahr wird, kann ich Dir nicht sagen.. aber letztes Jahr war es sehr feucht, aber auch sehr schön im Etosha im März. Wenn Dir ein paar Wolken und ein bisschen Niesel (und ein Wolkenbruch) hin und wieder nix ausmachen, machs. Durchgeregnet hats nie, warm wars auch..

- Erstens stand sehr viel Wasser, die "Wasserlöcher" waren teilweise von einem See umgeben, die Salzpfannen voll Wasser, Wege teilweise nicht befahrbar, schon das ist mal ein Erlebnis...
- Zweitens war alles grün und blühend, auch mal was andres.
- Drittens sind Tiere im Etosha immer zu sehen, aber eben nicht so auf die Wasserlöcher angewiesen wie in der Trockenheit. Unterwegs sahen wir viel, an den Wasserlöchern teilweise gar nichts. Dafür war das Verhalten der Tiere komplett anders: Mehr schlafende Tiere nachts am Wasserloch, sehr viel entspanntere Tiere, die auch spielten und tobten (Zebras, Gnus, Impala). Kleinere Tiere sind schwerer zu sehen, da viel hohes Gras stand - einen Honigdachs haben wir z.B. trotzdem gesehen. Sichtungen: Elefanten, zig Rhinos (+ Junges), Hyäne, sehr viele Zebra, Oryx, Springböcke etc.
Speziell auch der Westen war beeindruckend mit den riesen Herden, und das in "frischem Grün"
- Viertens extrem viele Vögel, auch mir nicht bekannte bisher (Saddle-billed-Stork z.B.), und viele Schildkröten
- Fünftens: Sehr wenige andere Touris ;)

Ich kanns Dir nur empfehlen.
Viele Grüße
Alex
Letzte Änderung: 17 Feb 2015 16:04 von Alex_Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2015 16:04 #373827
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1358
  • Dank erhalten: 1604
  • Clamat am 17 Feb 2015 16:04
  • Clamats Avatar
Hi,

so sah Etosha letzten März aus:

www.namibia-forum.ch...-noetig.html?start=6

Wir hatten nicht 1 Tier an den Wasserlöchern, die tranken alle von der Straße :whistle:

LG

Claudia

In unserem Reiseblog (siehe unten) könnt ihr weitere Bilder anschauen
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 17 Feb 2015 16:06 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2015 16:26 #373832
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28499
  • Dank erhalten: 25409
  • travelNAMIBIA am 17 Feb 2015 16:26
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin guenni_fly,

Etosha lohnt sich immer. Momentan (Stand vor 10 Tagen) ist es im südlichen Abschnitt recht feucht und relativ wildarm. Im Westen und v.a. Osten ist es trocken und dort halten sich momentan die meisten Tiere auf. Wie es natürlich zum - eigentlichen - Hochpunkt der Regenzeit im März aussieht kann keiner voraussagen.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 10.12.2022 bis 15.01.2023 nicht im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2015 16:33 #373833
  • guenni_fly
  • guenni_flys Avatar
  • Beiträge: 6
  • guenni_fly am 17 Feb 2015 15:50
  • guenni_flys Avatar
Danke Dir. Ja vieles von dem was Du schreibst war Ende November schon so. Hatte dieses Jahr recht früh angefangen zu regnen. Tiere waren viel lebhafter, sie tobten und spielten. Viele Junge gesehen und viele Vögel. Viel mehr als in den Jahren zuvor. :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2015 16:39 #373837
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2087
  • Swakop1952 am 17 Feb 2015 16:39
  • Swakop1952s Avatar
Ich kenne die Etoschapfanne im März sowohl aus dem Auto, als auch zu Fuß sind wir da mehrfach durch.
Das Wild ist da, aber es verteilt sich mehr und kommt nur wenig zu den Wasserlöchern, auch in Jahren, wo es nicht so viel regnet.
Die Etoschapfanne ist dennoch immer einen Besuch wert, denn in der Regenzeit ist es dort landschaftlich wunderschön wenn alles grün ist und die Morgensterne blühen mit dem phantastischen Geruch des grünen Grases.
Vor allem in der Pfanne, wenn dort Wasser steht, gibt es viele Wasservögel.
Es gibt halt nur entweder viele Tiere in der Trochenzeit an den Wasserlöchern, oder viel schöne Landschaft, beides zugleich gibt es eher seltener.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2