THEMA: Südafrika 2018 - Ohne Braai gibt es keine Katzen
27 Jan 2019 15:45 #546447
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2372
  • Dank erhalten: 2877
  • Strelitzie am 27 Jan 2019 15:45
  • Strelitzies Avatar
Hallo Beate,

schön, dass wir weiterreisen - schade, dass es der Endspurt ist!
Wie schade, dass der Funke im Lezard Bleu nicht übergesprungen ist. Chris und Niki haben wir als sehr liebe Gastgeber empfunden, Chris’ Frühstück war ausgesprochen toll und er hat sich stets viel Zeit für die Gäste morgens genommen.
Vielleicht lag es auch an den räumlichen Distanzen dort, man musste ja “von hinten” zum Baumhaus.
Weisst Du wie es Robin, dem Sohn, geht? Gern per pN.

So, und jetzt bin ich gespannt auf die Sichtung in Kirstenbosch! :)
Graue Sonntagsgrüße
Christina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
27 Jan 2019 19:59 #546483
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1399
  • Dank erhalten: 3661
  • Old Women am 27 Jan 2019 19:59
  • Old Womens Avatar
Und hier geht es weiter..........

Die Nektarvögel hatten reichlich Nahrung und flogen emsig von Strauch zu Strauch. Mit ihren gebogenen langen Schnäbeln konnten sie gut den Nektar aus den Blüten saugen.







Andere Vögel fraßen begierig die Früchte der Sträucher und Bäume.





Dieser Vogel war wohl mit dem Nestbau beschäftigt. Vielleicht kann ihn jemand bestimmen!



Auch Schmetterlinge saugten mit ihrem langen Rüssel die zuckerhaltige Flüssigkeit aus den Blütenkelchen.





Und dann wurde Göga plötzlich von einem Spaziergänger auf etwas Spezielles in einem Baum aufmerksam gemacht. Ich war noch mit den Proteen beschäftigt als er mich ganz aufgeregt zu sich rief. Und dann sah ich es auch, wunderschön. Vergeblich hatten wir danach im KTP Ausschau gehalten :angry: . Ich glaube, das ist ein Fleckenuhu/Spotted Eagle Owl und zwar unsere Erstsichtung :woohoo: :woohoo: !





Gegen 15.00 Uhr verließen wir Kirstenbosch, bestiegen am Eingang wieder die blaue Linie und ließen uns zum Abschied noch einmal um die Stadt fahren. Wer Interesse hat kann hier die einzelnen Stationen, die wir gefahren sind, nachschlagen. Fotos haben wir keine gemacht, denn wir kannten es ja aus dem letzten Jahr city-sightseeing.com...ff-bustour-cape-town. Jeder, der das noch nicht gemacht hat, sollte an einigen Stationen aussteigen und die Gegend gründlich erkunden. Auf den Fahrplan des Busses sollte man dabei aber unbedingt schauen, sonst sitzt man am Ende irgendwo unterwegs fest, da kein Bus mehr fährt. In der Long Street sind wir in die gelbe Linie gestiegen, am „Mount Nelson Hotel“ wieder ausgestiegen und dann den Rest zu Fuß zum Gästehaus gelaufen.
Wir hatten gar nicht bemerkt, dass wir seit dem Frühstück nichts mehr gegessen hatten und waren froh, dass man direkt vor unserem Gästehaus Sandwiches kaufen konnte.
Gegen 20.00 Uhr fuhren wir mit einem Taxi zu „Nelson`s Eye“, wo wir wie im letzten Jahr sehr leckere Steaks aßen www.nelsons-eye.co.za/ . Dieses Restaurant ist übrigens eines der wenigen Lokale, die in Kapstadt an einem Sonntag geöffnet haben.
In der Nacht begann es zu regnen und wir wurden immer mal wieder wach von dem Geräusch der Regentropfen, die auf das Wellblechdach fielen :huh: . Es war trotzdem eine……….

Gute Nacht!
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, maddy, freshy, speed66, Guggu, Logi, Gila, Daxiang, Applegreen, @Zugvogel und weitere 6
27 Jan 2019 20:12 #546487
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 523
  • Dank erhalten: 2768
  • @Zugvogel am 27 Jan 2019 20:12
  • @Zugvogels Avatar
Hallo Beate

Bei dir geht es ja im Eilzugtempo vorwärts! Vielen Dank für die tollen Fotos aus Kirstenbosch. Für mich der schönste Fleck Erde in Kapstadt, ich liebe diesen Ort! :kiss: Ich kann verstehen, wie sehr ihr euch über den Fleckenuhu gefreut habt. Eulen sind einfach wahnsinnig faszinierende Tiere. Wir haben in Kirstenbosch Anfangs November ebenfalls einen Fleckenuhu (inkl. Chick) gesehen, vielleicht wars ja derselbe? ;) Komisch, dass ihr im KTP keine angetroffen habt. Bei uns 'wimmelte' es im November von denen :blush:
Schade ist eure Reise bald zu Ende, ich habe deinen Bericht sehr genossen!

LG Stefanie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
27 Jan 2019 20:32 #546489
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1399
  • Dank erhalten: 3661
  • Old Women am 27 Jan 2019 19:59
  • Old Womens Avatar
Hallo, ihr Lieben,

ganz kurz, bevor ich das letzte Kapitel unserer Reise einstelle, möchte ich zu unserem Aufenthalt im "Lezard Bleu Guesthouse" noch etwas hinzufügen. Christina ("Strelitzie") hat mich mir ihrem Post darauf gebracht:
Wie schade, dass der Funke im Lezard Bleu nicht übergesprungen ist. Chris und Niki haben wir als sehr liebe Gastgeber empfunden, Chris’ Frühstück war ausgesprochen toll und er hat sich stets viel Zeit für die Gäste morgens genommen.
Vielleicht lag es auch an den räumlichen Distanzen dort, man musste ja “von hinten” zum Baumhaus.
Weisst Du wie es Robin, dem Sohn, geht? Gern per pN.

Wir haben die Besitzer eigentlich nur am Abreisetag gegen Mittag kennengelernt, denn sie waren übers Wochenende in Bettys Bay bei Freunden. Das war dann wahrscheinlich der Grund, warum wir mit diesem Gästehaus nicht richtig warm wurden, es fehlte wohl die persönliche Betreuung, die wir in den anderen Häusern gewohnt waren. Christof war tatsächlich in der kurzen Zeit, die wir gemeinsam hatten, ein sehr liebenswürdiger Gastgeber. Die Zeit, bis wir zum Flughafen fahren mussten, verbrachten wir lesend auf der Couch im Wohnzimmer und Christof richtete uns sogar noch ein paar toll belegte Brote und kochte uns Kaffee :) , Nikki hatte einen Auswärtstermin in den Filmstudios zum Dolmetschen, und mit ihr habe ich nur ein paar Worte gewechselt. Über den Sohn haben wir dabei nicht gesprochen.
Das wird es wohl gewesen sein, denn an dem Zimmer und an der Gesamtanlage gab es , wie ich schon geschrieben habe, nichts zu meckern.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 27 Jan 2019 20:34 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
27 Jan 2019 21:42 #546500
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1399
  • Dank erhalten: 3661
  • Old Women am 27 Jan 2019 19:59
  • Old Womens Avatar
15. Oktober 2018: Kapstadt, Rückflug und Fazit

So, da war er nun: unser allerletzter Urlaubstag :angry: . Unsere Lufthansa-Maschine, die uns nonstop nach Frankfurt fliegen sollte, ging zwar erst um 17.40 Uhr, aber wir gehören nicht zu den Reisenden, die am Abflugtag noch unbedingt viel unternehmen müssen. Wir hatten mit Christof, dem Besitzer, ausgemacht, dass wir das Zimmer bis 12.00 Uhr behalten könnten, und daher hatten wir in den Tagen zuvor noch nichts gepackt. Ein entspannter Vormittag!
Gegen 14.30 Uhr kam das Taxi und brachte uns zum Flughafen. Planmäßig hob der Flieger ab, und da die Sicht gut war war, konnten wir sogar noch die Ausläufer der Namibwüste klar und deutlich sehen :woohoo: .
Pünktlich landeten wir in Frankfurt, nahmen nach einer Stunde den Lufthansa-Shuttle nach Münster/Osnabrück und waren gegen 9.00 Uhr morgens zu Hause.
ENDE

Fazit:

Es war eine ganz tolle Reise, die ich gemeinsam mit vielen hilfsbereiten Fomis ausgearbeitet habe. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein ganz dickes „Dankeschön“ :kiss: !
Insgesamt haben wir in den vier Wochen 4272 km zurückgelegt, was für diese lange Zeit nicht zu viel ist. Bis auf ein paar längere Fahrtage waren wir immer sehr entspannt unterwegs und hatten für alles ausreichend Zeit. Übernachtungen nur für eine Nacht haben wir, so gut es ging, vermieden.
Was würden wir in der Nachbetrachtung anders machen?
Vor allem mit Sicherheit nicht in Augrabies Falls im Restcamp übernachten. Wir würden versuchen, das George zu bekommen.
Ja gut, nach dem tollen Dinner bei Arnold in Paternoster hätten wir die Übernachtung in Paarl weglassen können und wären dafür lieber noch eine weitere Nacht in Paternoster geblieben. Wir wären bestimmt noch einmal in den Westcoast Nationalpark gefahren und wären dort gewandert. Unsere Zeit dort war definitiv zu kurz. Auch hätte man so viel mehr Zeit in den Birdhides verbringen können. Bei uns war es immer jeweils nur ein ganz kurzer Aufenthalt, viel Zeit für die Beobachtung der Vögel hatten wir nicht :( . Das Restaurant „Bosman´s“ ist Spitzenklasse, das Hotel „Grand Roche“ hat uns nicht so begeistert, warum auch immer.
In Cape Agulhas würden wir mit Blick auf die Wanderungen im staatlichen Restcamp übernachten.
Dafür, dass es unser 1. Mal im KTP war, haben wir, so glaube ich, alles richtig gemacht. Kurz dachte ich während der Planung damals noch daran, das Nossobtal auch zu besuchen, das wäre aber für uns dann wohl zu viel gewesen. So war es gerade richtig. Die Nossob-Löwen werden nicht allzu lange auf uns warten müssen, wir werden sie bei unserer Reise im Oktober 2020 berücksichtigen :whistle: . Wie die Tour aussehen wird, weiß ich noch nicht so ganz, ich werde aber demnächst anfangen, die Abschnitte, bei denen ich noch nicht so ganz sicher bin, gemeinsam mit euch hier zu planen :evil: :woohoo: !

So, nun bleibt mir nur noch an dieser Stelle noch einmal „Danke“ zu sagen für das rege Interesse und für jegliches Feedback eurerseits.

Herzliche Grüße
Beate, die still und heimlich hofft, demnächst einen Puma vor die Linse zu bekommen :whistle:
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 27 Jan 2019 21:52 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, maddy, Yawa, speed66, Guggu, Logi, Gila, Daxiang, Malbec und weitere 3
27 Jan 2019 21:47 #546501
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1192
  • Dank erhalten: 1317
  • Gabi-Muc am 27 Jan 2019 21:47
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Beate,

danke für Deinen Reisebericht. Ich lese bei Dir immer gerne mit, Deine Reiseberichte sind schön strukturiert und mit den Überschriften weiß man immer wo Ihr gerade reist. Schade, dass es von Costa Rica keinen Reisebericht gibt. Das hätte ich doch zu gerne gelesen, was Ihr dort alles erlebt habt.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women