THEMA: KTP, KNP und Mashatu oder Katzen satt
22 Okt 2020 19:51 #597145
  • Tina61
  • Tina61s Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 431
  • Tina61 am 22 Okt 2020 19:51
  • Tina61s Avatar
9. März 2019
Ich werde immer früher wach. Heute bin ich schon um 6.20 Uhr Start klar. Nach nur 15 Minuten Fahrt, Richtung 14. Bohrloch, läuft ein Gepard die Straße entlang. Vermute, die Gepardin ist die Mutter von den gestern gesichteten 3 Geparden. Ich begleite die Geparden Dame ein bisschen bei ihrem morgentlichen Spaziergang. Nachdem ich ein paar schöne Aufnahmen machen konnte, verschwindet sie hinter den Dünen. Kann mein Glück kaum fassen, dass ich schon wieder so nah einen Gepard bewundern kann. Die Sichtungsfee meint es bei diesem Besuch im KTP wirklich sehr gut mit mir :) .














Ich bekomme von einer netten südafrikanischen Familie den Tipp, dass bei Batulama ein Leopard liegt. Also nichts wie hin, ist ja nicht weit. Bei Batualama ist aber nichts zu sehen. Aber nach einem weiteren Kilometer stehen schon einige Autos. Bekomme noch einen ganz guten Platz zum fotografieren. Ich habe immer das Gefühl, dass es bei schönen Sichtungen im KTP immer etwas zivilisierter zugeht als im Krüger ;) . Da habe ich schon ein paar Kopfschüttel-Aktionen erlebt, über wildes Rangieren bis zum Verlassen eines Fahrzeuges bei einer Löwensichtung :evil: . Übrigens: der Herr, der aus dem Auto gestiegen ist, wurde umgehend bei Sanpark gemeldet. Dies hatte ich Abends in Lower Sabi erfahren. Jetzt aber weiter mit dem Leo. Es handelt sich um einen prächtigen Leoparden, der es sich im Schatten gemütlich gemacht hat. Es hat sich mittlerweile um gesprochen, dass es was zu sehen gibt und es kommen immer mehr Autos. Das wird dem Leopard dann doch zu viel und er läuft genau vor meinem Auto über die Straße und geht weiter die Böschung hoch und ruckzuck ist er verschwunden. Ich kann es kaum glauben, bin jetzt gerade 1 1/2 Stunden unterwegen und habe schon ein Gepard und Leopard gesehen :)






Letzte Änderung: 22 Okt 2020 20:33 von Tina61.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, casimodo, Fluchtmann, Topobär, speed66, urolly, Old Women, Gromi, @Zugvogel, CuF und weitere 8
23 Okt 2020 18:57 #597213
  • Tina61
  • Tina61s Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 431
  • Tina61 am 22 Okt 2020 19:51
  • Tina61s Avatar
Fortsetzung 9. März 2019
Ich fahre nach Twee Riverien, um zu tanken. Danach geht es zu meiner letzten Unterkunft, wieder ins Urikaruus Wilderness Camp.
Die Zeit im KTP geht immer viel zu schnell zu Ende. Morgen früh geht es zurück nach Upington. Hier noch ein paar Bilder von meinem letzten Game Drive.















Letzte Änderung: 23 Okt 2020 19:01 von Tina61.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, Topobär, fotomatte, urolly, Old Women, Grosi, Gromi, sphinx, H.Badger und weitere 4
26 Okt 2020 17:00 #597365
  • Tina61
  • Tina61s Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 431
  • Tina61 am 22 Okt 2020 19:51
  • Tina61s Avatar
10. März 2019
Heute habe ich nur einen Transfertag. Früh morgens geht es Richtung Twee Rivieren. Da ich keine besonderen Sichtungen mehr habe bin ich schon vor 8.00 Uhr an der Rezeption zum aus checken. Mein Fazit für den KTP kann diesmal natürlich nur positiv ausfallen. Die Katzendichte war diesmal wirklich sehr hoch und ich kann immer noch nicht mein Sichtungsglück fassen (11 Löwen, 2 Leoparden und 13 Geparde). Ich komme ganz bestimmt wieder :) . Ich bin sehr zeitig am Flughafen von Upington und fahre zur Autovermietung Europcar. Außer dass ich erst kein Allrad bekommen habe, war ich mit den beiden Fahrzeugen sehr zufrieden und es hat alles ohne Panne geklappt. Die Rückgabe ging auch ohne Probleme und ich hatte noch Zeit einen kleinen Brunch am Flughafen zu mir zunehmen. Mein Flieger ging pünktlich um 12.00 Uhr Richtung Johannesburg. In Johannesburg hatte ich noch ein bisschen Zeit um Shoppen. Ich finde leider immer was am Flughafen von Johannesburg ;) . Dann ging es weiter mit dem Flieger nach Nelspruit, wo ich um kurz nach 16.00 Uhr gelandet bin. Koffer war schnell da und ab gings zur Autovermietung. Diesmal habe ich das Auto meiner Wahl auch bekommen. Dafür war die schriftliche Erlaubnis, das Auto an der Grenze Südafrika-Botswana zu parken, wenn ich nach Mashatu fahre nicht da. Ich hatte zwar im Vorfeld Mail-Kontakt mit der Autovermietung gehabt, aber es wurde wohl vergessen, das Zertifikat auszustellen. Ich hatte, dass Gefühl der Mitarbeiter von der Autovermietung hatte auch keine Lust mehr, sich mit diesem Thema zu befassen (war ja auch kurz vor Feierabend ;) ) und so vereinbaren wir, dass ich morgen dann zur Autovermietung nach Malelane fahre und mir da das Zertifikat abhole. Er würde den Kollegen in Malelane Bescheid sagen ;) . Das Auto ist ein Renault Duster. Koffer einladen und schon geht es Richtung Malelane. Ich fahre zum Shopping Center in Malelane und kaufe Getränke und Lebensmittel für die nächsten zwei Tage. Da ich heute keine Lust habe nochmals raus zu fahren zum Abendessen, nehme ich mir etwas zu Essen mit. Nach dem Einkauf fahre ich in den Ortsteil Fish Eagle von Malelane. Dort liegt das Gästehaus Hennie’s Rest direkt am Crocodile River. Ich werde freundlich von der Besitzerin Cornelia begrüßt und sie zeigt mir alles. Ich habe ein kleines Apartment mit Wohn- und Küchenbereich und Schlafzimmer. Die Zimmer sind sehr individuell eingerichtet, gefällt mir sehr gut. Die Unterkünfte sind für Selbstversorger, es gibt kein Abendessen und auch kein Frühstück. Der Blick von der Terrasse auf den Pool und den Crocodile River ist sehr schön.
Ich esse auf der Terrasse mein mitgebrachtes Abendessen und genehmige mir einen Gin Tonic. Ich gehe zeitig ins Bett. Morgen geht es in den Krüger Nationalpark.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, Topobär, speed66, Strelitzie, urolly, Astrid55, Sue.ch, Old Women, Gromi und weitere 6
30 Okt 2020 14:14 #597591
  • Tina61
  • Tina61s Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 431
  • Tina61 am 22 Okt 2020 19:51
  • Tina61s Avatar
11. März 2019
Heute Morgen kann ich mir etwas Zeit lassen, da ich noch zur Autovermietung muss. Um 8.00 Uhr mach ich mich auf den Weg und frühstücke erstmal gemütlich bei Wimpy in Malelane. Der Cappuccino und die Eierspeisen sind dort wirklich nicht zu verachten. Danach geht es zur Autovermietung am Malelane Airport ;) . Europcar ist in einem kleinen Büro außerhalb, direkt am kleinen Parkplatz des sehr kleinen Flughafens untergebracht. Es ist noch ein Pärchen vor mir, die wohl ihr Auto tauschen wollen. Danach bin ich mit meinem Anliegen dran und der Mitarbeiter weiß natürlich von nichts :evil: . Also erst nochmals alles erklärt, wie es sich verhält mit dem Zertifikat. Zur Erklärung: Wenn man nach Mashatu (Botswana) fährt, benötigt man für die Grenze eine Erlaubnis, dass man das Auto dort abstellen kann. Die Autovermieter nehmen für das Überschreiten der Grenze nach Botswana eine Gebühr. Da man aber nicht mit dem Auto nach Botswana fährt und nur an der Grenze parkt, hat Mashatu mit den Autovermieten eine Vereinbarung getroffen, dass diese Gebühr entfällt. Dies wissen natürlich die Mitarbeiter der Autovermietung nicht und so muss man immer wieder diesen Sachverhalt erklären. Nachdem der Mitarbeiter mit der Autovermietung in Nespruit telefoniert hat, bekomme ich das gewünschte Dokument. :woohoo:
Nun steht nichts mehr im Wege, in meinen geliebten Krüger Nationalpark zu fahren. Am Malelane Gate ist nicht viel los. Durch die Wild Card sind auch schnell alle Formalitäten erledigt. Bei der Einlasskontrolle wird erst das Ticket überprüft und dann kommt der Kofferraum dran. Die nette San Park Mitarbeiterin erkennt mich sogar von meinem Kurztrip im November und sie meint, dass ich wohl zur Krüger NP Familie gehörte :) . Da nicht viel los ist unterhalten wir uns noch ein wenig. Dann geht es los Richtung Berg-en-Dal für eine kleine Mittagspause. Ich habe zwar noch nie dort übernachtet, aber als Rastplatz finde ich es sehr angenehm, da nie so überlaufen. Außerdem finde ich die Strecke dorthin landschaftlich sehr schön. Als erstes sehe ich Warzenscheine und ein Elefant.



Auf dem Rückweg zur H3 auf der S110 sehe ich ein Nashorn. Über diese Sichtung bin ich immer wieder sehr froh.
Es kommen immer mehr Wolken auf und es beginnt auch etwas zu regnen an :) . Nach den heißen und trocken Tagen im KTP ist dies sehr angenehm. Der Krüger NP ist auch recht grün, hat in den letzten Monaten wohl gut gerechnet.









Fahre weiter zum Biyamiti Wehr. Ich sehe Kudus, Gnus, Impala, Zebras und viele Vögel am Wehr.









Die dunklen Wolken haben sich schon wieder verzogen und zum Nachmittag kommt wieder die Sonne zum Vorschein. Ich mach mich nun auf den Weg zum Biyamiti Bushveld Camp, wo ich 2 Nächte verbringe. Ich fahre die S139, die nur Übernachtungs-Gäste des Biyamiti Bushveld Camp befahren dürfen. Ca. 1 km bevor die Abzweigung zum Camp kommt, sehe ich etwas die Straße überqueren. Halte erst mal an und schaue, um was es sich handelt. Es ist ein Leopard. Mache erstmal ein Foto und fahre ganz langsam näher. Das mag der Leo aber nicht und so ist er gleich im tiefen Busch verschwunden.





Ich dachte, dass ich schon genug Katzen im KTP hatte, aber das Sichtungsglück hält auch im KNP ;) .
Dann geht es aber zum Camp und an die Rezeption. Dort bekomme ich ein schönes Chalet mit Aussicht. Außerdem buche ich noch einen Game Drive für morgen Nachmittag. In den Bushveld Camps buche ich ganz gerne einen Game Drive, da dort die Fahrzeuge bei weitem nicht so groß sind, wie in den Main Rest Camps. Außerdem hatte ich bei meinem letzten Besuch des Biyamiti Bushveld Camp sehr gute Erfahrung bzgl. des Game Drive gemacht. Der Guide war sehr fachkundig und mit Herz und Seele dabei und die Sichtungen für 3 Stunden waren auch nicht schlecht. Schnell habe ich alles ausgepackt und den Grill angeschmissen. Ich finde es immer so schön, wenn alle vor ihrer Hütte ein Feuerchen haben. Ich lasse mir das Abendessen munden und beende mit einem Gin Tonic den Tag.

Blick auf den trockenen Biyamitit.

Letzte Änderung: 30 Okt 2020 15:26 von Tina61.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, Topobär, fotomatte, speed66, Strelitzie, Old Women, Gromi, sphinx, Conny + Micha und weitere 3
02 Nov 2020 15:22 #597822
  • Tina61
  • Tina61s Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 431
  • Tina61 am 22 Okt 2020 19:51
  • Tina61s Avatar
12. März 2019
Heute starte ich schon sehr früh. Im Krüger NP machen die Tore im März schon um 5.30 Uhr auf :whistle: Der Himmel ist bedeckt, aber es regnet nicht.



Nach einer Stunde ist der Himmel aber schon wieder blau. Ist der Krüger nicht schön grün :laugh:



Am Wehr ist diesmal ein Hippo zu sehen.





Bateleur



Brown-hooded Kingfisher



Meine späte Frühstückspause mache ich in Afsaal Trader's Rest. Der Shop wurde 2018 renoviert und erstrahlt nun im neuen Glanz. Hier kaufe ich immer sehr gerne ein und auch diesmal erstehe ich ein sehr schönes Souvenier für zu Hause.
Auf dem Rückweg steht ein Elefant mitten auf der Straße. Es dauert etwas bis ich an dem Bullen vorbei komme.









Nachdem ich wieder in Biyamiti angekommen bin, mache ich eine ausgedehnte Mittagspause. Ich lese ein bisschen und genieße die schöne Aussicht. Zum vereinbarten Zeitpunkt laufe ich zur Rezeption. Das Fahrzeug für den Game Drive steht schon Start klar und der Guide ist auch schon da. Wir stellen schnell fest, dass wir schon vor 2 Jahren einen Game Drive zusammen hatten. Nachdem die weiteren 4 Gäste da sind, es handelt sich um 2 Pärchen aus Johannesburg, geht es pünktlich los. Wir fahren die S119 Richtung S114, kommen aber nicht sehr weit, da über eine kleine Brücke eine Straßensperre die Überquerung unmöglich macht :whistle: Die 3 Löwen sind wohl noch recht jung und recht aktiv. Ein Löwe versteht sich unter der Brücke und wir von den anderen 2 beäugt, dann wird ein wenig gerauft und zu Schluss wird sich noch sehr schön an der Böschung platziert für schöne Aufnahmen. Ich glaube wir sind fast ein Stunde bei den Löwen und es war nicht eine Sekunde langweilig :) .





































Am Wehr machen wir eine Pause und vertreten uns ein wenig die Beine. Die Sonne geht langsam unter und das Farbenspiel mit Wolken und Wasser ist wirklich sehr schön.





Dann ist auch schon Zeit sich wieder auf dem Rückweg zumachen. Wir sehen noch Giraffen mitten auf der Straße, eine Hyäne und ganz zum Schluss noch zwei Löwenmännchen.







Ich bin wieder sehr zufrieden mit dem Game Drive, ist immer wieder eine Abwechslung zum selber fahren und man wird dabei auch nie dümmer ;) . Heute Abend wird nicht mehr gegrillt, es gibt was aus der kalten Küche und ich gehe zeitig ins Bett. Morgen ist wieder ein Umzugstag, aber mit dem Packen geht es ja ruck zuck.
Anhang:
Letzte Änderung: 03 Nov 2020 18:17 von Tina61.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, fotomatte, speed66, Strelitzie, Old Women, Gromi, sphinx, Conny + Micha, Tanzmaus und weitere 1
03 Nov 2020 17:25 #597890
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2188
  • Dank erhalten: 8561
  • fotomatte am 03 Nov 2020 17:25
  • fotomattes Avatar
Hallo Tina,

dein Tawny Eagle ist ein junger Bateleur. ;)

Viele Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.