• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Befahrbarkeit der D-Straßen D 2633 / 2650 / 2646
15 Mai 2014 15:38 #337159
  • stachi007
  • stachi007s Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
  • stachi007 am 15 Mai 2014 15:38
  • stachi007s Avatar
Liebes Forum,

Im August fahren wir in 38 Tagen von Windhuk bis zu den Victoria Falls. Von der Streckenführung hätte ich noch eine Frage an das Forum:
Wie ist der Zustand der oben genannten Straßen:
Wir wollen von Twyfelfontein über Petrified Forest zum Hoada Campsite an der C40 . Wir überlegen nun ob wir als unerfahrene Allradfahrer über die oben genannten D-Straßen fahren sollen oder doch lieber über C39 und C 43 nach Palmweg und von dort über denn Grootbergpass nach Hoada.

Viele Grüsse

Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2014 15:44 #337162
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25791
  • Dank erhalten: 21406
  • travelNAMIBIA am 15 Mai 2014 15:44
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Gerhard,
Im August
Wie ist der Zustand der oben genannten Straßen
gute Frage , die Dir heute keiner beantworten kann. Frag nochmal im August nach!

Im Ernst: Zum Hochpunkt der Trockenzeit sind so ungefähr alle Straßen in Namibia auch mit einem PKW befahrbar. Ist halt eine Frage der Geschwindigkeit etc. Es handelt sich bei D-Straßen um ganz normale öffentliche Distriktstraßen - da braucht man kein 4x4, egal ob mit oder ohne Kenntnissen.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 31. Juli 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2014 15:59 #337169
  • stachi007
  • stachi007s Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
  • stachi007 am 15 Mai 2014 15:38
  • stachi007s Avatar
Hallo Christian,

Danke für die schnelle Antwort!
Ich hatte bedenken da ich in einen Reisebericht "Leonas Damaraland 2012" gelesen hatte off Road Strecken bzw schwerer Trail!

Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2014 16:09 #337171
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25791
  • Dank erhalten: 21406
  • travelNAMIBIA am 15 Mai 2014 15:44
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Gerhard,

wie gesagt, D-Straßen sind öffentliche Distriktstraßen (das ist nach B- und C-Straßen die dritthöchste Kategorie, gleichzeitig aber auch vor F- bzw. P-Straßen die zweitniedrigste), die regelmäßig gewartet werden. Es sind nie "Off-Road-Strecken"..

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 31. Juli 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2014 16:17 #337173
  • RB
  • RBs Avatar
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
  • RB am 15 Mai 2014 16:17
  • RBs Avatar
Hallo Gerhard,

Die von dir genannten C- Straßen kann man alle fahren, wenn nicht etwas außergewöhnliches passiert.

Ein Teil der D2633 ist der sogenannte Ruspoort 4WD-Trail. Das ist eigentlich keine normale D- Straße mehr. Auf der T4A Karte kann man das gut sehen auf der Reiss-know-how Karte leider nicht.

Wir haben uns ausversehen das Offroadfahren auf diesem Trail beigebracht. Da wir ohne Vorwarnung reingerasselt sind und keine andere Chance mehr hatten, als da einfach durchzufahren. War aber ganz witzig dort.

LG, RB
Letzte Änderung: 15 Mai 2014 16:23 von RB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Mai 2014 10:07 #337351
  • RB
  • RBs Avatar
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
  • RB am 15 Mai 2014 16:17
  • RBs Avatar
Hallo zusammen,

Ich möchte noch mal auf das Thema D-Straßen aufgreifen. Diese Straße können sehr wohl zu Offroadstrecken werden und es gibt welche, die haben noch nie!!!!!! einen Grader gesehen.
Das richtet sich in erster Linie an Namibianeulinge zur Vermeidung von schlimmer Fehlplanung und natürlich an die Fomis, die genau solche Strecken zum Fahren suchen,

1. D3700 verbindet Epupa und Swartbooisdrift direkt, ca 90km oder 10h
2. D3701 Anfahrt zum van Zyl's Pass
3. D1779 von Buitepos direkt ins Buschmannland
4. D3830/3831 ist Teil des Bushmantrails von Jan Joubert
5. D3303 ist die Anfahrt zum Khaudom NP

Diese Straße sind nur mit AWD befahrbar. Und davon gibt es noch ein paar mehr.

LG, RB
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2