THEMA: Zustand Krüger Unterkünfte
20 Mai 2021 17:08 #616532
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 20 Mai 2021 17:08
  • losers Avatar
Was SANParks so macht (wenn gerade keine Quartierinstandhaltung gemacht wird B) steht hier
www.sanparks.org/ass...nual-report-2020.pdf
Die Finanzen sind ab S. 178.

Aus den letzten 20 Jahren kenne ich KNP, KTP, Addo, Tsitsikama, WC, Augrabies, war zuletzt 2019 in RSA, im KNP zuletzt zwei Wochen in 2017 (Pretoriuskop, Berg en Dal, Lower Sabie, Satara, Olifants), habe schon in Vor-Coronazeit viele Klagen über schlechten Zustand bis „unzumutbar“ gehört und gelesen. Für mich war’s jedenfalls immer gut genug, und was nicht, wurde sofort behoben. Aber sicherlich liegen öfters starke Verschleißerscheinungen vor. KZN ist auch ähnlich. Von sowas lasse ich mir aber nicht den Aufenthalt und die Stimmung verderben, denn nirgends war es so, dass mir der Aufenthalt verdorben gewesen wäre. Das ist aber eine Einstellungssache.
Aber sicher: Viele feste Quartiere bei SANParks sind für Reisende mir Normalbudget eigentlich (zu) teuer, wenn man nur das Quartier für sich bewertet (Größe, Layout, Pflegezustand) und nicht auch das, wozu es einem verhilft. Diese Krot muss man halt schlucken.
Was @Verschleiß und Mängel mE (von Touristen) etwas unterschätzt wird, ist die von Anfang an tw. schlechte Qualität der Ausstattung (vom Wasserhahn bis Küchenblock bis -Austattung bis Kasten und zur Fliegentür) und deren Verarbeitung und was das dortige Klima in wenigen Jahren daraus machen kann…. vom Umgang der pt Gäste damit gar nicht zu reden. Und was Instandhaltung (nach europäischen Verhältnissen) bedeuten kann, wenn der Händler und Lager dafür ein paar 100 km entfernt sind. Dann wird Instandhaltung öfters zur Improvisation. Deswegen schaut diese im Privatquartier in Northern Cape dann genauso aus, wie die im KTP. Eine einfache, betriebswirtschaftlich vertretbare, Lösung dafür sehe ich nicht.
Grüße
Disclaimer: Ich bin keine Apologet des ANC und weiß über dessen „performance“ bei den Parastatals Bescheid. Meine aber, dass man SANParks nicht hauptsächlich nach klemmenden Türen und kaputten Toastern bewerten sollte.
Letzte Änderung: 20 Mai 2021 17:33 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2021 17:33 #616533
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 705
  • Dank erhalten: 465
  • Makra am 20 Mai 2021 17:33
  • Makras Avatar
loser schrieb:
. Meine aber, dass man SANParks nicht hauptsächlich nach klemmenden Türen und kaputten Toastern bewerten sollte.

Das macht doch auch niemand, aber den gleichen Preis für einen renovierten und einem total heruntergekommenen Bungalow zu verlangen, passt halt auch nicht ganz. Wir hatten in Parknähe schon wesentlich modernere und besser ausgestattete Häuser für weniger als den halben Preis gemietet. Aber solange die Leute das bezahlen - so what ...

Mir geht halt die Hutschnur hoch, wenn man auf der einen Seite wegen der Trockenheit Wasser sparen sollte, aber etwa jede 5. WC-Spülung defekt war und permanent Wasser gelaufen ist. Manche konnte mein Mann reparieren, aber einige liefen durch ....

Und die Sauberkeit hat auch nicht unbedingt etwas mit der betriebswirtschaftl. Rechnung zu tun. Die ist manchmal schon hart an der Grenze zum Ekel. Speziell in den Küchen wird oft nur geputzt, wo man auf den ersten Blick hinsieht.
Liebe Grüße
Makra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, Logi, Malbec, loser
20 Mai 2021 17:43 #616534
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 20 Mai 2021 17:08
  • losers Avatar
Hallo Makra, hatte oben jetzt nicht ausdrücklich/ausschließlich auf deine Einschätzung bezogen und nur geschrieben, was ich über die Jahre so wahrgenommen habe. Und ja selber ausdrücklich gesagt, dass es viele Mängel gibt und (dafür) eigentlich zu teuer ist. Da sind wir uns doch einig.
Das einzige, was uns dabei zu unterscheiden scheint, ist dass ich offensichtlich eine dickere Haut habe als du :blush: B) .
Grüße, Werner
PS. Über die Jahre habe ich auch viele mittelpreisige Privatquartiere (B&B, Appartements, Bungalows) in RSA gesehen, kenne südafrikanische Mittelständler, und so riesig ist der Unterschied beim husch/pfusch hingestellten Küchenblock mit schlechter Fliesenlegerarbeit in Küche oder Bad dann gar nicht :whistle:
Letzte Änderung: 20 Mai 2021 17:58 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2021 18:07 #616538
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 4675
  • Dank erhalten: 9745
  • GinaChris am 20 Mai 2021 18:07
  • GinaChriss Avatar
Hi,

persönlich meine ich, dass die Unterkünfte im KNP auch vor 25 Jahren schon so ihre Macken hatten.
Ob es der nächtliche Kampf gegen Fledermäuse im Zimmer in Crocodile Bridge war,
die Ratte, die unter der Küchenzeile in Letaba gewohnt hat, oder die Kakerlaken in Punda Maria,
die "Doom"-resistent waren, ein fehlender Teller oder Toaster, ein nicht geleerter Mülleimer.
Das war und ist Krüger. Krüger ist aber auch ein Big-5-Gebiet das seinesgleichen sucht,
weswegen mich o.g. nicht tangiert, denn deshalb, also wegen der Unterkünfte, war ich noch nie dort.
Auch preislich sind die Unterkünfte mMn immer noch sehr günstig,wenn man bedenkt wo man ist.
Wenn man sich aber an Abgewohntem stößt, gibt es ja die Möglichkeit, sich im SANParks-Forum betr. neuer,
oder renovierter Unterkünfte schlau zu machen, und exakt eine bestimmte "unit no." zu buchen.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: M@rie, buma, ALM, Malbec, loser
20 Mai 2021 18:56 #616541
  • buma
  • bumas Avatar
  • Beiträge: 822
  • Dank erhalten: 427
  • buma am 20 Mai 2021 18:56
  • bumas Avatar
Liebe Gina,
Deine Einschätzumgen stimme ich fast ausnahmslos zu. Wir sind auch in den letzten 25 Jahren oft im KNP gewesen und haben ihn immer wegen des Gesamtpaketes geliebt.
Du schreibst zum Schluss:
Wenn man sich aber an Abgewohntem stößt, gibt es ja die Möglichkeit, sich im SANParks-Forum betr. neuer, oder renovierter Unterkünfte schlau zu machen, und exakt eine bestimmte "unit no." zu buchen.
Es ist mir aber bis heute bei all den vielen fernmündlich (meist direkt in Pretoria bei SAN Parks) oder mittels website ausgeführten Buchungen noch nie gelungen, eine bestimmte "unit no" fest zu buchen.
Kannst Du mir einen Tipp dazu geben? Wir sind im September -hoffentlich- drei Wochen dort und ich habe natürlich viele Vorstellungen, wohin genau ich nachts meinen Kopf legen möchte.
Danke schon mal und schöne Pfingsttage sagt, mit vielen Grüßen,
Marga
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM, Malbec
20 Mai 2021 19:19 #616543
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30725
  • Dank erhalten: 28652
  • travelNAMIBIA am 20 Mai 2021 19:19
  • travelNAMIBIAs Avatar
Krüger ist aber auch ein Big-5-Gebiet das seinesgleichen sucht,
weswegen mich o.g. nicht tangiert, denn deshalb, also wegen der Unterkünfte, war ich noch nie dort.
Aber nicht nur im guten Sinne seinesgleichen sucht ;-) Aber das ist natürlich wie immer auch im KNP eine Frage von Angebot und Nachfrage. Wenn man bei dem Zustand die nötige Nachfrage zu dem aufgerufen Preis hat, wird nichts geändert, zumal die Exklusivität IM Park zu sein eben keiner einem nehmen kann. Da muss man schlichtweg abwägen, was einem wichtiger ist bzw. wie man das Preis-Leisitungsverhältnis sieht. Ich persönlich finde, dass man die "Leistung Nationalpark" durch den Eintritt abgegolten hat. Wenn dann die Unterkunft nicht das gewünschte zum Preis bietet, suche ich mir was anderes. Egal ob Sanparks, NWR oder sonstwas.

Viele Grüße
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec, Makra