THEMA: KwaZulu-Natal und Kapregion / Südafrika 2020
17 Jul 2020 20:11 #592318
  • Hella
  • Hellas Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 3
  • Hella am 17 Jul 2020 20:11
  • Hellas Avatar
Ich lese deinen Bericht auch sehr gerne mit. Seitdem ich vergangenes Jahr als Ersttäterin in Südafrika unterwegs war, verschlinge ich jeden Reisebericht. Habt ihr keine Angst bei eurem Aufeinandertreffen mit dem Hippo in St Lucia gehabt? Als wir dort waren sind eine Woche zuvor 2 Menschen in der Nähe von St Lucia bei einem Hippo Angriff umgekommen. Deshalb hat man uns auch dringend abgeraten nachts durch St Lucia zu laufen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oliver74
17 Jul 2020 21:52 #592324
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 387
  • Oliver74 am 17 Jul 2020 21:52
  • Oliver74s Avatar
Hi Hella,
schön, dass Du auch mit dabei bist :) - das freut mich!
Du hast natürlich vollkommen recht - die Hippos unterschätzen wir auch nicht. Wir sind untertags unsere Kilometer abmarschiert. Am Abend sind wir aber aus diesem Grund wegen der Hippos w 500 Meter sicherheitshalber tatsächlich mit dem Auto gefahren ;)
Die Hippo Fotos in der Nacht sind also ganz entspannt und bequem aus dem Auto entstanden :whistle:
Liebe Grüße Oliver
Reisebericht Südafrika 2020:
www.namibia-forum.ch...suedafrika-2020.html

2020 Südafrika / 2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hella
20 Jul 2020 10:28 #592432
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 387
  • Oliver74 am 17 Jul 2020 21:52
  • Oliver74s Avatar
Samstag, 7. März 2020

Western Shores / iSimangaliso Wetland Park:
Distanz St. Lucia - Western Shores (iSimangaliso) – Leopard Mountain Safari Lodges (Manyoni Private Game Reserve): 111 km

Den heutigen Tag werde ich aufgrund der besseren Übersicht in 3 Teile aufsplitten: die Western Shores des iSimangaliso Wetland Parks, die Ankunft in der Leopard Mountain Safari Lodge und dann der erste Evening Drive im Manyoni Game Reserve.

Heute stand also die Fahrt in das Manyoni Private Game Reserve auf dem Programm. Die Strecke von St. Lucia war wiederum nur sehr kurz. So beschlossen wir, nicht den Weg auf der Hauptroute Richtung Mtubatuba zu nehmen, sondern wenige Kilometer nach der Brücke von St. Lucia nach rechts in die Western Shores des iSimangaliso Wetland Parks abzubiegen. Das Dukuduku Gate war dann gleich in Sichtweite. Es stellte sich gleich heraus, dass auch die Western Shores landschaftlich wunderschön sind und die Wege besser und besser ausgebaut werden. Bald fuhren den uMphathe Loop ab und sahen wieder viele der üblichen Verdächtigen: Impalas, einen Wasserbock, eine ca. 30 Giraffen umfassende Herde, Zebras, Gnus und dann auch eine große Büffelherde (die wir von der Weite sahen und dann glaubten, wir können einen näheren Weg finden – wir sahen diese Herde nie wieder :laugh: ).


























Nahe der Makakatana Lodge gab es beim uMthoma Aerial Boardwalk auch die Möglichkeit aus dem Auto auszusteigen und einige Meter zu einem wunderbaren Aussichtspunkt zu gehen.




Immerhin wird das T-Shirt in Südafrika hergestellt :whistle: ;) :laugh:










Dann ging es nach nach Charter`s Creek an den Lake St. Lucia. Einige Kilometer weiter war dann bereits unser Ausfahrtstor des Parks, das Nhlozi Gate im Norden der Western Shores, die eine super Alternative auf dem Fahrt in den Norden (aber auch als Ausflug von St. Lucia aus) darstellen. Überschaubar von der befahrbaren Größe des Parks, herrliche Landschaft, mehr Tiere als erwartet - das passt wirklich gut. :)

Vom Ausgangstor kamen wir dann relativ schnell an die Hauptstraße N2 und fuhren weiter Richtung Norden bis wir – trotz alle Gemütlichkeit – bereits vor Mittag am Einfahrtstor des Manyoni Private Game Reserve ankamen.



Im nächsten Abschnitt geht es dann um die großartig gelegene Leopard Mountain Safari Lodge - danach wartet dann schon die erste Pirschfahrt im Manyoni Park.

In diesem Sinne bis bald,
Oliver
Reisebericht Südafrika 2020:
www.namibia-forum.ch...suedafrika-2020.html

2020 Südafrika / 2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Letzte Änderung: 20 Jul 2020 10:38 von Oliver74.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, maddy, speed66, urolly, Sorimuc, kach, Old Women, jirka
20 Jul 2020 15:20 #592460
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 387
  • Oliver74 am 17 Jul 2020 21:52
  • Oliver74s Avatar
Samstag, 7. März 2020 / Teil 2

Ankunft in der Leopard Mountain Safari Lodge / Manyoni Private Game Reserve

Die Abzweigung von der N2 Richtung Manyoni Private Game Reserve befindet sich rund 27 Kilometer nördlich von Hluhluwe. In den Park selbst kommt man nur mit einer Unterkunftsbestätigung – es gibt daher keine Tagesbesucher. Dementsprechend ruhig ist die Frequenz im Park.

Durch die typisch herrliche Zululand Landschaft fuhren wir vom Manyoni Gate gut beschildert ca. 14 Kilometer bis zur Leopard Mountain Lodge, die wunderbar erhöht auf einem Hügel mit Blick auf den Leopard Mountain liegt.




Von der ersten Sekunde an fühlten wir uns richtig wohl :laugh: ; der Service sollte an allen Tagen außergewöhnlich gut und angenehm unaufdringlich sein – bei nur 8 Chalets ist die Anlage auch übersichtlich und entsprechend persönlich! Hier wurde im wahrsten Sinn jeder Wunsch von den Lippen abgelesen. :woohoo:





Was für ein großartiger Ausblick!






Der Weg zu unserem Chalet:




Die Idee mit dem Picknickkorb als Lunch war richtig nett. Wir konnten zwischen 2 Speisen (zB Wrap) auswählen, dazu Getränke und Nachspeise. Der Korb wurde dann vorbereitet und dorthin gebracht, wo wir unser Lunch planten. Entweder auf der spektakulären Aussichtsterrasse im Haupthaus, im kleinen Garten der Lodge oder aber auch auf der eigenen Terrasse. Wir ließen uns den Picknickkorb an allen 3 Tagen auf unsere eigene Terrasse bringen. Das war einfach bequem und herrlich entspannend zwischen den Ausfahrten!


Das Chalet war neuwertig ausgestattet mit gemütlicher Hängematte und Sitzecke auf der eigenen Terrasse. Die Außendusche und das erfrischende Tauchbecken rundeten die Ausstattung ab. Das Tauchbecken wird untertags fast stündlich von Nyalas als Wasserstelle zum Trinken genutzt - faszinierend zum Beobachten aus ca. 2 Metern Entfernung.














Die Leopard Mountain Safari Lodge war wirklich gefühlter und gelebter Luxus (aber keinesfalls unangenehm extravagant ;) ) und das zu halbwegs vernünftigen Preisen im Vergleich zu ähnlichen Unterkünften im Eastern Cape oder im Norden von Südafrika. Als Rangerin wurde uns für die nächsten Tage Jian zugewiesen - auch hier hatten wir wieder Glück.

Aber dazu gibt es dann demnächst wieder weitere Details. ;)

Bis bald einmal,
Oliver
Reisebericht Südafrika 2020:
www.namibia-forum.ch...suedafrika-2020.html

2020 Südafrika / 2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Letzte Änderung: 20 Jul 2020 15:28 von Oliver74.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, maddy, speed66, urolly, kach, Old Women, @Zugvogel, mika1606, jirka und weitere 1
20 Jul 2020 19:52 #592472
  • Hella
  • Hellas Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 3
  • Hella am 17 Jul 2020 20:11
  • Hellas Avatar
Oliver74 schrieb:
Die Hippo Fotos in der Nacht sind also ganz entspannt und bequem aus dem Auto entstanden :whistle:
Und ich dachte schon, ihr seid da einfach so locker flockig dran vorbei spaziert. ;-)
Letzte Änderung: 20 Jul 2020 19:55 von Hella.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jul 2020 09:27 #592491
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 387
  • Oliver74 am 17 Jul 2020 21:52
  • Oliver74s Avatar
Hella schrieb:
Oliver74 schrieb:
Die Hippo Fotos in der Nacht sind also ganz entspannt und bequem aus dem Auto entstanden :whistle:
Und ich dachte schon, ihr seid da einfach so locker flockig dran vorbei spaziert. ;-)

;) Es gibt aber gar nicht so wenige Touristen, die am Abend tatsächlich zu Fuß zwischen Unterkunft und Restaurant in die Hauptstraße von St. Lucia gehen! Es ist natürlich verlockend nahe. Wie wir mit dem Auto den Hippos begegnet sind (übrigens an 2 von 3 Tagen war diese Hippo-Begegnung auf dieser wirklich kurzen Strecke) ist auch eine junge Touri-Gruppe kurzfristig versehentlich direkt auf das Hippo zugegangen, bevor sie relativ schnell kehrt gemacht haben und das Weite gesucht haben :whistle:
Reisebericht Südafrika 2020:
www.namibia-forum.ch...suedafrika-2020.html

2020 Südafrika / 2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Letzte Änderung: 21 Jul 2020 09:28 von Oliver74.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hella