THEMA: Zu viert durch die Karoo und Kap Region
04 Apr 2018 20:40 #517665
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1297
  • Dank erhalten: 1989
  • jaffles am 04 Apr 2018 20:40
  • jaffless Avatar
Hallo Nadja,

wie schön, wieder ein Bericht von Dir! Da bin ich sehr gerne dabei :kiss: !
Ist ja eine sehr interessante Konstellation :woohoo: , ich finde die echt klasse!!!!
Bin gespannt, was ihr alles erlebt habt!

LG Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fortuna77
04 Apr 2018 21:56 #517676
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 838
  • Dank erhalten: 4263
  • Fortuna77 am 04 Apr 2018 21:56
  • Fortuna77s Avatar
jaffles schrieb:
Hallo Nadja,

wie schön, wieder ein Bericht von Dir! Da bin ich sehr gerne dabei :kiss: !
Ist ja eine sehr interessante Konstellation :woohoo: , ich finde die echt klasse!!!!
Bin gespannt, was ihr alles erlebt habt!

LG Claudia

Liebe Claudia,

danke Dir für Deine Nachricht! :) Ja, die Konstellation der Gruppe war wirklich spannend - aber super!!! Es hat richtig Spaß gemacht! :cheer:

Viele liebe Grüße - auch an alle Danke-Button-Drücker und Mitleser,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: jaffles
04 Apr 2018 22:24 #517680
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 838
  • Dank erhalten: 4263
  • Fortuna77 am 04 Apr 2018 21:56
  • Fortuna77s Avatar
31.10.2017 - Cango Caves & Swartberg Pass (zumindest den befahrbaren Teil davon)

Obwohl es eine warme Nacht war, haben wir gut geschlafen. Markus hat irgendwann die Klimaanlage angestellt und ich lag' am nächsten Morgen unter meinen Decken versteckt - was gegen Kälte schützt, schützt auch gegen Hitze, oder wie war das?! :lol:

Aufgrund unseren übermäßigen Eierspeisenkonsum während der ersten Urlaubstage, hatten wir Luise, der Besitzerin des B&B, am Vorabend bereits Bescheid gegeben, dass uns Obst, Joghurt und etwas Toast zum Frühstück reichen würde. Sie war ganz erstaunt, erfüllte uns aber unsere Wünsche... Dazu hatte sie noch Croissants sowie Muffins gebacken, sehr lecker! :)





Pünktlich um 09:00h machten wir uns auf den Weg zu den Cango Caves, das Thermometer im Auto zeigte bereits 32 Grad an. :blink:

Die Cango Caves liegen ca. 29 km von Oudtshoorn entfernt und es ist unbedingt empfehlenswert, im Voraus Plätze für eine geführte Tour zu buchen. Dies hatte Markus bereits von Deutschland aus gemacht, zu diesem Zeitpunkt gab' es leider noch keinen Timeslot für eine deutsche Führung, die für unsere Mütter natürlich besser gewesen wäre. Aber auch so war es wunderschön dort und sehr faszinierend... Die Temperaturen in dem Höhlensystem liegen ganzjährig bei 18 Grad und so war es sehr angenehm dort.

Hier noch ein paar Infos von der Homepage:
29 km außerhalb von Oudtshoorn, am Kopfe des malerischen Cango-Tals, liegt das eindrucksvolle unterirdische Wunder der Kleinen Karoo – die Cango Caves. Sie finden die einzigartigen Tropfsteinhöhlen mit ihren gewaltigen Kammern und emporragenden Formationen in einem parallel zu den bekannten Swartbergen gelegenen Kalksteinmassiv. Die Cango Caves sind die einzigen Schauhöhlen Afrikas, in welchen die Besucher die Wahl zwischen Standardtour (einfach) und Abenteuertour haben. Alle Touren werden von erfahrenen, fachkundigen und autorisierten Führern geleitet. Sie werden auf Englisch angeboten, aber Afrikaans, Deutsch, Französisch und andere Sprachen sind möglich (bitte informieren Sie sich bei der Buchung Ihrer Tour über die Verfügbarkeit von Führern).


Die Standardtour ist in grün markiert, die Abenteuertour in rot.



Wir hatten natürlich die einfache Tour gebucht, da wir jedoch bis zum Start der Führung noch Zeit hatten, probierten wir natürlich aus, ob wir die Abenteuertour auch geschafft hätten... :laugh: Manchmal ist es ja auch gut, wenn man für die Bilder zuständig ist... Dann muss man sich nicht selbst zum Affen machen... :P







Impressionen vorm Eingang





Um zehn startete unsere Tour mit Liza und einer ziemlich großen Gruppe. Insgesamt war die Führung aber wirklich gut gemacht und beeindruckend. Bei den Bildern waren wir ein wenig enttäuscht, aber sie vermitteln zumindest einen Eindruck dieser tollen Höhlen...

































Nach einer Stunde war die Tour vorbei, leider hatten wir niemanden in der Gruppe dabei, der in der großen Halle vorsingen wollte/konnte. Es muss toll sein, die Akustik dort zu erleben. Manchmal finden sogar Konzerte dort statt.

Über die R328 ging es weiter zum Swartberg Pass. Ursprünglich war es unser Plan gewesen, den Pass auf dem weiteren Weg der Tour zu überqueren. Durch einen Steinabrutsch im letzten Herbst war er zu unserem Reisezeitpunkt jedoch leider noch immer gesperrt und so entschieden wir uns dazu, ihn als Tagesetappenpunkt aufzunehmen und so weit wie möglich zu befahren.

Hier die Bilder der Auffahrt:















Wieder kreuzte eine Schlange, wahrscheinlich eine männliche Boomslang (Afrikanische Baumschlange) - (vielen Dank, liebe Maddy :)) unseren Weg - leider war sie zu schnell bzw. wir konnten nicht so schnell stoppen, deshalb sind die Bilder etwas unscharf.. :dry: Kann uns vielleicht trotzdem hier jemand bei der Bestimmung helfen?! Mit Schlangen kennen wir uns noch so gar nicht aus... :laugh:







Am ersten Infoschild legten wir einen kurzen Stopp ein und bewunderten die Aussicht. Neben den Warnungen "Türen zu, wegen der Affen" (es waren zwar keine zu sehen, aber so was muss man ja trainieren :P ), folgte nun die nächste Warnung "Vorsicht, wegen den Schlangen!" :ohmy:















Ein kurzes Stück konnten wir noch weiter fahren, dann war endgültig Schluss für uns...













Wir kehrten um, eine Wanderung hier wäre bestimmt auch sehr schön gewesen, aber die Temperaturen waren uns einfach zu heftig... Und dort hätte man keinen Meter Schatten gehabt. :blink:

Auch der Rückweg bescherte uns schöne Ausblicke. Renate konnte besonders stolz auf sich sein - da sie unter Höhenangst leidet, war die Fahrt nicht ganz einfach für sie, aber sie meisterte es prima und quatschte auf dem Rückweg schon deutlich mehr, als während der Hinfahrt... :cheer:









Diese Schulkinder wurden gefühlten "mitten im nirgendwo" rausgelassen...





Bei einer Straußenherde hielten wir kurz an. Die Tiere hechelten richtig bei dem Wetter. Kein Wunder, lag' die Temperatur mittlerweile bei 39,5 Grad...











Leider war auch der Rust en Vrede Wasserfall aufgrund des Erdrutsches gesperrt - eine Wanderung fiel an diesem Tag somit flach. Langsam fuhren wir die Strecke weiter bis zur N12, sahen (entfernt) eine große Schildkröte und die ersten (heiligen) Ibisse. An einem Schattenplatz machten wir eine Pause und verzehrten unsere Muffins. Die Stimmung war aufgrund der Hitze etwas gereizt, da half' nur weiterfahren und abkühlen im Pool...









Markus und ich fuhren nochmal zum Tanken in die Stadt, besorgten ein paar Kleinigkeiten beim Pick&Pay und im Liquidstore, kauften Schlüsselanhänger aus Straußenfedern und frisches Biltong... Was man halt so macht, wenn man am nächsten Tag zügig den Weg fortsetzen möchte... ;) Renate und Waltraud hatten noch genug vom Trubel in der City und verbrachten die Zeit währenddessen lieber daheim auf der Terrasse. :P

Für den Abend hatte Luise einen Tisch (incl. Abholservice) im Nostalgie reserviert. Schließlich kamen wir in der Straußenhochburg nicht um ein leckeres Straußensteak herum. :)

Eine Viertelstunde warteten wir auf den Fahrer, dann fuhren wir selber das kurze Stück zum Restaurant hinunter. Schon seltsam, solch ein kurzes Stück zu fahren, aber dazu wurde uns dringend geraten... :unsure:



Wie sich herausstellte, hatte derjenige, der die Tischreservierung angenommen hatte, den Fahrdienst nicht notiert... Die Restaurantbesitzerin entschuldigte sich mehrfach und nachdem Luise auch noch im Restaurant anrief, da unser Auto nicht mehr an der Unterkunft stand, als sie zurück kam, ging der Malva Pudding zum Nachtisch für Markus auf's Haus!

Wir aßen alle Straußenfilet mit Kartoffeln und Gemüse, für Renate gab es vorher noch einen Bohnen- und für mich eine Butternutsuppe. Alles war sehr lecker!!! Yammi!!! :)







Daheim genehmigten wir uns auf der Terrasse noch einige Gin Tonic, bevor um elf dann die Lichter ausgingen. :kiss:

gefahrene Kilometer: 160
Letzte Änderung: 06 Apr 2018 18:51 von Fortuna77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, fotomatte, Logi, Old Women, Daxiang, Applegreen, tribal71, sandra1903, sphinx
05 Apr 2018 08:30 #517698
  • Gila
  • Gilas Avatar
  • Beiträge: 213
  • Dank erhalten: 136
  • Gila am 05 Apr 2018 08:30
  • Gilas Avatar
Hallo,
Ich möchte mich doch mal als Mitfahrer outen. Ihr habt eine wunderbare Reise.
Es macht Spaß mit Euch! Toller Schreibstil. Vielen Dank.
Viele Grüße von
Gila
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fortuna77
05 Apr 2018 18:26 #517767
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 838
  • Dank erhalten: 4263
  • Fortuna77 am 04 Apr 2018 21:56
  • Fortuna77s Avatar
Gila schrieb:
Hallo,
Ich möchte mich doch mal als Mitfahrer outen. Ihr habt eine wunderbare Reise.
Es macht Spaß mit Euch! Toller Schreibstil. Vielen Dank.

Hi Gila,

schön, dass Du dabei bist! :) Heute geht's auch direkt weiter - in den Karoo National Park... ;)

Viele liebe Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Apr 2018 19:15 #517774
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2214
  • Dank erhalten: 8618
  • fotomatte am 05 Apr 2018 19:15
  • fotomattes Avatar
Hallo Nadja,

eure erste Schlange ist eine Puffotter.
Bei der Zweiten muss ich leider passen.

Viele Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fortuna77