THEMA: Zu viert durch die Karoo und Kap Region
12 Mai 2018 21:42 #521167
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4271
  • Fortuna77 am 12 Mai 2018 21:42
  • Fortuna77s Avatar
16.11.2017 - 2. Teil - Ein gemütlicher Nachmittag am Cape Agulhas

Nach einer entspannten Mittagspause im Camp, machten wir uns um halb drei auf den Weg nach Struisbaai. Wir wollten unser Glück versuchen und nach Parrie, dem dort ansässigen Rochen, Ausschau halten.

Auf dem Weg dorthin stoppten wir nochmal kurz an der Rezeption, Markus fragte dort etwas nach und ich schaute mir währenddessen das Grab näher an. :huh:





Etwas geschockt stellte ich fest, dass es sich bei der Grabstätte um das Grab eines kleinen Mädchen handelte. Nach Recherche im Internet, war es das Kind einer Leuchtturmwärterfamilie, welches im Alter von sieben Monaten an Diphtherie gestorben war und in der Nähe des Leuchtturms die letzte Ruhestätte gefunden hatte... :(

Through the years, lightkeepers and their families also had their own hardships to cope with. Besides the fact that life in isolation made it difficult to get supplies, illness also often took their toll, as the grave of baby Daisy Rowe who died of diphtheria - which is preserved in the parking area of the lighthouse - is a silent witness of.

Wir fuhren weiter zum Hafen von Struisbaai, der Parkplatz war ziemlich leer und es schien, als wäre die Zeit stehen geblieben.



Die bunten Fischerboote lagen im Hafenbecken und es waren kaum Touris vor Ort. Sehr entspannt!







Leider war auch von Parrie nichts zu sehen - nun, man kann nicht alles haben und schließlich haben wir so einen weiteren Grund, irgendwann nochmal an diesen schönen Ort zurückzukehren... :P



Ein Holzsteg führt am Strand entlang und wir wollten schauen, wohin er führt. Ein Pärchen kam gerade wieder am Parkplatz an, begleitet von einem großen Schäferhund. Allerdings gehörte er wohl nicht zu den beiden und schloss sich direkt der nächsten Fußgruppe an...



Keine Ahnung, zu wem er gehörte, aber er begleitete uns den ganzen Weg und folgte meiner Mutter auf dem Fuße. :lol:



Es war einfach wunderschön, die Sonne schien und wir genossen das satte blau des Himmel und des Meeres.











Hier irgendwo wäre unsere "Ersatzunterkunft" gewesen, hätte es mit der 2. Nacht im Camp Agulhas nicht geklappt. Auch nicht so schlecht. ;)



Am Ende des Steges empfing uns ein "Beachclub" und wir entschieden spontan, dort einzukehren. Hunde waren nicht erlaubt und als wenn unser treuer Begleiter dies wüsste, blieb er draußen stehen und lief (hoffentlich) zu seinem Herrchen zurück.





Am frühen Nachmittag war natürlich noch nichts los und wir waren die einzigen Gäste. So genossen wir die Ruhe bei einem Kaffee bzw. Kaltgetränk, die Füße im Sand, wie es sich in einem Beachclub gehört.





Gemütlich machten wir uns auf den Rückweg zum Auto, etwas wehmütig, neigte sich der Urlaub doch nun unaufhaltsam dem Ende zu.



Es war unserer letzter Abend im Selbstverpflegungsmodus und Markus heizte den Grill an.





Währenddessen kümmerten sich Renate und ich um die Beilagen. Die Küche war zwar voll ausgestattet, aber statt eines Ofens gab es "nur" eine Mikrowelle mit Grillfunktion. :blink: So bereiteten wir das Grillgemüse vor und präparierten die restlichen Kartoffeln mit einer Schicht aus Schafskäse, Knoblauch und Rosmarin. Dies wurde dann abwechselnd in die Mikrowelle gepackt. Mmh... was soll ich sagen, es war wohl das misslungenste Abendessen der ganzen Reise. :lol: Selbst der gegrillte Schafskäse (mit dem wir nun wirklich viel Erfahrung haben), war zäh wie Schuhsohlen. :pinch:

Das Fleisch war jedoch mal wieder vorzüglich und die Aussicht machte ohnehin alles wett.









Wir genossen den Sonnenuntergang und unseren letzten Abend an diesem wunderschöne Ort. Als es zu frisch wurde, zogen wir uns ins Chalet zurück. In dem kleinen Shop hatten wir am Vortag Feuerholz gekauft und heizten mit dem Rest den offenen Kamin an.

Wir ließen unsere Reise Revue passieren und schauten uns auf dem Tablett einige Bilder an. Markus wollte gerne die Fotos vom Robberg ansehen, um zu schauen, ob wir den Wal erwischt hatten... :huh: Einige Tage vorher war mir ja der Faux-pas mit der vollen Speicherkarte passiert. Diese hatte ich in meinem Rucksack in Sicherheit gebracht und anschließend in die Fototasche gesteckt. Nun holte ich sie hervor und mir fiel alles aus dem Gesicht, als Markus meinte "da ist nichts drauf"! :ohmy: Wie in Trance schaute ich mir das Ganze (also nix) auch nochmal an... :( :pinch: :angry: Ich versuchte es in sämtlichen Kameras... NICHTS!!! :side:

Während seiner Zeit im Kruger hatte Markus seine Bilder jeden Abend vorbildlich gesichert. Wir hatten das Ganze dann nur noch einmal im Karoo NP gemacht. :whistle: Somit fehlten nun die Bilder der Sony von ungefähr 10 Tagen.... Meine einzige Erklärung war, dass sich die Speicherkarte durch die Ersatzakkus für die Actioncam (sehr wichtig - nicht!!!) entladen hatte. :evil: :evil: :evil:

Ich war untröstlich - der Abend - ach, was soll ich sagen, der ganze Urlaub war für mich gelaufen!!!! :( Es hätte eigentlich ein schöner Abschluss hier werden sollen, ich kippte mein Glas Weißwein nur noch auf Ex runter und legte mich heulend ins Bett und war bis zum nächsten Morgen nicht mehr ansprechbar. :S

Für meine Mitreisenden war die Situation ebenfalls unangenehm und im Nachhinein tut mir mein kindisches Verhalten natürlich leid... Wir hatten eine wunderbare Zeit, haben viel gesehen und erlebt und alle waren gesund geblieben! DAS ist natürlich das Wichtigste! :kiss:


gefahrene Kilometer: 25

PS: Fünf Tage später hat sich übrigens alles wieder eingerenkt, kaum zurück in Deutschland habe ich stundenlang vorm Rechner gesessen, ein Programm runtergeladen und ca. 3.500 Bilder wurden wieder "hervorgezaubert"! :woohoo: Ein Hoch an die Technik!!!

PPS: Bei unserem letzten Urlaub im April habe ich artig jeden Abend mit Markus die Bilder gesichert und schließlich von der Sicherung nochmal eine Sicherung gemacht... B) :whistle:
Letzte Änderung: 12 Mai 2018 22:28 von Fortuna77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tigris, casimodo, maddy, speed66, Logi, Old Women, Daxiang, Applegreen, tribal71 und weitere 2
13 Mai 2018 08:06 #521172
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1403
  • Dank erhalten: 3823
  • sphinx am 13 Mai 2018 08:06
  • sphinxs Avatar
Hallo Nadja
den Frust über den Bilderverlust (zum Glück war es ja dann doch keiner) kann ich sehr gut nachvollziehen. Bei uns waren ebenfalls einmal aufgrund eines Akkuwechsels die Fotos scheinbar verschwunden. Das war ein riesenschreck und verursachte definitiv keine gute Laune.
Schade dass Deine Reise sich dem Ende neigt. Schüchterne Frage, gibt es einen KTP Bericht?
LG aus Sirmione
Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77
13 Mai 2018 09:36 #521180
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3704
  • Dank erhalten: 13563
  • Daxiang am 13 Mai 2018 09:36
  • Daxiangs Avatar
Somit fehlten nun die Bilder der Sony von ungefähr 10 Tagen.... Meine einzige Erklärung war, dass sich die Speicherkarte durch die Ersatzakkus für die Actioncam (sehr wichtig - nicht!!!) entladen hatte. :evil: :evil: :evil:

Ich war untröstlich - der Abend - ach, was soll ich sagen, der ganze Urlaub war für mich gelaufen!!!! :( Es hätte eigentlich ein schöner Abschluss hier werden sollen, ich kippte mein Glas Weißwein nur noch auf Ex runter und legte mich heulend ins Bett und war bis zum nächsten Morgen nicht mehr ansprechbar. :S

Hi Nadja,
was für ein Supergau! Ich glaube ein Weißwein auf Ex hätte da bei mir nicht gereicht! :evil:
Zum Glück gab es ja dann doch noch ein Happy End!

Schade, dass Eure Reise nun bald zu Ende ist, es macht sehr viel Spaß mit Euch zu reisen und die Bilder machen Lust auf mehr.

LG und einen schönen Sonntag
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77
13 Mai 2018 10:08 #521183
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 4271
  • Fortuna77 am 12 Mai 2018 21:42
  • Fortuna77s Avatar
sphinx schrieb:
Hallo Nadja
den Frust über den Bilderverlust (zum Glück war es ja dann doch keiner) kann ich sehr gut nachvollziehen. Bei uns waren ebenfalls einmal aufgrund eines Akkuwechsels die Fotos scheinbar verschwunden. Das war ein riesenschreck und verursachte definitiv keine gute Laune.
Schade dass Deine Reise sich dem Ende neigt. Schüchterne Frage, gibt es einen KTP Bericht?
LG aus Sirmione
Elisabeth

Hallo Elisabeth,

ja, sowas braucht echt kein Mensch! :pinch: Zum Glück sind wohl auch eure Bilder wieder aufgetaucht! :)

Vom KTP Teil gibt es einen Bericht, schau' einfach in meine Signatur, der erste Bericht enthält 8 Tage KTP... B)

Viele liebe Grüße und noch einen schönen Urlaub!

Daxiang schrieb:
Hi Nadja,
was für ein Supergau! Ich glaube ein Weißwein auf Ex hätte da bei mir nicht gereicht! :evil:
Zum Glück gab es ja dann doch noch ein Happy End!

Hallo Konni,

ja, zu diesem Zeitpunkt war ich untröstlich... sogar eine vorzeitige Abreise zog ich in Betracht - um zu retten, was noch zu retten ist... :( Außerdem wollte ich zu dem Zeitpunkt die Kameras bis zum Rest des Urlaubes boykottieren und mir lieber alles auf meine eigene "Festplatte" brennen...

Na, was soll ich sagen, an dem Spruch "schlaf' erstmal eine Nacht drüber" ist halt doch etwas dran... :laugh: Und "aus Fehlern lernt man...", oder wie war das?! :blink:

Schade, dass Eure Reise nun bald zu Ende ist, es macht sehr viel Spaß mit Euch zu reisen und die Bilder machen Lust auf mehr.

Danke Dir, es folgen noch 3/4 Tage in Kapstadt und dann kann ich ja direkt an unserer KNP Reise weiterschreiben... ;)

Viele liebe Grüße und auch Dir noch einen schönen Sonntag,
Nadja
Letzte Änderung: 13 Mai 2018 10:08 von Fortuna77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
13 Mai 2018 10:51 #521187
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5986
  • Dank erhalten: 2804
  • Hanne am 13 Mai 2018 10:51
  • Hannes Avatar
hallo Nadja,
ja Cap Agulhas hat uns dieses Jahr im Februar auch wunderbar gefallen, da hätten wir lokker eine Woche ausgehalten. Auch wir haben Parrie nicht gesehen, sind auch den Holzsteg nach Struisbaai gelaufen zum Sea Shak, wir haben dort Garnelen und Fisch gekostet, super lekker und einfach eine schöne Atmophäre in der grossen Strandbude, es war jetzt wunderschön nochmals in eurem Reisebericht alles zu sehen und mitzuerleben, würde sofort wieder hinfahren. Einen schönen Sonntag wünscht
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77
13 Mai 2018 12:12 #521191
  • sandra1903
  • sandra1903s Avatar
  • Beiträge: 383
  • Dank erhalten: 373
  • sandra1903 am 13 Mai 2018 12:12
  • sandra1903s Avatar
Als ich 2016 einen Rochen im Hafen von Struisbaai gestreichelt habe, hatte ich keine Ahnung, dass er Parrie heißt, das Schild gab es damals noch nicht. Ich war nur erstaunt, wie zutraulich er war. Danke für die Info!

Das mit der Speicherkarte ist purer Horror. Zum Glück hast Du nach dem Urlaub die diversen Rettungsprogramme, die es gibt, gefunden. Ich habe gute Erfahrung mit dem Programm PCInspektor gemacht, das hat mir auch schonmal Fotos auf einer angeblich leeren Speicherkarte wiederhergestellt.
Schöne Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77