THEMA: Geocaching in Namibia
13 Feb 2010 10:43 #129401
  • sylvia235
  • sylvia235s Avatar
  • Beiträge: 216
  • sylvia235 am 13 Feb 2010 10:43
  • sylvia235s Avatar
Wir hatten keine Probleme beim Geocaching, haben's damit aber auch nicht übertrieben. Wir nehmen immer nur die Caches mit die sozusagen am Weg sind und die man einfach so ansteuern kann ohne lange Rechnerei usw.
Liebe Grüße,
Sylvia
Fotos Namibia/Botswana 2009
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Feb 2010 13:25 #129430
  • feldpogge
  • feldpogges Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 4
  • feldpogge am 13 Feb 2010 13:25
  • feldpogges Avatar
Hi Pete39,
was ist den so problematisch bei GC1BHZ1 in Windhoek

Es grüßt der Geocacher feldpogge aus Deutschland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Feb 2010 22:15 #129472
  • Giraffen-Lisa
  • Giraffen-Lisas Avatar
  • Mein Leben ist bunt und ich bin glücklich damit.
  • Beiträge: 766
  • Dank erhalten: 215
  • Giraffen-Lisa am 13 Feb 2010 22:15
  • Giraffen-Lisas Avatar
Hallo,

ich habe einige Schätze in Namibia gesucht und gefunden.
Besonders schön fand ich den Spreetshoogte Cache

Wunderschöne Aussicht, direkt am Weg, aber dennoch gut getarnt.
Perfekt für eine kleine Ruhepause und einen tollen Blick in die Namibwüste.

Wegen Skorpionen: Regel Nr.1 ist - immer Steine und Äste und von sich weg anheben.

Ansonsten sehe ich keine besondere Gefahr.
In Swakomund gab es auch einige gute caches.
Nördlich soll es beim Baobab-baum einen tollen geben, den haben wir aber nicht geschafft.

Viel Spaß beim cachen!

Geocacherin Giraffen-Lisa
Meine Aufenthalte in Südwest/Namibia:
1978/79 Besuch auf Farm am Waterberg, 1980 Praktikum im Schülerheim Otjiwarongo/Caprivi, 1981 Bulli-Rundreise mit crockydile: Namibia – Kapstadt – Gardenroute – Zymbabwe – Victoriafälle – Botswana (10Tage mit dem Mokoro im Okawango-Delta) – Namibia,
1983 Arbeiten auf Farm Otjikaru am Waterberg
lange Pause
Tolle Urlaube folgenten: 2007 Namibia, 2008 Namibia/Botswana, 2009 Namibia
2018 Wunderschöne 2-Familientour mit Familie tim.buktu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2010 08:39 #129478
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6517
  • Dank erhalten: 3513
  • chrigu am 14 Feb 2010 08:39
  • chrigus Avatar
Hallo

Da ich noch nie gecached habe eine Frage. Gibt es eine einfache Möglichkeit alle caches in einer Region oder in ganz Namibia mal auf mein Colorado zu laden. Dann können wir die nächsten in unserer Umgebung mal angehen. Oder muss ich die Vorbereitung jeweils am Computer machen und wie sie es bei geocaching.com schreiben den Punkt von Hand ins Gerät eingeben?

Danke für Eure Infos
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2010 10:12 #129483
  • Pete
  • Petes Avatar
  • Beiträge: 77
  • Dank erhalten: 15
  • Pete am 14 Feb 2010 10:12
  • Petes Avatar
Hallo feldpogge,

Der Aloe-Trail (oder Hofmeyrweg) hat schon seit langem einen schlechten Ruf weil dort immer wieder Touristen überfallen worden sind.
Eine Suche in diesem Forum wird es Dir bestätigen. Z.B Santana 16.4.06 und camelthorn 10.2.10.

Happy Caching :) Pete39
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2010 12:18 #129501
  • AfricanDreams
  • AfricanDreamss Avatar
  • Beiträge: 594
  • AfricanDreams am 14 Feb 2010 12:18
  • AfricanDreamss Avatar
anleitung für chrigus... :-)

ich nehme mal an, du hast einen account bei geocaching.com - musst kein premium-member sein, normaler, kostenloser account tut's auch...

nach dem einloggen klickst du

"hide and seek"

und auf der neuen seite dann suchst du das textfeld

"by country"

dort wählst du namibia aus und klickst "go"

es kommt, auf seiten verteilt, eine liste aller caches in nam.

wenn du jetzt willst, kannst du bei jedem cache ganz rechts auf das icon klicken und der betreffende cache wird auf dein angeschlossenes gerät übertragen - is was für langweilige tage :-)
etwas einfacher:
wenn du ganz unten auf die seite gehst, gibt es dort einen button "check all" und dann einen button "download waypoints".
mit den beiden kannst du die caches wenigstens seitenweise bearbeiten.
also, wenn du das für alle 6 seiten gemacht hast (leider geht nur jede Seite für sich), öffnest du die dateien in mapsource und hast da deinen nächsten spaß: mapsource erlaubt so ohne weiteres nicht das laden mehrerer waypoint-dateien - es überschreibt immer das bisher geladene...
da hilft nur geladene waypoints in der liste markieren, dann kopieren, dann die neue liste laden und die eben kopierten waypoints wieder in die liste rein "pasten" -
tja, und dann mit der bekannten funktion in mapsource die waypoints auf dein gerät laden - einfach, oder? :-)

noch ein paar anmerkungen:
was son cache ist, der wird ab und zu auch mal "disabled" oder von zweibeinigen oder vierbeinigen nicht-cachern - man nennt die zweibeinigen in fachkreisen auch "muggle" - gnadenlos geschändet - was bedeutet, dass du dir nen wolf suchen kannst ohne etwas zu finden...
du solltest also, bevor du einen cache angehst, nochmal kurz auf die betreffende seite gehen, um zu gucken, ob der cache noch aktiv ist. auch die logs anderer cacher zu lesen kann ganz schön hilfreich sein.

2. der genialste cache in nam ist unserer meinung nach direkt vor deiner haustür in der mondlandschaft - ein kleines stück das swakop-revier hoch, dann links ab...
er liegt unter einem stein - einem von ein paar hundert :-)
aber die anfahrt lohnt sich auch wenn du ihn nicht findest.
fahr den weg noch ein paar meter weiter, und du kommst auf das plateau, dass du vielleicht noch aus unserem vortrag kennst...
und wenn wir mal in deine ecke kommen, machen wir vier da ma nen spontanes forums-treffen, ok? :-)

grüßles von den afrika-träumern!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.