• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Caprivi - Wie interessant?
28 Feb 2006 07:40 #11913
  • anddor
  • anddors Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 4
  • anddor am 28 Feb 2006 07:40
  • anddors Avatar
Hallo chriss,

ich schliesse mich da Chrigu an, warum Caprivi so gemieden wird liegt wohl noch daran das die Erinnerung der \"unsicheren Gegend\" im Gedächtnis hängt. Doch das ist eigendlich vorbei, ich denke das der ganze Caprivi schon zu 1 1/2 Wochen einläd. z. B. die alte Strecke am Okavango von Rundu nach Nyangana; Mahango-Park; Mudumu-Park; Kamtima Mulilo (Lodge am Sambesi) !
Aber ich denke auch das man erst mal die hight-lights sehen muss, bevor man solche Sachen ausprobiert !

Gruß
anddor

:cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2006 10:27 #11946
  • lutz
  • lutzs Avatar
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 1
  • lutz am 28 Feb 2006 10:27
  • lutzs Avatar
ich bin der Meinung, dass man sich für den Caprivi schon ein paar Tage Zeit nehmen sollte. Mamili NP und Mudumu NP sind das allein schon Wert - gefallen mir persönlich z.B. besser als Etoscha. Außerdem kann man auch prima Bootsfahrten z.B. auf dem Zambezi machen. Und wenn du durchfahren willst, bis Rundu ist mächtig viel Personenverkehr an der Straße, da sollte man das Gaspedal auch nicht so durchtreten. Wenn du den Schwerpunkt auf Sambia legst, würde ich nach Katima fliegen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2006 11:47 #11956
  • Chriss
  • Chrisss Avatar
  • Beiträge: 67
  • Chriss am 28 Feb 2006 11:47
  • Chrisss Avatar
Hallo,

danke für Eure Tipps. Klingt tatsächlich sinnvoll, da nicht einfach durchzufahren, besonders die Gegend um die Popa Falls und Mudumu NP dürften schön sein.

Stellt sich nur mehr die Frage, wo übernachten. In einem anderen Beitrag wurde das ja schon diskutiert. Dennoch fällt die Entscheidung schwer... Welche der Campsites liegen direkt am Wasser? - Jener von der Mahangu Safari Lodge ist am Wasser, auch der N//goabaca Campsite?

Danke nochmals und viele Grüße
Chriss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2006 12:47 #11962
  • duwisib
  • duwisibs Avatar
  • Beiträge: 466
  • Dank erhalten: 1
  • duwisib am 28 Feb 2006 12:47
  • duwisibs Avatar
Hallo,

der staatliche Campsite Popa Falls liegt direkt am Okawango und ist preiswert, schön schattig gelegen und man kann die Fälle gut erlaufen, erforschen... Aber Achtung: auch Flußpferden kann man begegnen. Zum Platz gehört auch ein Restaurant, in dem man ganz lecker essen könnte...

Gruß
Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2006 12:51 #11964
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6888
  • Dank erhalten: 4014
  • chrigu am 28 Feb 2006 12:51
  • chrigus Avatar
N//goabaca liegt mit blick auf das wasser. es sind aber sehr viele pflanzen da die den weg zum wasser verunmöglichen.
das Ngepi Camp liegt direkt am wasser und hat einen Flusspfed und Kroki Käfig zum schwimmen (du gehst in den Käfig nicht umgekehrt). und eine toilette mit aussicht auf den kavango.

Bilder und mehr infos hat es hier: www.namibia-forum.ch...tid=8&id=146#146

chrigu<br><br>Post geändert von: chrigu, am: 28/02/2006 12:53
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2