THEMA: Winter in der Karoo -Frühling am Kap - Herbst 2018
10 Feb 2019 21:12 #548086
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4264
  • Fortuna77 am 10 Feb 2019 21:12
  • Fortuna77s Avatar
Stony Point Penguin Colony (Betty's Bay)

Wenn man so lange in der Ecke ist, darf ein Besuch bei der Pinguin Kolonie in Betty's Bay natürlich ebenfalls nicht fehlen... Und so machte ich mich eines Nachmittages auf den Weg. Allerdings unterschätzte ich doch die Entfernung ein wenig und kam erst um kurz vor vier am Stony Point an... :whistle: Am Kassenhäuschen wurde ich entsprechend "eingenordet" und der Mitarbeiter fragte mich ernsthaft, ob ich noch rein wolle. :dry: "Eh, ja, natürlich..." Somit wurde mir ein Zeitlimit von 25 Minuten gesetzt, in dem ich die Stege hinauf- und hinabeilen konnte... :S

Im Grunde verstehe ich überhaupt nicht, warum sie ein Kassenhäuschen aufstellen, wenn man die meisten Pinguine ohnehin weiter vorne beobachten kann. Da bietet es sich doch eher an, bereits am Parkplatz die R25 pP einzusammeln, damit auch was in die Kasse kommt, für den Pinguinschutz... :whistle:

So, nun lasse ich aber Bilder sprechen, denn der Ort ist schon immer wieder faszinierend.









Ein besonders blaues Agamen-Exemplar...









Neben den eigentlichen Stars, zog auch der Dassie Nachwuchs die Aufmerksamkeit auf sich. Soooo süß! :kiss:











Außerhalb des umzäunten Gebietes, sieht die Umgebung nicht so einladend aus, aber die kleinen Kerle scheint es nicht zu stören... :laugh:







Dieses Motiv lichtet wohl jeder Besucher ab... ;)





Deshalb auch mal ein Mix: Pinguin & Komoran...



... und noch mal mit Nilgas. :laugh:



Leider waren die Vögel nicht so wirklich aktiv, nur vereinzelt sprangen sie mal ins Wasser und watschelten wieder hinaus...









Ach, ich konnte mich mal wieder kaum trennen - schade, dass ich erst so spät hier war.









Ein letztes Bild, bevor ich mich losreißen konnte...



... und ein letzter Check, bevor ich losfuhr. ;)



Den Rückweg nutzte ich noch zum kurzen Einkauf in Hermanus und entschied dann spontan, zum Sonnenuntergang an den Grotto Beach zu fahren. Erwartungsgemäß waren nun alle Plätze im Restaurant besetzt und ich war froh, dass ich mir im Vorfeld bereits eine Kleinigkeit gekauft hatte und genoss einfach die Aussicht...











Alle paar Meter gab es neue schöne Impressionen... sorry! :blush:





In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Abend! :kiss:
Letzte Änderung: 10 Feb 2019 21:25 von Fortuna77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tigris, maddy, freshy, speed66, Logi, Old Women, Daxiang, Martina56 und weitere 5
10 Feb 2019 23:17 #548109
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3040
  • Dank erhalten: 4820
  • CuF am 10 Feb 2019 23:17
  • CuFs Avatar
Oh Mann*Frau, liebe Nadja, Du legst ja ein Tempo vor, dass man*frau kaum hinterher kommt! Was für eine tolle Zeit Du Dir nehmen konntest - beneidenswert! Freue mich für Dich und auf mehrmehr...
Gute Nacht
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fortuna77
12 Feb 2019 15:19 #548320
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4264
  • Fortuna77 am 10 Feb 2019 21:12
  • Fortuna77s Avatar
CuF schrieb:
Oh Mann*Frau, liebe Nadja, Du legst ja ein Tempo vor, dass man*frau kaum hinterher kommt! Was für eine tolle Zeit Du Dir nehmen konntest - beneidenswert! Freue mich für Dich und auf mehrmehr...

Liebe Friederike,

Du bist mir lustig... ich eiere hier doch schon viiiieeeel zu lange mit meinem Bericht rum... :laugh: Aber nun ist bald ein Ende in Sicht und dann kann ich mich dem nächsten widmen... B) :whistle:

Viele liebe Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Feb 2019 16:43 #548330
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 568
  • Dank erhalten: 1306
  • Martina56 am 12 Feb 2019 16:43
  • Martina56s Avatar
Hallo liebe Nadja,
auch ich musste jetzt ein wenig hinterher hecheln. :laugh:
Du bist wirklich zu beneiden, dass Du einerseits mit Deinem Mann gemeinsam und dann auch noch alleine so tolle Dinge erleben darfst. DANKE für die ausführlichen Schilderungen und die tollen Fotos und Eindrücke, die Du hier mal wieder vermittelst. Ich bin auf jeden Fall bis zum Ende dabei udn bei dem neuen RB, wo Ihr ja zum ersten Mal campt :evil: , natürlich auch.
Bin sehr gespannt und vor allem auf dein Fazit von deinem Farmaufenthalt.
Ganz liebe Grüße
Martina :kiss:
2020: Februar/März Kuba und mehr martinasreisen.blog/
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: www.vivien-und-erhar...isebericht/&pageNo=1
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fortuna77
12 Feb 2019 17:51 #548340
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4264
  • Fortuna77 am 10 Feb 2019 21:12
  • Fortuna77s Avatar
Martina56 schrieb:
Du bist wirklich zu beneiden, dass Du einerseits mit Deinem Mann gemeinsam und dann auch noch alleine so tolle Dinge erleben darfst. DANKE für die ausführlichen Schilderungen und die tollen Fotos und Eindrücke, die Du hier mal wieder vermittelst. Ich bin auf jeden Fall bis zum Ende dabei udn bei dem neuen RB, wo Ihr ja zum ersten Mal campt :evil: , natürlich auch.
Bin sehr gespannt und vor allem auf dein Fazit von deinem Farmaufenthalt.

Liebe Martina,

wie schön, dass Du uns bzw. nun ja "nur" noch mich bis zum Ende der Reise begleitest! :) Es war wirklich ein großes Glück, soviel Zeit in diesem Land verbringen zu dürfen und ich möchte diese Erfahrung nicht missen... :blush:

Viele liebe Grüße,
Nadja

PS: Wir haben ja eher Camping "light" gemacht... Es gab noch genügend Übernachtungen in festen Unterkünften... :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Martina56
12 Feb 2019 20:53 #548348
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4264
  • Fortuna77 am 10 Feb 2019 21:12
  • Fortuna77s Avatar
WWF - besondere Erlebnisse

Von den 9 Wochen, die ich auf der Farm verbrachte, könnte ich natürlich von jedem Tag "spannende" Dinge schreiben, da eigentlich immer etwas passierte - sei es das Kennenlernen von interessanten Gästen, der Fortschritt beim Longieren einzelner Pferde oder dem ersten Ausritt ohne Begleitung... ;) Da dies jedoch zuviel des Guten wäre, versuche ich mich, auf einige besondere Ereignisse zu beschränken...

Und so war es besonders schön, dass Anfang Oktober plötzlich (also für mich) ein neues Kalb geboren wurde. An diesem Tag blieben die Ngunis auf der Pferdeweide, damit das Kleine nicht verloren geht.

Hier ist das Kleine einen Tag alt - ein Ebenbild seiner Mutter :kiss:





In den kommenden Wochen musste man immer aufpassen, wo sich das Kleine tagsüber aufhält, da die Mutterkuh sehr aufmerksam war. So erging es mir bei einem Ritt so, dass die Kuh sich von der Herde entfernte und parallel zu uns die Wiese hoch lief, da sie das Kleine zwischen den Proteen abgelegt hatte. :blink: Da ich mir nicht sicher war, wie ausgeprägt sich ihr Beschützerinstinkt äußern würde, drehte ich tatsächlich sicherheitshalber um... :whistle:

Nach einigen Wochen konnte man beobachten, dass das Kleine immer selbständiger wurde und sich mittlerweile sogar immer mal wieder den anderen Youngsters anschloss.







"Nun bin ich schon fünf Wochen alt!"







Obwohl "Papa" ein Softie sein soll, behielt ich aufgrund seiner eindrucksvollen Erscheinung bis zur Abreise ordentlich Respekt und Abstand. :pinch:



Sechs Rinder wurden an einem Tag schließlich zusammengetrieben und zum Schlachter gefahren - zum Glück war ich an diesem Morgen mit der Vorbereitung für einen Gästeausritt beschäftigt und konnte das Ganze zwischen Tür und Angel nur aus der Ferne beobachten. :(

Auch der Besuch des Schmiedes stand irgendwann auf dem Programm. Und obwohl Isaac (ein Mitarbeiter, der hauptsächlich für die Pferde zuständig war) und ich alles prima vorbereiteten, war ich mehr als überrascht, wie fix der Schmied fünf Pferde beschlug und fünf andere ausschnitt, so dass wir uns im Anschluss tatsächlich noch um die drei Esel kümmern konnten... :silly: :laugh: Bei uns in Deutschland würde das wohl jedoch auch in den seltensten Fällen direkt auf der Weide passieren.

Mops Peggy ließ sich das Spektakel natürlich nicht entgehen und war mal wieder mit der Nase dabei. :lol:







Nicht weniger spannend, dafür umso blutiger war einige Tage später die Kastration des 1,5 Jährigen. Etliche Jahre zuvor bin ich bereits einmal Zeuge einer solchen Maßnahme geworden, dieses Mal musste jedoch aufgrund der starken Sonneneinstrahlung noch ein geeignetes Schattenplätzchen gefunden werden, wo der Kleine schließlich sediert zu Boden ging. :unsure:



Während ich überwiegend nur assistierte und Dinge anreichte, waren Isaac und Rob mit vollem Körpereinsatz involviert. ;)

Gut eine Woche lang spülten wir die Wunde, mit Hilfe eines Schlauches jeden Morgen, was der Kleine nicht so doll fand -nachdem die Schwellung jedoch zurück ging, wurde es immer besser und schließlich war alles gut verheilt und die Schmerzen vergessen!

Und wo wir gerade bei tierischen Erlebnissen sind... :whistle: Die Kap Region ist für ihre Schlangendichte bekannt und diese zeigen sich nun mal verstärkt im Sommer... :blink: Allein bei Ausritten hatte ich fünf Begegnungen mit Schlangen, woraufhin ich tunlichst festes Schuhwerk trug, sobald ich mich in unübersichtlichem Gelände bewegte. :whistle: Eine Puffotter fanden wir Alice und ich schließlich direkt neben dem Roundpen, wo wir den ganzen Nachmittag über Pferde geputzt, gesattelt und mit ihnen gearbeitet hatten. :ohmy: In dem höheren Gras hatte sie sich ein schattiges Plätzchen gesucht, während wir in der Sonne schwitzten.



Erst im gemähten Gras erkennt man die prächtige Puffotter richtig gut.



Natürlich werden Schlangen auf White Water nicht getötet und so fing Rob sie kurzerhand ein...









Sicher, in einem Eimer verpackt, transportierten Isaac und ich die Puffotter in ein etliche Kilometer entferntes Naturschutzgebiet und entließen sie dort in ihre Freiheit... B)



"Mach's gut..."



Doch nicht nur eine Schlangen- sondern auch eine Baboonbegegnung hatte ich auf der Farm. Während eines Ausrittes mit Mimzi entdeckte ich einen ganzen Trupp Paviane, der sich unterhalb der Dämme zwischen den Felsen aufhielt. Zum Glück bemerkte das Pferd in diesem Moment nichts von den ungebetenen Besuchern und so lief ich etwas später nochmal mit der Kamera hinauf und schoß ein paar Bilder...



Am nächsten Tag waren die scheuen Tiere wieder weiter gezogen, doch laut Rob tauchen sie wohl im Laufe der Saison immer wieder auf und plündern auch gerne den Gemüsegarten. :S Ich habe sie bis zum meiner Abreise nicht mehr dort gesehen...

Viel verlässlicher waren da doch die Pin Tailed Whydahs/Dominikaner Witwen, die jeden Abend zur Fütterungszeit bei den Ponys zu beobachten waren.







Natürlich habe ich immer mal wieder noch viele andere Vögel dort gesehen, doch ich hatte natürlich nie eine Kamera dabei... :side: Zu gerne hätte ich auch die Wiedehopfe auf's Bild gebannt, doch wie das immer so ist, wenn man dann loszieht, ist keiner mehr zu sehen... :pinch:



Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 12 Feb 2019 21:18 von Fortuna77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, maddy, freshy, speed66, Logi, Old Women, Gila, Daxiang, LolaKatze, Dandelion