THEMA: Bitterpan Camp in KTP
17 Dez 2009 16:33 #123882
  • Uli70
  • Uli70s Avatar
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 24
  • Uli70 am 17 Dez 2009 16:33
  • Uli70s Avatar
Hallo Fomis,
wir versuchen gerade eine Tour im KTP für nächsten September zu buchen und mussten feststellen, dass unsere gewünschten Unterkünfte leider ausgebucht sind. Wir hatten ursprünglich vor über Kiliekrankie (2 Nächte) nach Nossob (1 Nacht) nach Grootkolk (1 Nacht) zur fahren und von dort wieder zurück über Nossob (1 Nacht) nacht Urikaruus (2 Nächte). Leider sind Urikaruus und Grootkolk ausgebucht. Jetzt könnten wir 2 Nächte Bitterpan bekommen. Jetzt zu meiner Frage. War schon einmal jemand in Bitterpan und kann sagen, wie es dort ist? Ich habe auf der San Parks Seite gelesen, dass man ungefähr 2,5 Stunden von Nossob aus braucht. Ist das realistisch? Wie schwierig ist die Strecke zu fahren? Wir haben einen 4X4, aber wenig Erfahrung mit Sand (abgesehen von der Chobe Riverfront, die ja relativ harmlos ist.
Für Antworten wäre ich sehr dankbar, da wir uns recht bald entscheiden müssen.
Vielen Dank,
Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Dez 2009 16:44 #123884
  • Southerndreams
  • Southerndreamss Avatar
  • Southerndreams am 17 Dez 2009 16:44
  • Southerndreamss Avatar
Hallo Uli,

alle Straßen im KTP sind auf der südafrikanischen
Seite ohne 4x4 zu fahren, nur eine high clearence
(Bodenfreiheit) solltest du haben.

Bitterpan ist highly recommended, nimm es und sei froh,
es ist das beste der Wilderness Camps,
ich selbst habe es erst im 5. Anlauf geschafft,
Bitterpan zu buchen.

Viele Grüße,

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Dez 2009 17:05 #123889
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27942
  • Dank erhalten: 24851
  • travelNAMIBIA am 17 Dez 2009 17:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Beate,
alle Straßen im KTP sind auf der südafrikanischen
Seite ohne 4x4 zu fahren
nochmal als Hinweis zu 4x4 ja oder nein!
Nach Bitterpan werden laut SanParks keine PKW (auch nicht solche mit mehr Bodenfreiheit) mehr gelassen: "Biterpan: It is strictly a 4x4 route, but BIG 4x4’s such as Unimogs (heavy vehicle 4x4) are not allowed. Guests should consider staying at Nossob before their departure for Bitterpan, as it is an approximately 3 hours drive from Nossob along a one-way 4x4 route."

Sonnige Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia seit dem 16. Juli 2022.
- Impfnachweis- bzw. Testpflicht (PCR nicht älter als 72 Stunden) oder Genesenennachweis (max. 3 Monate) für alle ausländischen Einreisenden ab 12 Jahre
- Ausfüllen der ("Surveillance Form")
- Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
NB: Nachweise sind in ausgedruckter Form zu erbringen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Dez 2009 17:13 #123892
  • Matou66
  • Matou66s Avatar
  • Blamiere Dich täglich, aber nicht ununterbrochen!
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 117
  • Matou66 am 17 Dez 2009 17:13
  • Matou66s Avatar
Du solltest bzgl. Buchungen nicht gleich aufgeben.
Ich habe auch mehrmals in regelmäßigen Abständen auf die Seite von SanParks geguckt, um nach und nach eine 12tägige Rundtour mit Wilderness Camps sowie Campsites in SA und BOT zusammenzukriegen. Da wurde immer wieder etwas frei, das vorher belegt war.

Natürlich kann Euch niemand eine anstehende, rasche Entscheidung abnehmen, aber ein bißchen Geduld könnte sich hier auszahlen.

Viel Erfolg und LG
Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Dez 2009 19:07 #123902
  • paulimann
  • paulimanns Avatar
  • Beiträge: 781
  • Dank erhalten: 59
  • paulimann am 17 Dez 2009 19:07
  • paulimanns Avatar
Hallo Uli,

im Bitterpan-Camp hockt man mehr aufeinander als z.B. in Urikaruus oder Gharagab, weil man nur einen kleinen zweckmäßigen Schlafraum (aber mit eigenem Bad gegenüber) mit Gemeinschaftsküche und Gemeinschaftsgrillplatz hat - dafür liegt Bitterpan mit am schönsten!

Von Nossob aus solltet Ihr nach dem Weg fragen - er ist bei Nossob nicht ausgeschildert (selbst mit GPS mussten wir mehrfach zurücksetzen).

Die ersten Kilometer des Weges liegen quer zu den Dünen und sind tiefsandig; gerade die letzten Meter vor dem Dünenkamm sind manchmal nicht so einfach zu nehmen - dafür ist es aber landschaftlich das schönste Stück des Weges! Hier kann man Dünenreiten lernen :silly: Nachher wird der Weg dann einfacher, aber waschbrettmäßiger.





Anhang:
Letzte Änderung: 17 Dez 2009 19:10 von paulimann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Dez 2009 20:11 #123910
  • Diego
  • Diegos Avatar
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 8
  • Diego am 17 Dez 2009 20:11
  • Diegos Avatar
:cheer:
Hallo Uli
Wenn Du Bitterpan kriegen kannst, unbedingt buchen!
Ist so was von schön......
Geht aber wirklich nur mit 4x4 und Reifendruck von höchstens 1.4 bis 1.5 (wird in Nossob sowieso bei allen gemacht, die nach Bitterpan einchecken). Bei Nossob ist der Weg einfach zu finden: Richtung TR rausfahren, die erste Abzweigung rechts (beim Fahrverbot) und dann gleich nochmals die nächste rechts (dem Campzaun entlang). Die Dünenpiste ist je nach Zustand mal so, mal so zu fahren. Wichtig, die Dünen nicht zu langsam (aber auch nicht zu schnell) angehen, sonst schaffst Du es nicht bis hoch. Achtung: es rüttelt ganz schön, alles Material im Fahrzeug gut festzurren, Zerbrechliches gut polstern (uns hat es nur 3 Eier gekostet).
Es ist im übrigen nächstes Jahr geplant, bei jeder Unit eine kleine Küche anzubauen, sodass niemand mehr in der Gemeinschaftsküche kochen muss.
Aber genau das ist eigentlich das schöne, man lernt die anderen Gäste kennen, macht Braai zusammen, trinkt ein Bier oder sonstwas zusammen etc. etc.
Also buchen, Ihr werdet es nicht bereuen.
Bitterpan ist eine andere Welt.
Gruss Diego
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.