THEMA: Aktuelle HInweise SÜdafrika
27 Apr 2022 19:28 #642603
  • PeWa
  • PeWas Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 294
  • PeWa am 27 Apr 2022 19:28
  • PeWas Avatar
Hallo Guido,
wir waren im Jan./ Feb. im KTP und sind bei Ariamsvlei/ Nakop über die Grenze. Uns wurde auch an der Grenze vermittelt, als wir nachfragten ob Riedfontein oder Mata Mata bald wieder öffnen würden, dass dies nicht so bald geschehen würde. Wenn dann noch eher Riedfontein, als Mata Mata :huh: .....
Ob das natürlich alles seine Richtigkeit habe, kann ich nicht sagen.

Liebe Grüße
Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Seyko
10 Mai 2022 11:58 #643231
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11283
  • Dank erhalten: 8244
  • Logi am 10 Mai 2022 11:58
  • Logis Avatar
Spritknappheit am OR Tambo könnte bis Oktober anhalten www.hitradio.com.na/...bis-oktober-anhalten

Die Spritknappheit am OR Tambo Flughafen in Johannesburg könnte noch monatelang anhalten. Das teilte die südafrikanische Flughafengesellschaft ACSA Medienberichten zufolge mit. Demnach würden die durch die jüngsten Fluten zerstörten Eisenbahnlinien zum Transport des Kerosins wahrscheinlich erst bis Oktober wieder vollständig wiederhergestellt sein. ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM
22 Mai 2022 07:22 #643901
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 3350
  • Dank erhalten: 6210
  • GinaChris am 22 Mai 2022 07:22
  • GinaChriss Avatar
Erneut schwere Überschwemmungen in KZN..........höchste Warnstufe red/level 10 bis 22.Mai 24:00

www.sapeople.com/202...sues-urgent-message/

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM, Logi
Gestern 19:35 #643975
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11283
  • Dank erhalten: 8244
  • Logi am 10 Mai 2022 11:58
  • Logis Avatar
Südafrika kämpft erneut mit schweren Unwettern www.hitradio.com.na/...t-schweren-unwettern

Am vergangenen Wochenende haben erneut schwere Unwetter an der Ostküste Südafrikas gewütet. Insbesondere die Hafenstadt Durban hatte mit den Stürmen zu kämpfen. Laut der Nachrichtenagentur AFP mussten knapp 250 Anwohner ihre Häuser verlassen. Zudem wurden Straßen, Brücken und mehrere Gebäude beschädigt. ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Tanzmaus