THEMA: Was man (angeblich) alles nicht braucht.
15 Jul 2016 16:11 #437886
  • phantom
  • phantoms Avatar
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 37
  • phantom am 15 Jul 2016 16:11
  • phantoms Avatar
hi there,

vielleicht benutzte livingstone ja damals eine karte von ANDERSSON?!?!?!?! :whistle: :woohoo:

, von Hand gezeichneten Karten des schwedischen Forschungsreisenden Charles John Andersson, die das zentrale und nördliche Namibia abbilden. Eine Karte weist u.a. auf das südliche Simbabwe und nördliche Botswana hin, in der sogar die Viktoriafälle als "Mosi-oa-Tunya (der donnernde Rauch - wie die Fälle in einheimischer Sprache genannt werden) eingezeichnet worden sind. Das Eigenartige daran ist, dass auf dieser Karte der Vermerk steht, dieses Dokument dürfe nicht veröffentlich werden. Sonderbar auch, dass David Livingstone die Fälle erst drei Jahre später entdeckte.

www.az.com.na/lokale...ge-galerie.75937.php

froehliches "streiten" wuenscht
david :evil:
Letzte Änderung: 15 Jul 2016 16:11 von phantom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
15 Jul 2016 16:19 #437888
  • SASOWEWI
  • SASOWEWIs Avatar
  • Beiträge: 3080
  • Dank erhalten: 1197
  • SASOWEWI am 15 Jul 2016 16:19
  • SASOWEWIs Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Zum Beispiel habe ich bei meinem Flugschein nur gelernt wie man auf Sichtflug mit Karte fliegt - GPS war verboten. Heute lernt man - je nach Land - nur noch GPS... und wenn dieses ausfällt, dann sind die Leute meist komplett aufgeschmissen.

Christian, das war bei mir genauso, GPS gabs für teuer Geld in der Seefahrt, ich hab mal einen Flug gemacht da hatte mein Mitflieger so ein Ding dabei und meinte auf die Karte verzichten zu können. Als während des Fluges dann die Batterien des GPS alle waren kam ich mit meiner konventionellen Navigation und dem Strich in der Karte ganz groß raus und wir am Ende sicher ans Ziel. Kennst du auch Leute die sich selbst die Eckpunkte der Platzrunde programmiert haben?

lg sasowewi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jul 2016 16:46 #437889
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26334
  • Dank erhalten: 22316
  • travelNAMIBIA am 15 Jul 2016 16:46
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
Hi Sasowewi,
Kennst du auch Leute die sich selbst die Eckpunkte der Platzrunde programmiert haben?
kenne ich in der Tat. Der ist so viel mit Trimmen beschäftigt, dass er ja nicht auch noch die Richtung halten kann... ;-)

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. November 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird nicht immer verlangt), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jul 2016 16:46 #437890
  • swisschees
  • swisscheess Avatar
  • Nobody is perfec!
  • Beiträge: 1648
  • Dank erhalten: 743
  • swisschees am 15 Jul 2016 16:46
  • swisscheess Avatar
NamiBilly schrieb:
Hallo Emanuel,
und wir wollen mal nicht vergessen, dass die Expeditionen von Livingstone vor mehr als 150 Jahren zum größten Teil von Groß Britannien finanziert waren und mit einem großen Aufwand an Menschen (Sklaven?) und Material durchgeführt wurden. Der gute David ist nicht alleine, nur mit einem Rucksack auf dem Rücken durch den "Urwald" gelaufen. Im Zweifelsfall hat er sich auch tragen lassen.
Gruß NamiBilly

Ja das weiss ich. Das ist eindrücklich bei Wikipedia über den andern bekannten Afrikaforscher Henry Morton Stanley nachzulesen.
de.wikipedia.org/wiki/Henry_Morton_Stanley

Bei David Livingstone steht zu diesem Thema allerdings nicht viel:
de.wikipedia.org/wiki/David_Livingstone

Gruss
Emanuel
Letzte Änderung: 15 Jul 2016 16:54 von swisschees.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
15 Jul 2016 16:52 #437891
  • swisschees
  • swisscheess Avatar
  • Nobody is perfec!
  • Beiträge: 1648
  • Dank erhalten: 743
  • swisschees am 15 Jul 2016 16:46
  • swisscheess Avatar
@Topobär
Mein Meinung:
"Ein GPS ist kein Ersatz für geistige Windstille!"

Spruch eines Mitglieds des T4A Forums:
"A GPS is a device that tells you exactly where you are lost!"

Gruss
Emanuel
Letzte Änderung: 20 Jul 2016 19:13 von swisschees.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jul 2016 18:13 #437896
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4897
  • Erika am 15 Jul 2016 18:13
  • Erikas Avatar
Hallo zusammen

Swisschees schrieb:
Am besten finde ich wenn dann noch das Argument angeführt wird, dass David Livingstone kein solches Teil nicht dabei hatte. Es stört aber niemand, dass wir heute mit einem Motofahrzeug oder wenigstens mit einem Fahrrad unterwegs sind, was Livingstone bekanntlich beides nicht zur Verfügung stand.

Und trotzdem hatte es Dr. Livingstone in mancher Hinsicht leichter, als der moderne Tourist.
Fragen wie z.B.,
- braucht es eine zweite Autobatterie- gibt’s in den Unterkünften Steckdosen - wie sind die Öffnungszeiten der Supermärkte - kann ich Alkohol und Fleisch auch online im Voraus bestellen - was ist, wenn ich nachts mal aufs Klo muss - wo kann ich eine SIM-Karte für’s Handy kaufen - gibt’s in Afrika sowas wie einen ADAC - was kostet der Liter Treibstoff - kann ich mein Fahrzeug alleine stehen lassen, wenn ich einkaufen gehe - kann ich in Maun Windeln kaufen - welche Malaria-Prophylaxe soll ich nehmen und wenn ja, welche - wie ist das Wetter im Januar, Februar, März….. – brauche ich einen zweiten Reservereifen – ist ein int. Führerschein wirklich nötig – welche Fahrzeugversicherung soll ich wählen –welche Strecke von A nach B ist die Schönste – muss ich Campingplätze wirklich vorbuchen – benötige ich einen 4x4 – soll ich lieber die oder die oder die Lodge auswählen – wann sind die Flüge am günstigsten - gibt’s in den Unterkünften einen Föhn - soll ich warme Unterwäsche mitnehmen - welche Kamera - soll ich Finger- und Zehenschienen mitnehmen usw.
waren für ihn kein Thema.
Und das Tollste überhaupt war die Tatsache, dass er nirgends irgendwo eine Unterkunft vorbuchen musste. :cheer: :cheer: :cheer:




Hier ein Bild der schlichten Dr. Livingstone-Gedenk-Kapelle in Bagamoyo in Tansania am Indischen Ozean

Livingstone starb 1873, sein Leichnam wurde von zwei Trägern mehrere Monate lang ca. 1‘200 km quer durchs Land nach Bagamoyo getragen und dort im Alten Kirchturm der Mission vom 25. auf den 26.2.1874 aufgebahrt. Ihm zu Ehren wurde diese schlichte Kapelle gebaut. Es steht zwar auf dem Schild, dass er durch diese Türe gegangen sei, aber das kann nicht sein, da die Kapelle erst später gebaut wurde :) .

Ja, die früheren Afrikaforscher reisten wirklich noch anders als wir und eine Gedenk-Kapelle wird für uns bestimmt niemand errichten.
Heute verewigt man sich höchstens mit einem Reisebericht im Namibia-Forum.


LG Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: engelstrompete, Namib33, Burschi, picco, KarstenB, Logi, CuF, dahlie