THEMA: 3 Wochen Hochzeitsreise - Südafrika zum Ersten
21 Sep 2019 15:33 #568352
  • Tomlinson2
  • Tomlinson2s Avatar
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 161
  • Tomlinson2 am 21 Sep 2019 15:33
  • Tomlinson2s Avatar
11. Tag - Hhluluwe-Imfolozi Nationalpark (Der nachdenklich machende Nachmittag)

Das Leben kann echt anstrengend sein, denn nach Kuchen und Pool ruft bald der nächste Game Drive. David freut sich schon uns wieder zu sehen, denn bis jetzt haben wir uns gegenseitig viel Glück gebracht. Es steigt allerdings noch eine neue Gruppe aus vier deutschen Touristen hinzu und wir merken jetzt sehr, dass die Zusammenstellung eines solchen Fahrzeugs Auswirkungen auf den Spaß haben kann.
Wir haben schnell eine weitere Nashornsichtung. Dieses Mal reißt auch endlich die graue Wolkendecke ein wenig auf und sorgt für schöneres Licht.



Es ist leicht vorzustellen, wer hier einen Zusammenstoß gewinnen würde.



Wir finden eine weitere Elefantenherde.



Ich finde es sehr schwer Elefanten fotografisch zu dokumentieren. Die Intensität des Duells zwischen diesen beiden jüngeren Elefanten kommt auf einem Foto einfach nicht rüber.







Die älteren Tiere widmen sich währenddessen komplett unbeeindruckt der Nahrungsaufnahme.



Nachdem wir aus der Ferne Büffel gesehen haben und jetzt auch noch Löwenmännchen finden, sind wir wieder einmal völlig zufrieden.





Fünf Minuten später sind die Tiere praktisch nicht mehr zu entdecken, Timing ist alles.



Jetzt merken wir jedoch die unangenehmere Seite der uns begleiteten Gruppe, die ich gerade für Vielreisende als Denkanstoß einmal wiedergeben möchte. Seit Beginn des Game Drive haben unsere vier Begleiter keine Zweifel daran gelassen, dass sie vielgereiste Afrika-Experten sind und sich von den uns gebotenen Sichtungen wenig beeindruckt gezeigt. Jede Geschichte oder Information die David auf Englisch erzählt, wird auf Deutsch kommentiert und danach oftmals auch mit einem Lachen quittiert. Aussagen wie: „Die Big Four waren ja das Standardprogramm, jetzt finde uns mal einen Leoparden“ mögen ja witzig gemeint sein, der Humor kommt aber zu mindestens bei David nicht an. Es ist wirklich schade zu sehen, wie der fröhliche und mitteilsame Guide der letzten zwei Game Drives, der auch so viele persönliche Geschichten mit uns geteilt hat, jetzt hier langsam seine gute Laune verliert. Als dann eine der mitgereisten Damen auch noch empört feststellt, dass ein Sundowner-Platz ohne feste Toilette geplant ist und wir zwanzig Minuten zu einem Picknickplatz fahren müssen, ist es um die Stimmung im Fahrzeug komplett geschehen.
Wir unterhalten uns nach der Ankunft an der Lodge noch eine Weile mit David, um ihm zu sagen wie glücklich wir mit den Game Drives sind. Man merkt aber, dass er echt geknickt ist. Auch für uns als Afrika-Neulinge ist es nicht unbedingt erfreulich gewesen zu hören, dass in anderen Nationalparks und bei früheren Urlauben „bessere“ und „spektakulärere“ Sichtungen gemacht wurden. Es hat für uns gerade den Reiz ausgemacht, dass David das Warzenschwein als sein Lieblingstier erkoren hat und wir uns mit ihm über jede Warzenschwein-Sichtung freuen konnten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, speed66, urolly, Logi, Martina56, Fortuna77, CuF, Tanzmaus, Lommi, Saint In The City und weitere 2
21 Sep 2019 23:10 #568370
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 837
  • Dank erhalten: 4260
  • Fortuna77 am 21 Sep 2019 23:10
  • Fortuna77s Avatar
Hallo Tomlinson,

vielen Dank für Deinen schönen Bericht, der mich selber an einige unserer Touren erinnert... Unsere erste Reise ging von JNB quer durch's Land bis nach Kapstadt und uns hat nicht das vermeintliche "Highlight" Kapstadt am Ende berührt, sondern die "wilderen" Erlebnisse zuvor. Deshalb haben wir in den folgenden 4 S.A. Urlauben immer wieder JNB angesteuert und sind von dort aus gestartet, bis wir uns schließlich dran gemacht haben, auch den Westen des Landes zu erkunden... :lol:

Besonders freut es mich jedoch eure gesunde Einstellung zu den Sichtungen beim Game Drive. "you see, what you see" wurde uns im ersten Urlaub von einem tollen Guide eingetrichtert und das hat sich bis heute unser Motto. Auf die Art von Gästen, die nur auf Sensationen aus sind (und Guides, die diese auf Gedeih und Verderb erfüllen), können wir dankend verzichten. :evil:

Tomlinson2 schrieb:
iSimangaliso konnte ich noch nicht in vielen Reiseberichten entdecken. Uns hat der Park sehr gut gefallen, obwohl wir nur den kleinen Teil am Südufer des Lake St. Lucia erkundet haben. Als Big 5 Reservat mit abwechslungsreichen Landschaften direkt am Indischen Ozean spreche ich hier eine klare Empfehlung aus. Mich würden weitere Reiseberichte interessieren, die den iSimangaliso besucht haben.

Den iSimangaliso haben wir bereits 3x besucht und es gibt von der letzten Tour dorthin auch einen Bericht (siehe Fußzeile: KwaZulu-Natal...). Und wir hatten das große Glück, eine Schildkröte bei der Eiablage beobachten zu können - das lief damals im Verhältnis ziemlich gut organisiert ab, auch wenn uns die Gruppengröße etwas erschreckt hat.

So und nun bin ich bespannt, wie die weiteren Tage eurer Reise verlaufen sind. B) Und vielleicht folgt im Anschluss dann ja noch gleich ein Namibia Bericht?! :whistle:

Viele Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Tanzmaus
22 Sep 2019 17:20 #568429
  • Tomlinson2
  • Tomlinson2s Avatar
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 161
  • Tomlinson2 am 21 Sep 2019 15:33
  • Tomlinson2s Avatar
@Fortuna77

Freut mich, dass dir der Reisebericht gefällt. Der Nambia-Reisebericht wird denke ich auch folgen. Schon interessant zu sehen, wie sich die Fotos in knapp 2 Jahren verbessert haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Sep 2019 17:30 #568430
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 567
  • Dank erhalten: 1306
  • Martina56 am 22 Sep 2019 17:30
  • Martina56s Avatar
Hallo Tomlinson,

danke, dass Du über Eure sehr schöne Tour berichtest.
Uns ging es übrigens ebenso, wie Euch, was die Garden Route angeht. Das ist weit weg vom echten Afrika und Landschaften, die man auch aus anderen Ecken dieser Welt bereits schon gesehen hat. Wir sind seinerzeit von Kapstadt nach Durban mit dem Auto gefahren.
Die Gegend nördlich Durban kenne ich auch noch nicht, sodass mir Dein RB hier sehr gelegen kommt.
Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Liebe Grüße

Martina
2020: Februar/März Kuba und mehr martinasreisen.blog/
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: www.vivien-und-erhar...isebericht/&pageNo=1
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Sep 2019 18:01 #568435
  • Tomlinson2
  • Tomlinson2s Avatar
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 161
  • Tomlinson2 am 21 Sep 2019 15:33
  • Tomlinson2s Avatar
Hhluluwe-Imfolozi 3. Tag

Heute ist für uns Abreisetag aus der Rhino Ridge Lodge, aber den morgendlichen Game Drive nehmen wir natürlich noch mit. Leider wird relativ schnell klar, dass wir uns aufgrund der Aufregung über die Entfernung zu einer festen Toilette von gestern nicht weit von festen Picknickplätzen entfernen. So sind wir heute in einem eingeschränkten Bereich unterwegs. Nyalas sind trotzdem unterwegs.



Über Nacht ist ein von uns überquerter Fluss stark angeschwollen und wir entdecken ein paar Flusspferde. Laut David hat er die hier seit Monaten nicht mehr gesehen.





Eine Herde Büffel bleibt an diesem Morgen unsere einzige Sichtung der Big 5. Vielleicht ist es ja doch nicht so einfach, 4 in einem Game Drive zu finden.





Zebras gibt es aber immer.



Auch die Krokodile hätten sicherlich gerne ein paar Zebras.



Meerkatzen inklusive Nachwuchs sorgen für beste Unterhaltung.





Paviane gesellen sich dazu und runden die Primaten-Sammlung ab.



Zum Abschluss gibt es noch einen Trupp Gnus und ein Zebra beim Staubbad.







Vor dem Check-Out gibt David mir noch jede Menge Tipps, welche Route mit unserem Corolla optimal wäre, um den Park einigermaßen unbeschadet verlassen zu können. Dies gelingt uns auch gut, nur einige Verkehrsteilnehmer erweisen sich als stur und blockieren weiterhin die Straße.



Auch außerhalb des Parkes setzt sich diese renitente Blockadehaltung weiterhin durch.



Ich genieße es, dass im Gegensatz zur Garden Route mehr „Afrika-Feeling“ aufkommt. Die weitere Reise nach Sodwana Bay verläuft ereignislos. Hier werden wir die nächsten 4 Tage mit Tauchen verbringen.
Letzte Änderung: 22 Sep 2019 18:18 von Tomlinson2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Goldmull, maddy, Logi, Martina56, Nachtigall, Fortuna77, CuF, Tanzmaus, jirka
22 Sep 2019 18:54 #568442
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2636
  • Dank erhalten: 3988
  • CuF am 22 Sep 2019 18:54
  • CuFs Avatar
Guten Abend, Tomlinson,
ich fahre schon eine ganze Weile schweigsam mit, weil ich Euch die Hochzeitsreise nicht mit Geschwätz der gehabten Art verderben wollte... B)
freue mich auf die nächsten Ziele!
Gruß
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tomlinson2