THEMA: SAA größter Gewinn aller Zeiten
14 Sep 2010 08:36 #155932
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28534
  • Dank erhalten: 25436
  • travelNAMIBIA am 14 Sep 2010 08:36
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

für die Flieger unter uns ;-)

SAA hat gestern trotz der größten Rezession seit 1930 den höchsten Gewinn der Firmengeschichte für 2009 bekannt gegeben. Auslastung sank auf 71 % (vorher 73 %), Gewinn stieg um 45 % auf mehr als 500 Millionen Rand.

Sonnige Grüße
Christian
Vom 9.12.2022 bis 14.01.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Sep 2010 08:59 #155936
  • Swakop52
  • Swakop52s Avatar
  • Beiträge: 976
  • Dank erhalten: 84
  • Swakop52 am 14 Sep 2010 08:59
  • Swakop52s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Hi zusammen,

für die Flieger unter uns ;-)

SAA hat gestern trotz der größten Rezession seit 1930 den höchsten Gewinn der Firmengeschichte für 2009 bekannt gegeben. Auslastung sank auf 71 % (vorher 73 %), Gewinn stieg um 45 % auf mehr als 500 Millionen Rand.

Sonnige Grüße
Christian

Sagen wir mal, ist bei der Geldentwertung im Inland zwar nicht besonders, aber für eine staatliche Gesellschaft schon eine Leistung bei den vielen Investitionen in neue Routen und neue Flugzeuge. Vieles geht aber auch zu Lasten der Passagiere und innenpolitisch nicht genehmer Ziele, z.B. Kapstadt, letzteres unter dem Vorwand "zu wenig Geschäftsreisende". Für eine Staatsgesellschaft ein Armutszeugnis.

Wenn es von Frankfurt aus Direktflüge nach Windhoek und Kapstadt gäbe, dann wäre die SAA für mich persönlich in jeglicher Hinsicht 1. Wahl! Schon von der Ausstattung des Fluggerätes her. Wer das Koppelziel Kapstadt/ Windhoek hat, muß sich wohl auch weiterhin mit den durchgesessenen und teilweise kaputten Sitzen der Air Namibia begnügen, wobei man sich dann tröstet: Lieber ein kaputter Sitz als ein kaputter Motor!
BadBoy
*Wer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten! (Konfuzius)
Letzte Änderung: 14 Sep 2010 09:01 von Swakop52.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Sep 2010 09:13 #155938
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28534
  • Dank erhalten: 25436
  • travelNAMIBIA am 14 Sep 2010 08:36
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Swakop52,

das stimmt. KLM, SAA, sogar Lufthansa "stehen Schlange" um endlich Europa via Windhoek nach Kapstadt fliegen zu dürfen. Auch wenn ich nichts gehen Air Namibia habe, glaube ich, dass mehr Konkurrenz auf dieser Cash-Cow-Strecke auch AN selber gut tun würde, denn dann muss sich endlich was bei AN ändern (und d.h. - ob es einem gefällt oder nicht - 50-60 % des Personals entlassen).

Sonnige Grüße
Christian
Vom 9.12.2022 bis 14.01.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Sep 2010 10:08 #155943
  • Swakop52
  • Swakop52s Avatar
  • Beiträge: 976
  • Dank erhalten: 84
  • Swakop52 am 14 Sep 2010 08:59
  • Swakop52s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Hi Swakop52,

das stimmt. KLM, SAA, sogar Lufthansa "stehen Schlange" um endlich Europa via Windhoek nach Kapstadt fliegen zu dürfen. Auch wenn ich nichts gehen Air Namibia habe, glaube ich, dass mehr Konkurrenz auf dieser Cash-Cow-Strecke auch AN selber gut tun würde, denn dann muss sich endlich was bei AN ändern (und d.h. - ob es einem gefällt oder nicht - 50-60 % des Personals entlassen).

Sonnige Grüße
Christian

Bei AN ist overstaffing ein latentes Problem wie bei allen Staatsgesellschaften. Wenn Leute gehen müssen, dann meistens die Qualifizierten wegen ihrer zumeist falschen Hautfarbe.

Ich glaube, die AN wäre binnen 3 Monaten pleite nach dem, was Leuten bereits passiert ist. Obwohl man mich, eingestandenermaßen, auch in der Monkey Class, und auch mit Übergewicht, immer gut behandelt hat.

Ärgerlich ist aber auch das Überbuchen der Flieger, wo ich mal in Windhoek ein Gespräch mitbekommen habe, wo sich beim Abflug zwei Mitarbeiter darüber unterhielten, daß der Flieger voll sei und "nur" 5 Leute zurückbleiben mußten. Für die Betroffenen alles andere als angenehm. Meistens sind es dann Locals, die wenig Klagemöglichkeit haben. Diese fliegen von unten dann sowieso lieber AB.

BadBoy
BadBoy
*Wer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten! (Konfuzius)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Sep 2010 12:44 #155961
  • lowflyer
  • lowflyers Avatar
  • Beiträge: 579
  • Dank erhalten: 6
  • lowflyer am 14 Sep 2010 12:44
  • lowflyers Avatar
Hallo,

travelNAMIBIA schrieb:
KLM, SAA, sogar Lufthansa "stehen Schlange" um endlich Europa via Windhoek nach Kapstadt fliegen zu dürfen.

Das dürfte auch den Tourismus in Namibia befeuern. Lufthansa hat im Vergleich zu Air Namibia hundert mal mehr Marketingpower und kann Ziele bei Bedarf viel besser promoten. Lufthansa kann allein über das Bordmagazin vielen Millionen Menschen Namibia als Destination näher bringen. Lufthansa nutzt übrigens auch Social Networks wie Facebook und Twitter intensiv für die Vermarktung. Marketingfelder mit wachsender Bedeutung, die bei Air Namibia komplett brach liegen.
twitter.com/Air_Namibia

Swakop52 schrieb:
Ich glaube, die AN wäre binnen 3 Monaten pleite nach dem, was Leuten bereits passiert ist.

Operativ ist Air Namibia ja schon seit 20 Jahren pleite. In der Vergangenheit hat nur die Opposition die Airline kritisiert. Für die Swapo-Regierung war Air Namibia als staatliche Airline immer unantastbar. Zuletzt hat aber der Premierminister die Europaflüge von Air Namibia zur Disposition gestellt. 2012 oder 2013 laufen die Leasingverträge für die beiden A340 aus und es müssen zwangsweise langfristige Entscheidungen für die weitere Strategie von Air Namibia getroffen werden. Ich halte dann ein Ende der Europaflüge für einigermaßen wahrscheinlich.

Sonnige
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Sep 2010 14:06 #155976
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 961
  • Dank erhalten: 517
  • fordfahrer am 14 Sep 2010 14:06
  • fordfahrers Avatar
lowflyer schrieb:
Hallo,
... 2012 oder 2013 laufen die Leasingverträge für die beiden A340 aus und es müssen zwangsweise langfristige Entscheidungen für die weitere Strategie von Air Namibia getroffen werden. Ich halte dann ein Ende der Europaflüge für einigermaßen wahrscheinlich.

Sonnige

das wäre aber dann der Todesstoß für den Tourismus in NAM inklusive der Vermieter - wenn ich jetzt mal rein subjektiv denke - also Windhoek als nicht unbedeutender Touri - Hub für das südliche Afrika kannst Du dann vergessen. Also insofern ist politische Interference durchaus sinnvoll... .
Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.