THEMA: Heute SAA, Morgen wieder Air NAM ???
09 Feb 2014 09:22 #325683
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Beiträge: 1064
  • Dank erhalten: 648
  • Rajang am 09 Feb 2014 09:22
  • Rajangs Avatar
www.aerotelegraph.co...rneut-geld-vom-staat

Ich glaub, ich mach ein Wettbüro auf, wie manche Woche bis das gleiche Lied aus Windhoek kommt ......

Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Feb 2014 10:41 #325700
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 09 Feb 2014 10:41
  • Guido.s Avatar
Hallo,

SAA wird dann gern mit Air Namibia in einen Topf geworfen, aber da gibt es schon große Unterschiede. SAA macht bei grob 25 Mrd. Rand Umsatz 1 Mrd. Rand Verlust. Air Namibia macht bei 1 Mrd. Umsatz 1 Mrd. Verlust. SAA hat in den letzten 10 Jahren in einigen Jahren auch mal einen Gewinn eingefahren. Air Namibia macht seit über 20 Jahren Jahr für Jahr ausnahmslos Verlust. SAA muss sich auf den meisten Strecken in einem richtig harten Wettbewerb behaupten. Air Namibia hat auf fast allen Strecken das Beförderungsmonopol und trotzdem bislang desaströse Zahlen.

SAA leidet wie bisher Air Namibia darunter, dass ihre Langstreckenflotte aus den ineffizienten A340 besteht. Die Dinger haben hohe Betriebskosten und sind als Investitionsobjekt die reinste Geldvernichtung. Die A340 von SAA sind z.T. erst 9 Jahre alt. Und 9 Jahre Flugzeuge haben normalerweise einen erheblichen Restwert. Emirates hat ebenfalls noch ein paar A340 die z.T. auch erst 9 Jahre alt sind. Die hat Emirates gerade auf 0 Restwert abgeschrieben, weil sie keinen Käufer dafür finden konnten. Vielleicht setzt SAA dann aber gleich auf die neue A350, deren Betriebskosten noch mal 20% unter der A330 liegen sollen, die AN jetzt liegt.

SAA gibt übrigens an, dass sie ohne den Währungsverfall des Rand einen kleinen Gewinn erzielt hätten. Die erzielen eben den größten Teil des Umsatzes in Rand. Die Mehrheit der Ausgaben fällt aber in USD an. Nicht ganz ausgeschlossen, dass diese Konstellation auch bei Air Namibia wieder zu Turbulenzen führt. Im Rahmen der Rettung im letzten Jahr wurden für dieses Jahr 3620 Millionen an neuen Subventionen für AN eingeplant. Durch den Währungsverfall sind diese aber mittlerweile in USD 20% weniger wert.

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.