THEMA: "Breakfast with Lions" - Kapstadt - KTP Nov. 2018
28 Jul 2019 15:37 #563074
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 523
  • Dank erhalten: 2768
  • @Zugvogel am 28 Jul 2019 15:37
  • @Zugvogels Avatar
*Doppelpost*
Letzte Änderung: 28 Jul 2019 15:56 von @Zugvogel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jul 2019 15:41 #563075
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 523
  • Dank erhalten: 2768
  • @Zugvogel am 28 Jul 2019 15:37
  • @Zugvogels Avatar
Tag 26 – 25. November 2018 – Faszination Mokala
Kuruman – Mokala Nationalpark, Haak-en-Steek

Bei uns ist heute mal ausschlafen angesagt. Ganz und gar nicht einfach, wenn seit Tagen um fünf Uhr der Wecker klingelt und heute zwar kein Wecker läutet, aber ein Kleinkind in aller Herrgottsfrühe rumschreit. Um halb acht sind wir auf den Beinen, lassen uns beim leckeren Büffet-Frühstück aber alle Zeit der Welt.

Erst nach zehn fahren wir los in Richtung Kimberley und Mokala Nationalpark. Dieser wurde 2007 eingeweiht und ist somit der jüngste Nationalpark Südafrikas. Kuruman und Umgebung bieten nichts Schönes fürs Auge. Es liegt viel Dreck und Abfall rum. Immerhin ist die Strasse gut zu befahren und wir kommen zügig voran. Das Wetter ist durchzogen. Schwül-heiss und bewölkt, kurzzeitig fallen sogar einige (wenige) Regentropfen auf die Windschutzscheibe. Wir umfahren Kimberley und entscheiden uns gegen einen Besuch des 'Big Holes'. So kommen wir bereits vor ein Uhr am Lilydale Gate ein. Eine nette Rangerin weist uns darauf hin, dass wir im Lilydale Rest Camp einchecken müssen, bevor wir zum Haak-en-Steek Chalet fahren dürfen.

Hier im Mokala Nationalpark ticken die Uhren nochmals etwas anders, als in den grösseren südafrikanischen Nationalparks. Wir werden in Lilydale sehr herzlich empfangen, bekommen umfangreiche Informationen zur Landschaft und den Tieren im Park und erhalten unkompliziert ein gratis Permit für die 4x4 Strecken im Park. Weil wir noch nicht wissen, an welchen Tagen wir diese fahren werden, wird uns das Permit gleich für unseren gesamten Aufenthalt ausgestellt. Das nenn ich mal Service!

Unsere knurrenden Mägen beruhigen wir dann erstmals bei einem kleinen Mittagessen an einem Aussichtspunkt mit Wasserloch. Es windet sehr stark. Ansonsten erinnert die Szenerie an einen Garten Eden. Es herrscht ein reges Kommen und Gehen.







Zebras, Red Hartebeest, Springböcke, Eland-Antilopen und Warzenschweine geben sich die Klinke in die Hand. Nach einer ausgiebigen Brotzeit fahren wir in Richtung Westteil des Parkes.


Roan Antilope



Auf dem Knietjie Loop entdecken wir viele Nashornhinterlassenschaften, jedoch keinen Verursacher. Bis zum Stofdam Bird Hide sind wir keinem einzigen anderen Fahrzeug begegnet! So gefällt es uns. Das Wasserloch am Stofdam Bird Hide entspricht eher einer ausgedehnten Schlammgrube als einem Wasserloch. Es zieht jedoch mächtig Tiere an.













Dani hat nur sein Teleobjektiv mit dabei. Schliesslich wurde uns hier ein Bird Hide versprochen ;) . Das nächste Tier, welches auftaucht sprengt den Rahmen des Objektivs jedoch in jeglicher Hinsicht. Genüsslich geniesst es sein Schlammbad. Wir können euch 'leider' nur detaillierte Nahaufnahmen präsentieren :woohoo: .





Immer noch sitzen wir alleine im Hide und können unser Glück kaum fassen :laugh: ! Es ist wahnsinnig eindrücklich zu beobachten, wie sich dieser Koloss wenige Meter von uns entfernt im Schlamm suhlt.





Besser hätte unser Aufenthalt im Mokala Nationalpark nicht beginnen können! Nun können wir getrost nach Haak-en-Steek fahren. Unsere Erwartungen an diesen Nationalpark wurden bereits nach einem halben Tag übertroffen. Die Haak-en-Steek Unterkunft wurde uns von unserem Freund Matthew empfohlen für die erste Nacht, da unser favorisiertes Tree House nur für die nächsten zwei Nächte zu haben war. Ein sehr guter Tipp. Wir werden alles andere als enttäuscht!











Das Häuschen liegt privat an einem Wasserloch, welches stetig von den verschiedensten Tieren frequentiert wird. Es ist wie von Sanparks gewohnt mit allem Nötigen ausgestattet und bietet Exklusivität und Abgeschiedenheit. Vom Bett des Masterbedrooms hat man einen fantastischen Blick aufs Wasserloch. Und dies für nicht mal 100 Euro pro Nacht. Da kann manch eine teure Lodge einpacken :silly: .





Den restlichen Nachmittag verbringen wir mit birden und Wasserloch-Kino: Springböcke, Red Hartebeest, Warzenschweine, Perlhühner, Srub Hares, Common Duiker, ein Eland und Strausse sind nur einige der Besucher am heutigen Nachmittag bzw. Abend.




Springböcke auf dem Weg zum Wasserloch


Gelbbauchgirlitz / Yellow Canary


Two-spotted Ground Beetle (Thermophilum homoplatum), danke Maddy!



Erst nach sieben Uhr entzünden wir ein Feuer und grillen leckeres Rindfleisch. Wir sind gespannt, was unsere Kamerafalle heute Nacht aufzeichnen wird...
Letzte Änderung: 06 Aug 2019 22:04 von @Zugvogel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Topobär, Lotusblume, speed66, Logi, kach, Old Women, Daxiang, Martina56, Gromi und weitere 6
28 Jul 2019 16:35 #563080
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1901
  • Dank erhalten: 1588
  • maddy am 28 Jul 2019 16:35
  • maddys Avatar
Hallo zugvogel,

Oh ja, der Mokala hat uns auch sehr fasziniert!
Dein Kaefer ist ein Two-spotted Ground Beetle - Thermophilum homoplatum.

Herzlichen Dank fuer deinen tollen Reisebericht!!

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
28 Jul 2019 18:20 #563096
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3324
  • Dank erhalten: 13401
  • casimodo am 28 Jul 2019 18:20
  • casimodos Avatar
Hallo Zugvogel,

jetzt habe ich endlich mal nachgelesen und ganz fleissig den Danke Button gedrückt. Dei Bericht ist gaaaanz großes Kino und ich kann Bele nur zustimmen, dass Euro Fotos hier zur upper class gehören B) Leider ist das mal wieder eine große Werbung für den KTP :S :whistle: :pinch: :)

Von den Sichtungen her war Euer KTP Besuch ja wohl der Knaller.

Vielen Dank für den ganz tollen Bericht ! :kiss: :kiss: :kiss:

Viele Grüße
Casimodo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
28 Jul 2019 23:19 #563143
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1402
  • Dank erhalten: 3664
  • Old Women am 28 Jul 2019 23:19
  • Old Womens Avatar
Hallo Stefanie,
ja, uns hat es im Mokala auch sehr gut gefallen, und ich kann nur jedem, der in diese Ecke fährt, raten, dort einen Stopp von ein paar Tagen (mindestens 2 Nächte) einzulegen.
Der Knaller ist ja der fette Bursche am Stoffdam Birde Hide. Da sitzt ihr nun hinter Bretterwänden, und direkt vor euch dann dieser Koloss. Wir haben es in diesem Hide wie in einem Theater mit ständig wechselnden Auftritten empfunden. Es war einfach herrlich!

Herzliche grüße
beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel
29 Jul 2019 09:30 #563162
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1480
  • Dank erhalten: 1932
  • Lotusblume am 29 Jul 2019 09:30
  • Lotusblumes Avatar
Hallo Stefanie,
also - eure Fotos, egal ob kleine Tiere, große Tiere, Vögel oder Landschaften - sie sind traumhaft schöööön! Das ist wirklich ganz großes Kino, was du uns hier anbietest.
Vielen Dank fürs Teilen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: @Zugvogel