THEMA: Tipp, wo bekomme ich Malarone
13 Aug 2022 20:30 #649271
  • 1743
  • 1743s Avatar
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 26
  • 1743 am 13 Aug 2022 20:30
  • 1743s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Frag in der Apotheke nach dem Wirkstoff, nicht nach dem Markennamen!
Malarone heißt im südlichen Afrika Malanil und ist in (fast) jeder Apotheke erhältlich. Je nach Land Rezeptpflichtig. Preis um 400 Rand für 12 Stück.

Viele Grüße
Christian

Die Auskunft es Apothekers in Maun war, das es das Medikament in Botswana nicht gibt, weil nicht zugelassen. Gefragt hatte ich nach Wirkstoff. (Hatte eine Packung dabei)
VG Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Aug 2022 23:21 #649273
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 572
  • Dank erhalten: 309
  • HeiVi am 13 Aug 2022 23:21
  • HeiVis Avatar
Es gibt in Maun nicht nur eine Apotheke. Mussten leider auch feststellen, dass die Intelligenz und Bereitschaft, einem ausländischen Kunden zu helfen, von Apotheke zu Apotheke sehr unterschiedlich verteilt ist... Ein Apotheker hatte "noch nie etwas von Wick Daymed" gehört und hatte auch keine Alternative, die nächste Apothekerin ein paar Ecken weiter war super und hat mir mit guten Medikamenten über üble Tage geholfen.
Grüße,
HeiVi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, 1743
14 Aug 2022 13:56 #649288
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30815
  • Dank erhalten: 28803
  • travelNAMIBIA am 14 Aug 2022 13:56
  • travelNAMIBIAs Avatar
Die Auskunft es Apothekers in Maun war, das es das Medikament in Botswana nicht gibt, weil nicht zugelassen. Gefragt hatte ich nach Wirkstoff. (Hatte eine Packung dabei)
Das ist Unsinn, denn es ist auch in Botswana die Standardprophylaxe gegen Malaria.

Viele Grüße
Christian
Vom 24. August bis 8. September 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, 1743
15 Aug 2022 20:39 #649414
  • 1743
  • 1743s Avatar
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 26
  • 1743 am 13 Aug 2022 20:30
  • 1743s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Die Auskunft es Apothekers in Maun war, das es das Medikament in Botswana nicht gibt, weil nicht zugelassen. Gefragt hatte ich nach Wirkstoff. (Hatte eine Packung dabei)
Das ist Unsinn, denn es ist auch in Botswana die Standardprophylaxe gegen Malaria.

Viele Grüße
Christian

Hab heute nochmal eine Tour durch einige Apotheken in Main gemacht. Du hast recht, heute kannten alle Malarone / Malanil. Einhellig war aber die Rückmeldung, dass es zur Zeit nicht lieferbar ist..

Hat mir der Apotheker letzte Woch also Unsinn erzählt.
VG Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2022 08:21 #649443
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 701
  • Ebi am 16 Aug 2022 08:21
  • Ebis Avatar
Hi Uli, :)

kenne nen Arzt, der das Medikament in Tansania nach ein paar Tagen abgesetzt hat, weil er Depressionen davon bekommen hat. Kann passieren, muss nicht. Was sicher passiert: die Blutwerte verändern sich, besonders bei längerer Einnahme. Deshalb sollte man das Zeug nicht lange Zeit futtern. Gut, die Leber regeneriert, so kann man es auch sehen.

Malaria hatte ich schon, überlege gerade auch, ob ich Malarone wieder nehme. Bin noch zu keinem Ergebnis gekommen, es kann aber gut sein, dass ich es nur einpacke und dann nehme, wenn es Symptome gibt. Im Krankenhaus haben sie mir damals 4 Tage 4 Stück (auf einmal) rein gedröhnt. Genau das hatte mir ein Freund geraten, der schon 2x Malaria hatte. Kann man auch so machen, ist ja nicht so, das man jeden Tag Malaria bekommt, mich hat es beim 40. Aufenthalt in Afrika erwischt. Hätte auch 40x das Zeug futtern können, bin froh, dass ich es nicht gemacht habe.

Grüße
Ebi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: 1743
16 Aug 2022 13:24 #649455
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 227
  • Dank erhalten: 566
  • Ytramix am 16 Aug 2022 13:24
  • Ytramixs Avatar
Ebi schrieb:
Hi Uli, :)
mich hat es beim 40. Aufenthalt in Afrika erwischt. Hätte auch 40x das Zeug futtern können, bin froh, dass ich es nicht gemacht habe.
Grüße
Ebi

Erwischt hätte es Dich trotzdem, die Tabletten schützen ja lediglich von den starken Symptomen, oder liege ich da falsch?
Ich tue mich auch jedes mal schwer, da es ja einem nicht wirklich vor einer Infektion schützt und sie ziemlich reinhauen.
Vertrage sie zwar nicht schlecht aber ganz hundert ist es irgendwie auch nicht.

Beste Grüsse
René
In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Letzte Änderung: 16 Aug 2022 13:24 von Ytramix.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ebi, 1743