THEMA: Twyfelfontain Adventure Camp oder Madisa Camp
21 Jan 2021 13:54 #604485
  • Sabmar
  • Sabmars Avatar
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 2
  • Sabmar am 21 Jan 2021 13:54
  • Sabmars Avatar
Hallo, auch wir gehören zu denen die wegen Corona umgebucht haben und haben unsere Route etwas umgeplant.
Wir fahren jetzt Ende Juli - August 21
Mein Mann möchte gerne Wüstenelefanten sehen ( ja, wenn wir Glück haben)
Wir können uns nicht entscheiden 2 Nächte Adventure Camp oder Madisa Camp , wir kommen von Ameib .
Wer hat Erfahrungen.
Und ist die Fahrt von Swakopmund über Cape Cross und Spitzkoppe über die D1918 , dann nach Ameib machbar ?
Vielen Dank im Voraus :silly: :silly: :silly:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2021 14:05 #604488
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24485
  • Dank erhalten: 19244
  • travelNAMIBIA am 21 Jan 2021 14:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Sabmar,

so ein bisschen ein Äpfel-Birnen-Vergleich. TAC ist ein "Luxus"zeltcamp, u. a. mit Restaurant und kostet dementsprechend auch ab N$2100 pppn DBB im Doppelzimmer. Madisa ist ein Self-Catering-Camp in sehr schöner Umgebung. Deshalb kostet es auch weniger als die Hälfte.
Und ist die Fahrt von Swakopmund über Cape Cross und Spitzkoppe über die D1918 , dann nach Ameib machbar ?
Na klar, dürften so um die 400 Kilometer sein. Rechne also in jedem Fall mit 6 Fahrstunden.

Viele Grüße
Christian
23. April bis 22. Mai 2021 sowie 21. August bis 1. September nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 21 Jan 2021 14:07 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2021 20:14 #604538
  • mika1606
  • mika1606s Avatar
  • Beiträge: 509
  • Dank erhalten: 392
  • mika1606 am 21 Jan 2021 20:14
  • mika1606s Avatar
Hallo,

Nur eine kurze Ergänzung zum "Madisa Camp".

Wir waren im Dez. 2020 dort für 2 Nächte. Es gibt Zelte mit Sanitäranlagen unter freiem Himmel und hatten DBB.

Das Angebot war okay für uns - kein Luxus Camp

Gesunde Grüsse
Gerhard
Namibia 1998/2002/2005 & in Planung 2020-verschoben nach 05/2021
Namibia Dez 2020 (ganz spontan)
Namibia/Botswana/Vic-Falls 1987/1995/2017
Namibia 1980 (u. a. 2 Monate auf einer Rinderfarm nördl. Okahandja)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Jan 2021 06:45 #604555
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24485
  • Dank erhalten: 19244
  • travelNAMIBIA am 21 Jan 2021 14:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Wir waren im Dez. 2020 dort für 2 Nächte. Es gibt Zelte mit Sanitäranlagen unter freiem Himmel und hatten DBB.
Ok, weil aktuell (vergangene Woche) gibt es nur noch Self-Catering. Mag aber auch der allg. touristischen Situation geschuldet sein.

Viele Grüße
Christian
23. April bis 22. Mai 2021 sowie 21. August bis 1. September nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jan 2021 18:19 #604626
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5147
  • Dank erhalten: 4817
  • BikeAfrica am 22 Jan 2021 18:19
  • BikeAfricas Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Und ist die Fahrt von Swakopmund über Cape Cross und Spitzkoppe über die D1918 , dann nach Ameib machbar ?
Na klar, dürften so um die 400 Kilometer sein. Rechne also in jedem Fall mit 6 Fahrstunden.

… allerdings bleibt dann für die Spitzkoppe wohl nur der Blick aus dem fahrenden Auto. Man hält sich am Cape Cross sicherlich 'ne Weile auf und möchte sich am Nachmittag vermutlich noch die Steinformationen bei Ameib anschauen. Wenn man natürlich eine zweite Nacht auf Ameib bleibt, entzerrt sich das etwas und man hätte noch ein wenig Zeit für die Spitzkoppenregion.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi