THEMA: KRUGER: Bushveld Camps oder Main Camps?
23 Mär 2021 08:35 #610573
  • Otjikoko
  • Otjikokos Avatar
  • Beiträge: 2349
  • Dank erhalten: 410
  • Otjikoko am 23 Mär 2021 08:35
  • Otjikokos Avatar
Vielen lieben Dank, Wolfgang!

Hört sich SEHR gut an.

Also würdet du es trotz Mehrpreis empfehlen.

Da frage ich mich fast ob es nicht Sinn macht alles etwas umzustellen und 3 Nächte Shimuwini zu buchen... Aber ich denke das wird uns zu teuer... ????

Oder ist es ratsamer für "nur" 2 Nächte das günstigere Letaba Camp anstelle von Shimuwini zu buchen, weil sich 2 Nächte evtl. in Shimuwini nicht so sehr lohnen?

Falls ich Shimuwini buchen sollte, komme ich gerne auf dein Angebot mir ein paar interessante Spots zu nennen zurück.

DANKE hierfür, Wolfgang!

Du scheinst dich sehr gut auszukennen. Lebst du im Loiwveld? Kannst du etas über Sirheni sagen?

Wir würden von Hoespruit über das Phalarborwa Gate anreisen, 2 Nächte bleiben und dann den Park wieder zum Phalarborwa Gate verlassen. Vorher und Nachher machen wir aber den Park von Punda Maria bis Berg-en-Dal , also von Nord nach Süd, "komplett".

Ich glaube alle anderen Bushveld Camps und Bush Lodges zwischen Punda Maria und Satara sind ziemlich teuer... Deshalb bin ich an Sirheni (= günstig) und Shimuwini (nicht all zu tuer, aber ordentlicher Preis...) interessiert.

Wir haben nur in der Zeit zwischendurch jeweils ein paar Tage etwas in Hoespruit zu tun, deshalb 2 mal kurze Unterbrechung des "VON -NORD-NACH-SÜD-TRIPS" durch den Kruger.

DANKE euch allen!
Letzte Änderung: 23 Mär 2021 08:51 von Otjikoko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mär 2021 08:36 #610574
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2582
  • Dank erhalten: 4513
  • GinaChris am 23 Mär 2021 08:36
  • GinaChriss Avatar
Hi Otji,

wenn du Atmosphäre suchst, ist meine allerwärmste Übernachtungsempfehlung das Shipandani hide!
Kosten: R 895 für 2




Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Otjikoko, buma, Sasa
23 Mär 2021 08:41 #610576
  • Otjikoko
  • Otjikokos Avatar
  • Beiträge: 2349
  • Dank erhalten: 410
  • Otjikoko am 23 Mär 2021 08:35
  • Otjikokos Avatar
DANKE, Gina!

Irgenwann werde ich das ganz sicher machen mit dem Hide!

Da ich aber mit meiner Mutter reise brauchen wir überall ein Zimmer mit en-suite-Badezimmer... Da besteht sie darauf! ;-)

LG,
Otji!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mär 2021 08:50 #610578
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2582
  • Dank erhalten: 4513
  • GinaChris am 23 Mär 2021 08:36
  • GinaChriss Avatar
Also ein Clo gibts dort,
und mal nicht zu duschen musst du ihr einfach als Teil des Afrika-Abenteuers verkaufen ;)
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Otjikoko
23 Mär 2021 11:04 #610591
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 297
  • Dank erhalten: 292
  • Hippie am 23 Mär 2021 11:04
  • Hippies Avatar
Du scheinst dich sehr gut auszukennen. Lebst du im Loiwveld? Kannst du etas über Sirheni sagen?
:woohoo: wir leben in Bayern :whistle:
sind aber seit 2018 4 Monate im Jahr in Afrika(südl. Äquator) und davon 6 Wochen in Südafrika (meistens Krüger und Kgalagadi). Davor waren wie so alle 2 Jahre, zumindest für 2 Wochen in Südafrika.
Im Sirheni waren wir nur einmal das war 2015. Das hat meiner Frau nicht so gut gefallen, weil es so verbuscht war. Die Unterkünfte waren top, das wurde schon geschrieben. 2011 waren wir auch schon in der Gegend haben da aber nicht übernachtet.
Bitte bedenke, jeder hat ein anderes Empfinden für Aussicht, Tierwelt und Natur. Also meine Meinung ist auch nur subjektiv. Wir fahren zwar auch viel im Park, aber einen ganzen Tag bei schöner Aussicht, das Camp nicht zu verlassen, hat für uns einen großen Stellenwert. Aber wir haben eben viel Zeit.
Letaba oder ....: Also Letaba hat am Restaurant eine sehr schöne Aussichtsterrasse, da kann man auch Stunden sitzen.
Vorteil, wenn das Restaurant geöffnet ist (bin ich jetzt nicht informiert), man braucht wegen 2 Tagen keine Nahrungsmittel mitnehmen und kochen. Um Letaba hatte es zumindest bis 2019 mehrere Geparden gegeben. Wir waren da immer überrascht, sie auch im Mopane nehmen der Straße anzutreffen, nicht nur auf den offenen Flächen um Letaba.
Also, da möchte ich keine Empfehlung abgeben welches Camp für euch besser passt.
Nachdem ihr ja danach sowieso länger unterwegs seid, ist die Wahl welche ihr auch trefft, immer die richtige. Es gibt überall viel zu entdecken und jedes Camp hat seinen Reiz.
Viele Grüße
Wolfgang
"Der Mensch ist nichts an sich.
Er ist nur eine grenzenlose Chance.
Aber er ist der grenzenlos Verantwortliche für diese Chance." Albert Camus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Otjikoko
23 Mär 2021 20:03 #610656
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Beiträge: 1047
  • Dank erhalten: 638
  • Rajang am 23 Mär 2021 20:03
  • Rajangs Avatar
Ob Main Camp oder Bush Camp ? Für mich ist der Preis irrelevant - für mich stellt sich die Frage, was ich in Afrika suche. Der Name Bush Camp sagt es ja schon, es ist eben im Bush. Keine AC Anlagen, kein Verkehr im Camp, Du hörst die ganze Nacht wirklich den Bush. Die Unterkünfte sind massiv grösser als in den Main Camps. Shireni ist übrigens das sauberste Camp des Krüger Parks. Wenn Du GC6 buchst, dann hast Du garantiert Aussicht. Am Morgen früh und am Abend bist Du vielfach allein auf Game Drive. Im Raum Balabala Picnic Site hat es seit mehreren Jahren grosse Büffelherden (über 1000 Tiere). Shimuwini ist mein Lieblingsbush Camp, wegen der Lage. 2019 fuhren wir am Morgen an die Klein Letaba Brücke und konnten für die nächsten 2 Stunden ein Pack von 16 Wilddogs beobachten, die der Brücke nicht getraut haben und dann durch den Fluss gingen, obwohl sie wegen den vermeintlichen Krokodilen x Anläufe für die Flussquerung brauchten.
Ich ziehe Bush Camps in jedem Fall den Main Camps vor - übrigens sehr empfehlenswert ist das neue Pafuri Camp am Grenzübergang. Da bist Du dann wirklich alleine in den Randstunden im Krüger unterwegs.
Habe in den letzten 25 Jahren fast 200 Nächte in den Bush Camps des Krüger Parks verbracht.

Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Otjikoko, Sasa