THEMA: SAA "pleite"
10 Jan 2013 09:10 #269569
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3406
  • Dank erhalten: 4893
  • freshy am 10 Jan 2013 09:10
  • freshys Avatar
Guido. schrieb:
Hallo,
freshy schrieb:
Die SAA ist ein national Carrier, der die ganzen Touristen nach Südafrika bringt. Wenn es keine SAA mehr gibt, dann kommen weniger Touristen nach Südafrika und das würde auch den Staat belasten.

Guido

Nur zur Klarstellung: Das ist nicht meine Meinung, sondern die Antwort des Reisebüros auf meine Anfrage.

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jan 2013 09:16 #269571
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28235
  • Dank erhalten: 25152
  • travelNAMIBIA am 10 Jan 2013 09:16
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi ronald65,
Was gibt es eigentlich für Alternativen um von Deutschland nach Windhuk per Flugzeug zu kommen?
Direkt: Air Namibia

Indirekt via JNB: SAA, LH, Swiss (alle Anschluss JNB WDH mit SAA), British Airways (Anschluss mit BA von JNB nach WDH - aber eben via London), zig weitere Fluggesellschaften aus Europa mit 2 Stopps (Anschluss dann aber meistens mit SAA JNB nach WDH)

Indirekt via andere Städte: z.B. TAAG via Angola (Anschluss nach WDH mit TAAG oder Air Namibia)

Sonnige Grüße aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland (2x), Katar, Kenia, Südafrika (2x), Sansibar, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jan 2013 09:28 #269573
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 10 Jan 2013 09:28
  • Guido.s Avatar
Hallo Freshy,
freshy schrieb:
Nur zur Klarstellung: Das ist nicht meine Meinung, sondern die Antwort des Reisebüros auf meine Anfrage.

Das habe ich auch so verstanden. In meinem reduziertem Zitat kommt es freilich nicht mehr so rüber. Sorry. :(

Ich habe noch mal kurz in die südafrikanische Presse geschaut. Da spricht niemand von Pleite oder Insolvenz und das ist da alles überhaupt kein großes Thema sondern nur eine Randnotiz im Wirtschaftsteil. Soweit ich das verstanden habe, hat die Regierung auch keinen Kredit an SAA gegeben, sondern nur die Bürgschaft übernommen. Das haben sie zuletzt mehrfach getan (zuletzt über 5 Milliarden im Oktober). Für das Geschäftsjahr 2009/2010 und auch 2010/2011 hatte SAA übrigens noch Gewinne gemeldet. Ob das echte Gewinne oder Finanzakrobatik war, weiß ich nicht, aber insgesamt würde ich persönlich mir bezüglich Flugbuchungen bei SAA aktuell wenig Sorgen machen.

Beste Grüße

Guido
Letzte Änderung: 10 Jan 2013 11:04 von Guido..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jan 2013 09:41 #269574
  • mutsel
  • mutsels Avatar
  • Beiträge: 641
  • Dank erhalten: 209
  • mutsel am 10 Jan 2013 09:41
  • mutsels Avatar
Hallo an Alle!
ich kann Guido auch bestätigen. Wir haben bis heute Plätze für September reserviert über das Reisebüro. SAA hat dem Reisebüro zugesichert,dass alles so bleibt wie bisher. Insolvenz steht nicht an -alles bleibt wie gehabt- Wir lassen demzufolge unsere Tickets jetzt ausstellen.
Natürlich ist das keine Garantie - die gibt es aber bei allen anderen auch nicht.
Viele Grüße
Mutsel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jan 2013 10:04 #269575
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28235
  • Dank erhalten: 25152
  • travelNAMIBIA am 10 Jan 2013 09:16
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin Guido,
Da spricht niemand von Pleite oder Insolvenz...
Einige sprechen schon indirekt davon:
Yet the government guarantee is not enough to get SAA out of its hole. Nor does it ensure the company’s future as a long-haul operator, one that will always have a high fuel bill given its geographical position and distance from source markets. Mr Gigaba fought an uphill battle to get the Treasury to agree to support a guarantee for SAA. Over the past decade the Treasury has become increasingly cynical about the airline’s ability to manage its affairs.
(Quelle:
www.bdlive.co.za/bus...es-at-the-crossroads)

oder auch hier: www.bdlive.co.za/bus...no-business-as-usual

Sicher wird SAA nicht pleite gehen (deshalb auch mein "Pleite" in Anführungszeichen im Thread-Titel), aber es stehen weitreichende Umstrukturierungen an...und dabei kann eben auch die Langstrecke auf der Strecke bleiben.

Sonnige Grüße aus dem regnerischen Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland (2x), Katar, Kenia, Südafrika (2x), Sansibar, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jan 2013 10:23 #269577
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2554
  • Dank erhalten: 3082
  • Strelitzie am 10 Jan 2013 10:23
  • Strelitzies Avatar
ronald65 schrieb:

Bei der Strecke Johannesburg - Windhuk wird es aber eng. Diese Strecke fliegen vor allem AN und SAA. ... Bliebe als Alternative für das letzte Teilstück nur Comair. Von denen weiss ich aber gar nichts und scheint mir auch ziemlich umständlich zu sein.

Hallo Ronald,

was ist daran umständlich? Wir sind mit SAA nach JHB und weiter mit ComAir geflogen (Ableger BA).
(Mir war die gute Stunde Zeitfenster in JHB zu knapp.)
Maschine und Gepäck pünktlich, Landung in WDH um 14.00 Uhr, Essen wie SAA -Kurzstrecke, fröhliche Crew.
Empfehlenswert!

Gruß, Strelitzie
Letzte Änderung: 10 Jan 2013 10:24 von Strelitzie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.