• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Mit Emirates FRA nach JHB - 580,00 € mit A 380
24 Jul 2014 19:14 #346667
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1511
  • Dank erhalten: 1963
  • Lotusblume am 24 Jul 2014 19:14
  • Lotusblumes Avatar
Hallo,

Emirates hat ihre Preise gesenkt: Im A380 geht es z.B. nach Johannesburg, Malediven oder Bangkok.
Reisezeit: von 1. September bis 27. November 2014.
Buchungen müssen bis Montag, 28. Juli erfolgen.

n der Economy Class sind ein Zug-zum-Flug-Ticket sowie 30 Kilo Freigepäck inklusive. Emirates fliegt zunächst nach Dubai und von dort aus weiter an das Endziel.

www.emirates.com/de/...s/special_fares.aspx
Letzte Änderung: 24 Jul 2014 19:16 von Lotusblume.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Strelitzie
24 Jul 2014 19:41 #346672
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 24 Jul 2014 19:41
  • beates Avatar
Ja, Emirates wäre schon schön. Wenn nur die Flugzeiten nicht so grottenschlecht wären :woohoo:
Mitten in der Nacht 5 Stunden auf dem Airport Dubai?1?!
Und auf dem Rückflug gleich 8 Stunden Aufenthalt?
Da zahle ich dann lieber ein paar Euro mehr und habe dafür einen Urlaubstag mehr.

Aber klar, wenn man auf Budget ist, dann ist das eine gute Alternative.

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2014 20:04 #346680
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 24 Jul 2014 20:04
  • Guido.s Avatar
Hallo,

Der Tarif ist gut, aber mit der A380 wird das nichts. Seit Emirates 3 mal täglich DXB-JNB fliegt, kommen auf der Strecke statt A380 ausschließlich B777-300 zum Einsatz. Die 3 täglichen Flüge FRA-DXB finden derzeit auch mit B777-300 statt. Da ist für später im Jahr aber zumindest geplant, einen der 3 Flüge mit einer A380 zu fliegen. Die beiden täglichen Flüge MUC-DXB werden aber mit A380 bedient. Hamburg und Düsseldorf werden von Emirates auch "nur" mit B777-300 bedient.
beate schrieb:
Wenn nur die Flugzeiten nicht so grottenschlecht wären :woohoo:
Mitten in der Nacht 5 Stunden auf dem Airport Dubai?1?!
Und auf dem Rückflug gleich 8 Stunden Aufenthalt?

Klar haben Direktflüge ihren Charme. Wenn man im Norden wohnt, muss man ohnehin mindestens einmal umsteigen, ob das dann in Frankfurt, München, London, Paris oder eben Dubau erfolgt, ist dann gar nicht mehr so wichtig. Emirates fliegt 3 mal täglich FRA-DXB und demnächst sogar 4 mal täglich DXB-JNB. Da muss man sich schon eine unglückliche Kombination raussuchen, um auf 8 Stunden Aufenthalt zu kommen. Wenn man noch einen Tag Zeit hat, baut man einen Stopover in Dubai ein (bzw. wenn man mit Etihad fliegt in Abu Dhabi) und dann wird die Sache rund und ganz entspannt.

Beste Grüße

Guido
Letzte Änderung: 24 Jul 2014 20:05 von Guido..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2014 20:11 #346682
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5921
  • Dank erhalten: 6128
  • BikeAfrica am 24 Jul 2014 20:11
  • BikeAfricas Avatar
beate schrieb:
Ja, Emirates wäre schon schön. Wenn nur die Flugzeiten nicht so grottenschlecht wären :woohoo:
Mitten in der Nacht 5 Stunden auf dem Airport Dubai?1?!
Und auf dem Rückflug gleich 8 Stunden Aufenthalt?
... dann erwischst Du wenigstens den Anschlussflug. Nicht nur die Flugzeiten sind grottenschlecht, sondern noch Einiges mehr. Und nach meinen Erlebnissen mit dem "Verein" möchte ich hier ein bisschen "Werbung" für die machen.

Ich bin vor Jahren mal mit denen geflogen und hatte über zwei Stunden Umsteigezeit in Dubai. Leider startete der Flieger in Frankfurt wegen Problemen auch schon zwei Stunden zu spät. Man beruhigte die Fluggäste in Frankfurt damit, dass alle Anschlussflüge in Dubai warten würden. Sehr geschickt, denn dadurch hielt man den geballten Unmut der Leute von sich fern und verteilte ihn in Dubai auf etliche Flüge. Damit hatten die Kollegen in Dubai pro Flug schon einmal viel weniger nörgelnde Kunden.

Wir rollten in Dubai ans Terminal und sahen den Anschlussflug starten. Da hat niemand gewartet.

Man wurde mit einem Shuttlebus in ein Hotel gebracht und ich hatte im Handgepäck nur Fotokram und Papiere, aber weder Klamotten noch Zahnbürste o.ä.. Als ich fragte, ob ich Sachen aus meinem Gepäck nehmen dürfe, hieß es, ich müsse entweder alle (inkl. verpacktem Fahrrad) an mich nehmen und am nächsten Tag neu einchecken oder ich bekäme gar nichts. Ich entschied mich für gar nichts.

Wir wurden in ein großes Hotel gebracht, in dem es einen eigenen Schalter von Emirates gab, der größer war als die Rezeption. Dort durfte man zwei Minuten telefonieren, um seine Abholung abzusagen und neu zu organisieren. In dem Tohuwabohu der ganzen Menschen verstand man sein eigenes Wort kaum noch. Das Hotel war soweit ok und 24 Stunden später ging der Anschlussflug. In der Zwischenzeit habe ich mir ein paar frische Klamotten gekauft, denn es war schwül und heiß. Die verschwitzten Klamotten konnte ich aus Rücksicht auf meine Mitreisenden nicht noch einmal anziehen.

Der Klops kam jedoch auf dem Rückweg. Ich hatte eine Bestätigung, dass mich der Fahrradtransport pro Strecke 75 Euro kosten würde, doch auf dem Rückweg wusste beim Check-In von dieser Regelung niemand etwas und wollte das nicht akzeptieren. Ich sollte mein Übergepäck in Form des Fahrrads pro Kilogramm bezahlen und man verlangte 965 US$ von mir. Ich habe zwei Stunden lang am Check-In und mit deren Vorgesetzten verhandelt und am Ende noch 150 Euro bezahlt.

Für mich ist Emirates keine Alternative mehr. Diese Werbung bin ich denen noch schuldig.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2014 20:34 #346687
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1543
  • Dank erhalten: 1129
  • M@rie am 24 Jul 2014 20:34
  • M@ries Avatar
Wolfgang, deine Erfahrungen mit Emirates tun mir leid, aber wenn es danach ginge, dürfte eig. überhaupt keiner mehr mit irgendeiner Airline fliegen, denn irgendwer hat bestimmt schon mal schlechte Erfahrungen mit irgendeiner Airline gemacht ;)

Ich bin letztes Jahr das erste Mal mit Emirates geflogen und war sehr zufrieden, auch die Umsteigezeiten lassen sich bei geschickter Planung klein halten - wie Guido schon sagt, wohnt man nördlicher als FRA, muss immer ein Zubringer gebucht werden, also einmal Umsteigen mehr, da spielt es dann wirklich keine Rolle, wo umgestiegen wird. Dieses Jahr fliege ich nach Durban (Kwazulu Natal Rundtour) und da brauche ich mit Emirates sogar nur einmal umzusteigen, weil es eine Direktverbindung DXB-DUR gibt und die 4 bzw 3h Umsteigezeit bekomme ich auch in Dubai hervoragend um :whistle: :)
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

"Es kommt nicht darauf an, ob du gewinnst oder verlierst, es kommt nur darauf an nicht aufzugeben!"
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2014 20:50 #346693
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5921
  • Dank erhalten: 6128
  • BikeAfrica am 24 Jul 2014 20:11
  • BikeAfricas Avatar
M@rie schrieb:
Wolfgang, deine Erfahrungen mit Emirates tun mir leid, aber wenn es danach ginge, dürfte eig. überhaupt keiner mehr mit irgendeiner Airline fliegen, denn irgendwer hat bestimmt schon mal schlechte Erfahrungen mit irgendeiner Airline gemacht ;)
... das stimmt wohl, aber die Ignoranz der Bestätigung für die Kosten der Fahrradmitnahme waren eine absolute Frechheit. Wäre ich nicht drei Stunden vor Abflug am Flughafen dort gewesen, hätte ich mein Fahrrad zurücklassen müssen. Kreditkarte wurde nämlich auch nicht akzeptiert.

Da weicht die Urlaubsbräune sofort wieder einer Blässe, wenn Du um Dein Eigentum verhandeln musst, obwohl zuvor alles schriftlich geklärt war. Das ist mir bei Flügen mit dem Fahrrad auf alle Kontinente und mit etlichen Fluggesellschaften niemals ansatzweise so ergangen. Und es kamen noch andere Kleinigkeiten hinzu. Das Personal an Bord war freundlich, aber das Bodenpersonal war sehr mangelhaft geschult. Es handelte sich um Ghana als Reiseziel ... ist bei typischen Reisezielen sicherlich anders. Ich mag es aber nicht noch einmal probieren.

Die Tatsache, dass im Hotel die Rezeption kleiner war als der Schalter von Emirates, sagt mir, dass solche Fälle so selten wohl nicht sind.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Strelitzie
  • Seite:
  • 1
  • 2