THEMA: 4 Stunden Aufenthalt in Johannesburg?
23 Feb 2016 08:38 #420706
  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 1167
  • Sanne am 23 Feb 2016 08:38
  • Sannes Avatar
Hallo Guido,

vermutlich sind wir uns einig, dass wir die jeweilig andere Einschätzung nicht teilen. Anfangs hast Du geschrieben, das Testat würde verweigert, weil das Unternehmen insolvent sei, was nicht richtig ist, weil ein Testat nicht verweigert wird, nur weil eine Firma insolvent ist. Entweder weißt Du das nicht besser oder Deine Aussage ist tendenziös, deshalb meine Frage, wieso Du das Thema nicht ruhen lässt.
Dann ging es darum, dass mit einem „positiverem“ Testat die Arbeitsfähigkeit erhalten bleiben soll und schlussendlich schreibst Du von sofort fällig zu stellenden Verbindlichkeiten, die zur Zahlungsunfähigkeit führen würden. . Sicher gehe ich mit, dass die Gesellschaft überschuldet ist, dass sie zugleich zahlungsunfähig und nicht arbeitsfähig ohne Testat ist, halte ich für Deine persönliche Interpretation. Aber zumindest bin ich ja erleichtert, dass das Testat nun doch nicht wegen Insolvenz verweigert wird.

Viele Grüße
Sanne
"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen." Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Feb 2016 10:00 #420714
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 23 Feb 2016 10:00
  • Guido.s Avatar
Hallo Sanne,


In Kurzform: Wenn Du jedes Wort von mir auf die Goldwaage legst und mit den Augen eines deutschen Wirtschaftsprüfers drauf schaust, dann habe ich fachlich vermutlich nicht korrekt formuliert.
Aber zumindest bin ich ja erleichtert, dass das Testat nun doch nicht wegen Insolvenz verweigert wird.
Doch genau das wird es, auch wenn so eine Aussage formal nicht korrekt ist. Das hat das südafrikanische Finanzministerium in einer offiziellen Stellungnahme doch ausdrücklich bestätigt: Der Abschluss kann bislang nur deshalb nicht fertig gestellt werden, weil die Wirtschaftsprüfer Bedenken hinsichtlich der Fortführungsfähigkeit und der Zahlungsfähigkeit von SAA haben. Was willst Du denn da noch diskutieren? Das ist doch dann nur noch Wortklauberei. Was heißt das anderes, als das es kein Testat für einen Abschluss gibt, mit dem SAA arbeitsfähig bleibt? Was genau passiert denn, wenn der Abschluss besagt, das SAA mit einiger Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit zahlungsunfähig ist?

Die Zahlen für den Jahresabschluß liegen seit mindestens einem Dreivierteljahr vor. Das was testierfähig wäre, würde wahrscheinlich die sofortige Insolvenz auslösen und deswegen wird der Abschluss seit Monaten nicht fertiggestellt und hinausgezögert. Die Prüfer weigern sich, einen positiveren Abschluss zu testieren und verlangen dafür zusätzliche Staats-Bürgschaften. Die Im Dezember geleakten internen SAA-Memos belegen ja im Übrigen, dass die Prüfer da völlig richtig liegen und unmittelbar die Zahlungsunfähigkeit droht(e).

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Feb 2016 21:44 #420871
  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 1167
  • Sanne am 23 Feb 2016 08:38
  • Sannes Avatar
Ich will gar nichts mehr diskutieren, weil natürlich die WP wegen Insolvenz kein Testat verweigern können. Du magst das als Haar-Spalterei sehen, aber für ein Unternehmen hat das eben nun mal wirklich Gewicht.

Gläubiger warten nicht auf irgendeinen Abschluss, wenn sie solche wie von Dir genannten Klauseln haben, sondern erwarten ein regelmäßiges Reporting außerhalb des Jahresabschlusses. Natürlich stellen sie dann keine Verbindlichkeiten sofort fällig, wenn sie wissen, dass niemand sie bedienen wird... oder sie verlieren die Geduld, stellen sie fällig und warten dann ganz sicher nicht auf die Erstellung eines Abschlusses und eines etwaigen Going Concern.

Eigentlich will ich darüber nicht mit Dir streiten, weil es so offenbar nicht Dein Thema, wenngleich auch Dein Anliegen ist... lass es uns doch einfach dabei bewenden, ja?

Dem TE hilft es in seiner Entscheidung vermutlich eh kein Stück weiter..

Viele Grüße
Sanne
"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen." Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM
24 Feb 2016 09:08 #420925
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 23 Feb 2016 10:00
  • Guido.s Avatar
Hallo Sanne,
Sanne schrieb:
Ich will gar nichts mehr diskutieren, weil natürlich die WP wegen Insolvenz kein Testat verweigern können. Du magst das als Haar-Spalterei sehen, aber für ein Unternehmen hat das eben nun mal wirklich Gewicht.

Du beharrst auf der reinen Lehre. In der Praxis stellen sich die Zusammenhänge und Abläufe aber anders dar. Heute steht es erneut ganz eindeutig in südafrikanischen Wirtschaftsmedien:

«The financial statements have not been finalised yet as the external auditors would not sign off on the entity’s going concern status without a further guarantee.»
www.moneyweb.co.za/n...comairs-eric-venter/

Da steht eindeutig, dass die Prüfer sich weigern, dass ohne weitere Garantien zu unterschreiben. Und wenn sie das Going-Concern-Statement nicht unterschreiben, wäre natürlich die sofortige Insolvenz die Folge. Deswegen wird seit einem halben Jahr so ein Affentanz veranstaltet und der Jahresabschluss, der bis spätestens September 2015 fällig war, ist immer noch nicht erstellt. In Südafrika gelten für die Prüfung öffentlicher Unternehmen übrigens andere Gesetze als für private Unternehmen. Ich kenne mich damit in der Tat nicht aus, aber wenn Du immer Dein deutsches Wissen auf südafrikanische SOEs anwendest, muss das auch nicht so ganz passend sein. Ich sehe hier keinen Grund, an der Darstellung der Medien zu zweifeln. Diese Darstellung wird von offiziellen Aussagen des südafrikanischen Finanzministeriums gedeckt. Natürlich hast Du das Recht, das alles ganz anders zu sehen und das war dann auch mein letztes Posting dazu.

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2016 09:28 #420930
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2002
  • Dank erhalten: 1651
  • ALM am 24 Feb 2016 09:28
  • ALMs Avatar
Guido. schrieb:
Hallo Sanne,


In Kurzform: Wenn Du jedes Wort von mir auf die Goldwaage legst und mit den Augen eines deutschen Wirtschaftsprüfers drauf schaust, dann habe ich fachlich vermutlich nicht korrekt formuliert.

Beste Grüße

Guido



Guten Morgen Ihr beiden.

Mein Mittwochmorgen ist doch glatt auch mit saurer Milch im Kühlschrank gerettet.... Ich lache nämlich genüßlich vor mich hin.

"Jedes Wort auf die Goldwaage legen"... Na diese Attitüde dürfte Dir, Guido, ja nicht unbedingt fremd sein und sollte Dich aus diesem Grunde doch nicht aus der mentalen Ruhe bringen.

:P Take it easy!

Im Übrigen... Linsen- oder Haarspalterei hin oder her... SAA wird auch ohne vergleichbaren Chapter 11 nicht den Bach runtergehen und auch in 50 Jahren uns noch Linienverbindungen von FRA und/oder MUC nach JNB anbieten. Als einzige global agierende Fluglinie Südafrikas wird weder Legislative noch Exekutive eine Pleite zulassen.

Morgendliche Grüße vom Alm

P.S. Offtopics gehören hier im Forum ja dazu... Sonst würden wir uns ja langweilen
:P
Letzte Änderung: 24 Feb 2016 09:33 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.