THEMA: Namibia + Botswana im Sept/Okt 16 im 4WD
04 Jun 2014 09:12 #339854
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26201
  • Dank erhalten: 22151
  • travelNAMIBIA am 04 Jun 2014 09:12
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Felix,
Wo neben den NOPs in Botswana sollte man für Sept/Okt (weit) im Voraus vorbuchen.
Etosha macht Sinn!
Ja, genau mit Tieren kann man sie besser begeistern als mit Landschaften. Der jüngere sagt sogar seit längerem, er möchte mal wegen Tieren nach Afrika. Nach Botswana wollen wir sicher. Eine klassische Namibia Tour wäre dann eine weitere Idee wenn es uns gefallen hat und wir später wieder kommen.
Ich würde wenn ,möglich, auch der Kinder wegen, 2-3 Nächte in Swakopmund einplanen. Es iszt die Freizeithochburg des Landes, z.B. Quadbiken, Sandboarden, Bootstouren, Kartfahren...

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Oktober 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (in 99,99% wird nur die "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jun 2014 16:07 #339914
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 696
  • felix__w am 04 Jun 2014 16:07
  • felix__ws Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Wo neben den NPs in Botswana sollte man für Sept/Okt (weit) im Voraus vorbuchen.
Etosha macht Sinn!
D.h. Caprivi, Senyati, Elefant Sands etc ist einer Reservation unnötig?

travelNAMIBIA schrieb:
Ich würde wenn ,möglich, auch der Kinder wegen, 2-3 Nächte in Swakopmund einplanen. Es ist die Freizeithochburg des Landes, z.B. Quadbiken, Sandboarden, Bootstouren, Kartfahren...
Das müssen wir uns nochmals überlegen. Aber wegen den erwähnten Sachen müssen wir ja nicht nach Afrika. Und mich schrecken solche Freizeitaktivitäten auch eher ab und wir bevorzugen anderen Urlaub (z.B. oft Wanderurlaub in den Alpen).
Zudem haben die Jungs hier genug Computer, TV, Smartphone und Natur ist immer gut :P

Felix
Letzte Änderung: 04 Jun 2014 16:07 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jun 2014 17:35 #339928
  • Sille
  • Silles Avatar
  • Beiträge: 385
  • Dank erhalten: 96
  • Sille am 04 Jun 2014 17:35
  • Silles Avatar
Hi Felix,
wir sind im Juli/August 2011 mit Kindern (damals 17 und 10) auch das erste Mal in Nam/Bots gewesen. Hast du noch Interesse an weiteren Erfahrungen? Falls ja, würde ich morgen mal etwas ausführlicher schreiben, ansonsten kann ich mir die Mühe sparen ;)
Ich suche aber gerne nochmal meine Sachen raus, kein Ding!

Grüße von
Sille
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jun 2014 20:15 #339944
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26201
  • Dank erhalten: 22151
  • travelNAMIBIA am 04 Jun 2014 09:12
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin Felix,
D.h. Caprivi, Senyati, Elefant Sands etc ist einer Reservation unnötig?
ich kann nur was zu Namibia sagen. Da ist vorreservieren bei Campingplätzen ohnehin nur für Etosha und Sesriem nötig und das auch nur in der internationalen Hauptsaison. Ausnahme: Zentrale Küste zum Jahreswechsel.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Oktober 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (in 99,99% wird nur die "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jun 2014 07:07 #339975
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 696
  • felix__w am 04 Jun 2014 16:07
  • felix__ws Avatar
Sille schrieb:
wir sind im Juli/August 2011 mit Kindern (damals 17 und 10) auch das erste Mal in Nam/Bots gewesen. Hast du noch Interesse an weiteren Erfahrungen? Falls ja, würde ich morgen mal etwas ausführlicher schreiben, ansonsten kann ich mir die Mühe sparen ;)
Ich suche aber gerne nochmal meine Sachen raus, kein Ding!
Sehr gerne. Gerade Erfahrungen/Tipps von Reisen mit Kinder/Teenagern sind sehr interessant.

felix__w schrieb:
Topobär schrieb:
Ihr setzt einen absoluten Fokus auf die Tierwelt. Ist das auch das, was Eure dann 14/15-jährigen Kinder wollen? Ich sehe da bei 3-4 Wochen Reisezeit eher eine klassische Namibia-Reise mit möglicher Erweiterung um Caprivi.
Ja, genau mit Tieren kann man sie besser begeistern als mit Landschaften. Der jüngere sagt sogar seit längerem, er möchte mal wegen Tieren nach Afrika. Nach Botswana wollen wir sicher. Eine klassische Namibia Tour wäre dann eine weitere Idee wenn es uns gefallen hat und wir später wieder kommen.
Ich habe die Buben gestern Abend beide nochmals gefragt und sie bestätigten, dass sie an Tieren (Safaris) sehr interessiert sind.

Felix
Letzte Änderung: 05 Jun 2014 07:08 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Jun 2014 08:58 #339980
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5906
  • Dank erhalten: 2722
  • Hanne am 05 Jun 2014 08:58
  • Hannes Avatar
hallo Felix,

was ich Dir unbedingt im Caprivi empfehlen würde, ist 2 Tage in der Mobola Lodge- nennt sich Lodge, hat aber nur 3 Selfcatering Chalets und eine super
Campsite - die Feuerstelle mit Waschbecken, wasseranschluss, Strom usw.
liegt direkt am Okavango - für die Jungs super interessant, es hat eine Hängebrücke zur gegenüberliegenden Insel, einen Felsenpool. Maja und
Alexanders Sohn ist 11 Jahre , das wäre für Deine Jungs interessant zu erfahren
wie es so ist wenn man in Namibia lebt. Du kannst dort alles kaufen, das Fleisch
ist spitze, es gibt Gemüse usw. zwar sind es einfach 50 km in den Mahango Park ist aber Teerpad , geht ratz fatz - und es ist egal wann Du da reinfährst, man sieht immer Tiere.
Wir waren vor Jahren mit unserer damals 11 jährigen Enkeltochter in Namibia-
und es war für sie immer ganz toll, wenn Kinder auf der Unterkunft waren.
Nach dem Senyati Camp würde ich nicht über Nata bis Maun fahren,
das ist ätzend, haben wir dieses jahr zwar gemacht - aber nie mehr wieder,
fahre über Kasane - Ngoma Gate in die Chobe Region, weiter über Kachikau
Savuti bis Maun, ausserhalb von Maun liegt das neue Tiaans Camp - auch
direkt am Wasser wo immer Elefanten sich tummeln von dort kannst Du direkt
mit der Fähre in den Makgadika NP fahren.
Die Kalahari Bush Break Lodge wäre vor Windhuk mein Favorit - dort stimmt einfach alles.
Viel Spass beim weiteren Planen wünscht Dir
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.