THEMA: Krüger NP, welche Camps?
03 Jun 2019 22:44 #557990
  • Sukim
  • Sukims Avatar
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 29
  • Sukim am 03 Jun 2019 22:44
  • Sukims Avatar
Bzgl. Satara: die lt SANParks BD2N undBD2EC wurden in den letzten Jahren renoviert und sind okay.

Wenn ihr im Marloth Park bleiben wollt und trotzdem dem mittleren Teil des KNP besuchen, dann reduziert
Lower Sabie. Übernachtet einmal in Satara und dann vllt eine Nacht mehr in Mopani,, eines meines Lieblingscamp
Tolle game drives im Westen von Mopani. gutes Restaurant mit tollem view
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch, Malbec
04 Jun 2019 15:40 #558036
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 410
  • Dank erhalten: 394
  • Hippie am 04 Jun 2019 15:40
  • Hippies Avatar
Hallo Schorsch,
wir waren im Mai 3 Wochen im Krüger und 10 Tage im Marloth(insgesamt 4000KM im Krüger). Ich würde Lower Sabie auch reduzieren, da ihr sehr viel rund um Lower Sabie auch vom Marloth aus machen könnt. Eine Zwischenübernachtung in Satara wäre mir zu unbequem (einchecken, auspacken, einpacken). Die Fahrt bis Mopani geht auch "ohne Streß" wenn früh aufstehen kein Streß ist.
Die Gegend um Satara hat auch ihren besonderen Reiz, da eben sehr offen, also fast Steppenlandschaft. Die Bungalow am Zaun sind alt, aber die Lage war für uns auschlaggebend. Neu war dieses Jahr, dass es einen oder mehrere Honigdachse im Satara gab. Dies war nachts nicht so angenehm, wir kennen das nur vom Tamboti (unser Favorit).
Solltet ihr im Marloth Park auch mal in Komatipoort essen gehen, Tambarina ist nicht mehr zu empfehlen. Solltest du Empfehlungen (Restaurant) rund um Marloth wünschen, dann melde dich.
Wünsche euch schon mal tollen Urlaub
Viele Grüße Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch
04 Jun 2019 16:34 #558041
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2807
  • Dank erhalten: 5111
  • bayern schorsch am 04 Jun 2019 16:34
  • bayern schorschs Avatar
Sodale - wir haben jetzt nochmal umgebucht (vielleicht noch nicht zum letzten mal) ;)

Die dritte Nacht in Lower Sabie ist gestrichen, Mopani haben wir jetzt nicht für eine, sondern für zwei Nächte.

Und was die Fahrt anbelangt: nach der zweiten Nacht LS haben wir bestimmt vom Süden "genug". Früh aufstehen ist sowieso unser Ding, und wenn wir mal die ersten zwei Stunden etwas flotter (nicht schnell) unterwegs sind, dann ist das bestimmt zu schaffen und ich gehe davon aus, dass wir auch für den einen oder anderen Schlenker abseits des Hauptweges Zeit haben.

Danke Euch Allen! Ihr seid einfach nur großartig. :)

der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Mär 2022 19:13 #639192
  • FotoGnu
  • FotoGnus Avatar
  • Beiträge: 108
  • Dank erhalten: 259
  • FotoGnu am 10 Mär 2022 19:13
  • FotoGnus Avatar
Hallo liebe Krüger-Fans im Forum!

Da der Bayern Schorsch diesen älteren Thread wohl nicht mehr braucht, schließe ich mich hier mal mit meinen aktuellen Fragen zu den Krüger Camps an.

Mein Mann und ich wollen vom 07.06. - 23.06.22 in den Krüger bzw. die letzten zwei Nächte in den Greater Krüger ins Manyeleti GR. Wir landen morgens in Nelspruit/Mpumalanga (in Skukuza wären die Mietwagen aktuell fast doppelt so teuer gewesen) und wollen dann als Selbstversorger unseren ersten richtigen Krüger-Urlaub machen (In 2019 waren wir in verschiedenen PGRs im Krüger/Greater Krüger, aber ich habe schon mitbekommen, dass das mit unserem diesjährigen Vorhaben absolut nicht zu vergleichen ist.)

Uns ist die Tier-Fotografie wichtig und gleichzeitig mögen wir es nicht gerne voll und rummelig (und auf Pool etc. können wir auch ganz gut verzichten) - soweit ich hier schon in vielen Beiträgen gelesen habe, spricht das erstere wohl für den Süden und das letztere eher für den Norden. Ich hoffe, unsere aktuelle Planung ist ein guter Kompromiss aus beidem! Wenigsten sind wir nicht zu den Schulferien unterwegs und die aktuelle Buchungslage ist gar nicht mal so schlecht.

Hier nun aber unser jetziger Planungsstand mit einigen konkreten Fragen und dem Wunsch nach generellen Feedback, wenn Euch was auffällt, was aus Eurer Sicht verbesserungswürdig ist:

Di, 07.06.:
Ankunft Nelpruit/Mpumalanga; Übernahme Mietwagen, Einkauf in Malelane
Di, 07.06. - Fr, 10.06.: Biyamiti (NGC5)
-> Leider sind nur noch die Guest Cottages frei. Es würde auch noch ein Guest Cottage mit View geben, aber auf Basis der Park Map erschließt sich mir der Mehrpreis nicht so richtig. Wie seht Ihr das?
Fr, 10.06. - Sa, 11.06: Lower Sabie Safari Tent Bush View (LBVST2)
-> An diesem Tag ist kein Bungalow mehr frei
-> Am Folgetag ist kein Safari Tent mehr frei.
Sa, 11.06 - So, 12.06.: Skukuza Riverside Bungalow (LR2E) oder Lower Sabie Bungalow (BDU3)
-> Wenn wir ohnehin umziehen müssen, ist es dann besser eine Nacht in Skukuza zu übernachten oder in Lower Sabie in einen Bungalow (Perimeter) umzuziehen?
So, 12.06. - Di, 14.06.: Talamati Guest Cottage (GC6)
-> Leider sind nur noch die Guest Cottages frei
Di, 14.06. - Do, 16.06.: Satara Bungalow (BD2V)
-> Glück gehabt, war der letzte Bungi mit View
Do, 16.06. - Sa, 18.06.: Bateleur Guest Cottage (GC6 oder GC4)
-> Ist GC4 oder GC6 besser? Wir brauchen ja nur ein Schlafzimmer.
-> Von der Entfernung wäre mir Shimuwini lieber, aber dort ist zu dieser Zeit nichts mehr frei
Sa, 18.06. - Mo, 20.06.: Shimuwini Guest Cottage (GC5)
-> Leider sind nur noch die Guest Cottages frei.
Mo, 20.06. - Di 21.06.: ???
-> Hier habe ich noch keine konkrete Idee. Wir müssen am nächsten Tag durch das Orpen Gate raus
-> Balule ist leider ausgebucht
-> Satara BDV2 wäre möglich
-> Tamboti LST3 wäre möglich
Di, 21.06. - Do 23.06.: Buffelshoek Safari Camp / Manyeleti GR
-> Dort waren wir 2019 schon einmal und hatten die big five bereits vor dem Frühstück gesehen.

Ein paar Camps habe ich bereits gebucht, wenn es nur noch ein oder zwei Wunschunterkünfte gab, bei anderen ist noch so viel frei, dass ich erstmal Euer Feedback abwarten möchte.

Nun bin ich gespannt, was die Krüger-Profis unter Euch für Tipps geben. Ich würde mich über Hinweise zu Sauberkeit, Zustand und Lage der Unterkünfte, Pirsch-Möglichkeiten und Tieren direkt im Camp freuen. Falls Ihr Tipps zu ganz bestimmten Bungalow- oder Zelt-Nummern habt, freue ich mich auch darüber. (Wobei ich noch keine Idee habe, ob ich das im Online-Buchungsprozess angeben kann oder nur vor Ort freundlich nachfragen kann.)

Vielen Dank schon jetzt für Eure Bemühungen!
Elke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Mär 2022 19:22 #639198
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 11446
  • Dank erhalten: 8334
  • Logi am 10 Mär 2022 19:22
  • Logis Avatar
Hallo Elke,

es gibt einen ganz aktuellen Thread in dem über den Zustand der Unterkünfte im Krüger berichtet wird/wurde => www.namibia-forum.ch...uenfte.html?start=54

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08
10 Mär 2022 19:34 #639202
  • FotoGnu
  • FotoGnus Avatar
  • Beiträge: 108
  • Dank erhalten: 259
  • FotoGnu am 10 Mär 2022 19:13
  • FotoGnus Avatar
Hallo Logi,
danke für den Hinweis, den Thread kenne ich auch schon. Wegen Deiner anschaulichen Bilder steht Olifants nicht (mehr) auf unserer Liste… :blink:
LG
Elke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi