THEMA: Elefanten-Management Botswana
05 Mär 2019 12:38 #550096
  • Dreamliner
  • Dreamliners Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 194
  • Dreamliner am 05 Mär 2019 12:38
  • Dreamliners Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
die Autorin wird nicht erwähnt, sondern lediglich einen Link zu einem Artikel von ihr. Seltsam dann zu behaupten, dass sie die Pressemitteilung herausgegeben hat.

Na, ich finde es seltsam, sich zu Dingen zu äußern, die man nicht richtig gelesen hat oder von denen man keine Ahnung hat. :P Ich schrieb doch ausdrücklich von den Eigenschaften des Dokumentes. Die kannst Du in den meisten PDF-Readern über einen Unterpunkt im Menü Datei abrufen.


D.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, Logi
05 Mär 2019 15:26 #550148
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 550
  • Dank erhalten: 656
  • Yoda911 am 05 Mär 2019 15:26
  • Yoda911s Avatar
Ich schrieb doch ausdrücklich von den Eigenschaften des Dokumentes.
Ich glaube, aus den Eigenschaften einer Datei auf den Autor zu schließen, ist sehr fehleranfällig. Nicht selten wird z.B. eine alte Datei als Vorlage für eine neue genommen und dabei bleiben die alten Eigenschaften - darunter z.B. der Name des Erst-Erstellers der Datei - unsichtbar im Hintergrund erhalten. Ich habe es schon erlebt, dass der Name eines EDV-Administrators in den Eigenschaften von Vorlagen abgespeichert war, den es seit Jahren nicht mehr gab. Manchmal werden so sogar (Teil-)Plagiate erkennbar.
Christoph
Ersttätertour Aug/Sep2017 mit Galerie und Blog
geplante Zweittätertour Juli/Aug 2019 mit Blog
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA
05 Mär 2019 15:42 #550152
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20114
  • Dank erhalten: 12965
  • travelNAMIBIA am 05 Mär 2019 15:42
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
Danke Christoph. Zudem ist es für die Information hier vollkommen egal (übrigens stehen im Original-Word-Dokument als Autoren: Gail Potgieter, Christopher Brown... ich hatte das doc zur Einstellung ins Forum in ein PDF umgewandelt... übrigens auch nicht mit Word 2016, wie die "Eigenschaften" einem verkaufen wollen).

Es ging mir lediglich um die Presseerklärung des NEC, die ich hier zum Thema eingestellt habe. Mittlerweile wird ja hier im Forum von einigen Leute alles in Frage gestellt. Da muss man sich fast schon rechtfertigen und erklären, wenn man schreibt, dass es aktuell sehr heiß und trocken ist ;-)

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Rehema
05 Mär 2019 16:16 #550158
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 386
  • Dank erhalten: 609
  • loser am 05 Mär 2019 16:16
  • losers Avatar
Für mich ist das alles sehr lehrreich und interessant, wie in Zeiten von www und sogenannter social media (die den Namen nicht immer verdienen, weil sie oft a- und unsozial sind) für ein Land so weitreichende Entscheidungen abgehandelt werden und wie Ungenauigkeiten, Halb- und Unwahrheiten ständig wiedergekäut werden, um Stimmung für die „gute Sache“ zu machen. Da wird lediglich von Trophäenjagdverbot gesprochen, obwohl auch die Subsistenzjagd verboten wurde, oder von der Entwaffnung der Ranger, obwohl eigentlich die mit Militärwaffen ausgerüstete „Privatarmee“ der Khamas (für die es keine rechtliche Bedeckung gab) aufgelöst wurde usw…oder wenn im Musterstaat Botswana, überwältigte und gefangene, Straftäter gleich an Ort und Stelle exekutiert werden, wird das als "robuste" oder "drakonische" Maßnahmen kommuniziert.
Auch sogenannte Qualitätsmedien sind mit von der Partie. Der öst. DerStandard lieferte gerade ein aktuelles Beispiel in Form eines Schmarrnartikels von Johannes Dietrich, der bei mir ein paar Sterne für Qualitätsjournalismus eingebüßt hat. Warum er so klug über die Korruption in Südafrika schreibt und dann Botswana als Musterstaat bezeichnet und die Khamas glorifiziert, weiß wohl nur er selber. Derartige Artikel und Desinformationen bauen einen gewaltigen Meinungs- und Erwartungsdruck in der internationalen Welt auf. In diesem Klima wird es Botswana sehr schwer fallen einen rationalen Umgang mit dem Problem der jetzigen und zukünftigen Elefantenpopulation zu finden. Die eingangs verlinkte Presseaussendung soll dem wohl etwas entgegenwirken und das ist mM in dieser Situation schon wichtig und richtig. Ich bin aber skeptisch, dass es was helfen wird. Der shitstorm im Netz wird gewaltig sein.
Es gibt wohl kein Land der Welt, das mit einem generellen Jagd- (in Botswana eigentlich Tötungs-)Verbot von Wildtieren leben kann*), aber von einem der ärmsten Länder der Welt wird das verlangt. Und das noch dazu bei Tieren mit 5t Gewicht, Tagesverbrauch von 200 kg pflanzlicher Nahrung und 100 Liter Wasser, und Nettobevölkerungszuwachs von 5 bis 10 % pro Jahr. Wie Botswana in den nächsten Jahrzehnten mit Letzterem leben soll, sagt kein Mensch. Über dieses Thema wurde hier ja schon seitenweise diskutiert, aber darüber schweigen die „sozialen“ Medien, so sozial sind sie nämlich nicht.
Werner
*) private konzessionierte Jagdfarmen ausgenommen.
Letzte Änderung: 05 Mär 2019 16:21 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, La Leona, maggus, freshy, Turi, Logi, CuF, Rehema
06 Mär 2019 08:36 #550224
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 5695
  • Dank erhalten: 3981
  • Logi am 06 Mär 2019 08:36
  • Logis Avatar
Botswana am Scheideweg: Elefanten als Hundefutter? www.az.com.na/nachri...ndefutter2019-03-06/

Während verschiedene Quellen einen Anstieg der Wilderei in Botswana bestätigen, denkt die Regierung des südafrikanischen Landes darüber nach, den Abschuss von Elefanten durch Großwildjäger und für die Tierfutter-Produktion zu erlauben. Als Grund nennt sie den wachsenden Konflikt zwischen Kleinbauern und Tieren.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
07 Mär 2019 10:33 #550360
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 5695
  • Dank erhalten: 3981
  • Logi am 06 Mär 2019 08:36
  • Logis Avatar
Wenn Naturschwärmer überschnappen: www.az.com.na/nachri...schnappen2019-03-07/

Unsere Nachbarn in Botswana kriegen derzeit schwer mit ihrer ausufernden Elefantenpopulation. Und damit nich genug, die sind auch lärmenden Bambistreichlern in Europa und ebenso leicht den „bear huggers“ unter den Yankees ausgesetzt. Warum? ....

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, freshy, CuF