THEMA: SAA technisch pleite?
11 Dez 2015 07:09 #410520
  • Tomcat
  • Tomcats Avatar
  • Beiträge: 1141
  • Dank erhalten: 498
  • Tomcat am 11 Dez 2015 07:09
  • Tomcats Avatar
Battli schrieb:

Wie lange geht das wohl noch so weiter (bergab)?
Fragt Battli

...was erwartest Du.

Zuma ein früherer Ziegenhirte und bekennender Polygamist, der glaubte -oder immer noch glaubt- HIV lasse sich durch eine kräftige Dusche nach dem Sex vermeiden....

...und hat seine private Residenz für 14 Mio Euro Steuergelder umbauen lassen, unter anderem ein riesiger Swimming Pool der unter "Brandschutz" läuft... er versteht sich auch wunderbar mit Mugabe.

Aber es gibt einen Trost, wenigstens für ihn. Er ist bei Weitem nicht der einzige hoffnungslos Unfähige und hoch Korrupte im ganzen Land. Leider sitzen viel dieser "Muppets" in Schlüsselpositionen...

Man kann nur hoffen, dass sie nicht den gleichen Weg wie Zimbabwe gehen, aber wenn man die Mentalität dieser Leute etwas kennt, sehe ich etwas schwarz für die Zukunft von RSA.....lg tom
nn
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jan 2016 08:04 #414454
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24922
  • Dank erhalten: 19965
  • travelNAMIBIA am 12 Jan 2016 08:04
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin zusammen,

aktuell zum Thema:
"Will SAA run out of cash?"
www.tourismupdate.co...Daily+Mail&utm_term=

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jan 2016 15:43 #414845
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 14 Jan 2016 15:43
  • Guido.s Avatar
Moin,

heute sollte ja der Tag sein, an dem SAA laut internen Dokumenten endgültig die Kohle ausgeht. Der neualte Finanzminister hat sich gerade geäußert: We will not let SAA crash

Zumindest ein politisches Bekenntnis. Wer noch abzufliegende SAA-Tickets hat, kann sich wohl erst mal entspannen. Der Artikel ist sonst arm an Details. Wie genau man SAA helfen will, steht da nicht. Anderswo steht, dass SAA 2 Mrd. von insgesamt 14 Mrd bereits früher bewilligten Staatsbürgschaften noch nicht in Anspruch genommen hat und sich auf der Basis noch Geld leihen kann. Ein praktisches Problem könnte dabei allerdings sein, dass die Bonität von SAA nicht gegeben ist und die Bonität des Bürgen - nämlich des Staates Südafrika - auch nicht mehr viel her macht. Möglicherweise ist es mittlerweile schwierig, auch mit dem Staat als Bürgen Kredite zu guten Konditionen zu bekommen.

Wenn alle Stricke reißen, hat SAA auch noch ein paar Werte im Unternehmen, die man verkaufen könnte, wenn sich das Unternehmen denn gar nicht anders retten lässt, z.B. die laut Medienberichten profitable Billigflugtochter Mango oder die technische Sparte. Strategisch wäre das sicher bitter.

Ansonsten hat SAA nach wie vor eine lebensfähige Größe. Aber auf den interkontentinentalen Strecken hat SAA einen brutalen Wettbewerb und auf den Inlands- und Regionalstrecken haben Billigflieger SAA zunehmend gepiesackt. Die sterben aber gerade reihenweise weg wie die Fliegen. Mit FlyAfrica, Skywise, FlyGoAir allein 3 in den letzten Monaten. Das dürfte die Lage für SAA etwas entspannen. Der günstige Ölpreis nimmt auch den Aktualisierungsdruck und Kostennachteil von den alten A340 auf den Langstrecken. Nützt halt alles wenig, wenn die Airlines schlecht geführt wird und Hautfarbenproblematiken bedeutsamer als rationale Entscheidungen sind.

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jan 2016 15:58 #414846
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1794
  • Dank erhalten: 4431
  • Applegreen am 14 Jan 2016 15:58
  • Applegreens Avatar
Danke Guido :cheer:

für das beruhigende Update B) - wir fliegen nämlich am 10. Februar mit SAA nach CPT und am 1.3. wieder zurück nach FRA.

Ich habe mir wirklich schon Gedanken gemacht, ob das mit den gebuchten Flügen dann alles gut geht :S

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2016 11:36 #415152
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 14 Jan 2016 15:43
  • Guido.s Avatar
Hallo,

nur der Vollständigkeit halber: Es war ja das interne Dokument nach außen geleckt, was besagte, das SAA technisch insolvent ist. In einer Nacht- und Nebelaktion hat SAA dann eine einstweilige Verfügung erreicht, so dass die Medien nicht mehr über dieses Dokument berichten durften. Die Medien haben natürlich gegen die einstweilige Verfügung geklagt. Mittlerweile gab es da ein Urteil und das Gericht hat die einstweilige Verfügung quasi als völligen Schwachsinn in der Luft zerrissen. Die Medien dürfen also wieder/weiter berichten. Ein gutes Zeichen für Südafrika.

Wer noch etwas Beruhigung hinsichtlich noch ausstehender SAA-Tickets sucht: Südafrika kann es sich aktuell eigentlich nicht leisten, in irgendeiner Form in SAA reinzubuttern. Nur ist die Lage für Südafrika wohl so vertrackt, das sie gar keine Wahl haben. Wenn es hart auf hart kommt, dann dürfte es immer noch günstiger sein, zur Not ein paar Milliarden Cash in SAA reinzuschießen, als SAA pleite gehen zu lassen. Geht SAA offiziell pleite, dann werden bis zu 14 Milliarden Bürgschaften des Staates fällig und das ist dann kurzfristig noch weitaus teurer.

Am 24. Februar wird in Südafrika der neue Haushalt vorgestellt. Dann gibt es mutmaßlich ein neues Board für SAA und vermutlich auch etwas Klarheit, wie es weiter gehen soll.

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2016 12:18 #415156
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3178
  • Dank erhalten: 4491
  • freshy am 17 Jan 2016 12:18
  • freshys Avatar
Guido. schrieb:
Am 24. Februar wird in Südafrika der neue Haushalt vorgestellt. Dann gibt es mutmaßlich ein neues Board für SAA und vermutlich auch etwas Klarheit, wie es weiter gehen soll.

Beste Grüße
Guido

Das klingt nicht unbedingt beruhigend. Wir brauchen im August/September einen Gabelflug Ffm - CPT / WDH - Ffm.
Ich bin gespannt, was der SAA-Vertreter auf der CMT morgen sagt. :unsure:

Danke und Gruß
freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.