THEMA: Namibia Offline-Navigation App
13 Jun 2019 18:50 #558741
  • zermatt_de
  • zermatt_des Avatar
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 8
  • zermatt_de am 13 Jun 2019 18:50
  • zermatt_des Avatar
Hallo,
ich nutze zum einen die Papierkarte von Tracks4Africa. Darüber hinaus die Here app. Du kannst das Kartenmaterial kostenlos auf dein Smartphone herunterladen. Für Die Navigation benötigst Du auch kein Netz. Ich gebe die Route und die Punkte immer schon in D in die Here App ein. Nach der Mietwagenübernahme wird das Handy angestellt und los geht's. Ich habe im vergangenen November auch GPS Punkte für eine Offroad tour im Desolation Valley eingetragen. Das hat alles gut funktioniert und ist kostenlos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jun 2019 19:18 #558745
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 292
  • Seyko am 13 Jun 2019 19:18
  • Seykos Avatar
T4A war meistens ok, allerdings finde ich das Kartenmaterial - nach mehr als 35.000 km im südlichen Afrika - überbewertet.

OsmAnd wäre meine Empfehlung. maps.me ist eine Datenkrake (google hilft) und nutzt auch nur OSM als Basis. Das ist ein Punkt den ich sowieso nie verstehen werde: maps.me spioniert dich aus wo es nur geht und bietet den Dienst kostenlos. OSmAnd ist genauso gut, kostet einmalig 6.99 EUR und respektiert Datenschutzgesetze.

90% der Reisenden die wir getroffen haben nutzten maps.me

Wir haben es scheinbar alle nicht besser verdient :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jun 2019 20:12 #558753
  • wojnar
  • wojnars Avatar
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 108
  • wojnar am 13 Jun 2019 20:12
  • wojnars Avatar
Das ist ein bisschen unfair. 8ch denke Mal das Angebot ist so groß, man nimmt, wovon man halt öfter gehört hat.
Ich persönlich finde maps.me im Handling unpraktisch, habe jetzt Magic earth runtergeladen, Punkte eingespeichert,. .
Bin schon sehr neugierig, wie es funktioniert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jun 2019 08:59 #558931
  • Handkäs
  • Handkäss Avatar
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 7
  • Handkäs am 15 Jun 2019 08:59
  • Handkäss Avatar
motorradsilke schrieb:
Warst du denn mit OSMAnd nicht zufrieden? Das nutzen wir auch im Ausland und sind eigentlich zufrieden.

Grundsätzlich wars ok.
Sogar so weit das ich am 1. Tag dem Shuttle-Service den wir benutzt haben sagen konnte das er auf dem Weg vom Flughafen zu unserer Unterkunft falsch abgebogen ist. :laugh:

Die Papierkarten von Tracks4Afrika hab ich mir für die nächste Tour geholt. Und Google Maps gibts ja auch noch und dann sonst noch so einiges.

Mir gings um die Software die da bei Amazon angeboten wird.
Aber anscheinend kennt das hier keiner und es wird so sein wie hier im Threat vermutet: Es ist eine Openstreetmap-Variante.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jan 2020 14:47 #577095
  • Handkäs
  • Handkäss Avatar
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 7
  • Handkäs am 15 Jun 2019 08:59
  • Handkäss Avatar
Ich kram den alten Threat mal wieder raus.
Ich hab mich mit OsmAnd aufm Android-Smartphone etwas vertraut gemacht und werde das in Verbindung mit der Papierkarte von Tracks4Afrika benutzen.

Da kann man ja wunderbar eigene Favoriten importieren. (ich hab die Favoriten in Google-Maps erstellt, dann KLM-export, diese Datei in gpx umgewandelt und dann in OSM importiert)

vieles was auf meiner Tour wichtig ist hab ich auf diese Art jetzt schnell verfügbar.

Jetzt wollte ich alle relevanten Tankstellen, Bankomaten, Supermarkt, Polizei auch als Favoriten ablegen.
Die POIs in OSM sind unvollständig, GoogleMaps kennt z,B, viele Tankstelen gar nicht.
Entpuppt sich als im Grunde unmöglich. Viele der interessanten POIs gibt es lt. Papierkarte von Tracks4Afrika. Aber die Position ist da nicht so gut zu erkennen wie ich es für ein GPS gerne hätte B)

Jetzt frag ich einfach mal: Gibt es oder hart jemand solche GPX.Files von z.B. Tankstellenpositionen in Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jan 2020 18:08 #577107
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6141
  • Dank erhalten: 2980
  • chrigu am 11 Jan 2020 18:08
  • chrigus Avatar
Naja, es gibt von Tracks4Africa die GPS Karte für Garmin. Da sind in der aktuellen Version für Namibia 14'295 POIs enthalten. In BaseCamp hast Du dann die Möglichkeit nach Kraftstoff zu suchen. Das ist natürlich einiges an Arbeit lässt sich aber anhand eine Route recht schön machen.



Deine Route kannst Du z.B. als GPX Datei nach BaseCamp importieren.

Ich bin recht sicher, dass es Tools gibt mit denen Du alle POIs aus einer Garmin Karte (also auch aus den Tracks4Africa Karten) exportieren kannst. Ich habe aber gerade keines dieser Tools zur Hand.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi