THEMA: Ein Traum wird wahr...
21 Mär 2018 18:55 #516056
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 2721
  • Graskop am 21 Mär 2018 18:55
  • Graskops Avatar
21.03.2018

Tja, wo fang ich an?
Vielleicht so:
Vor ein paar Tagen wurden wir von unserem Vermieter eingeladen, ein wenig das wahre Afrika, wie er es nannte, zu erleben.
Und so fuhren wir heute morgen nach Hazyview und trafen uns dort mit zirka 30
Südafrikanern (Mitglieder einer dortigen Kirche), auch deren Kinder waren dabei. Jeder hatte ein paar Sachen mitgebracht, von selbstgebackenem Kuchen, Konserven, Kleidung, Wasserflaschen bis zu Malheften, Stiften, Bällen und auch ein paar Süßigkeiten. Alles wurde in einem Transporter verstaut und dann ging es nach Bushbuckridge in eine Townhall. Dort erklärte uns Chris alles.
Ein Verein betreut dort um die 300 Kinder jeden Alters. 70% haben keine Eltern, werden von Verwandten oder älteren Geschwistern groß gezogen. Der Rest hat Eltern, die schwer krank,
alkoholsüchtig oder einfach nur mittellos sind.
Der Staat unterstützt den Verein so: Für 70 Kinder mit jeweils 800 Rand pro Monat.
Die… ich nenne sie mal Streetworker erhalten 1000 Rand im Monat. Alles andere, was der Verein zur Verfügung hat sind Sachspenden.
Chris sagt, von 1000 Rand im Monat kann auch hier niemand mehr leben, auch wenn wir in
Europa verbreitet andere Vorstellungen haben. Diese Leute machen das, weil sie ein gutes Herz haben, nicht wegen der Geldbörse.
Der Verein betreut nicht etwa in festen Häusern. Nein, die Kids werden nach der Schule
in schlechteren Carports (also 4 Pfähle und ein Dach drauf) betreut. Dort werden die Hausaufgaben erledigt, ihnen werden Spielsachen zur Verfügung gestellt und ihnen wird
laut Chris der richtige Lebensweg aufgezeigt, um nicht auf die schiefe Bahn zu geraten.
Die Kirchenmitglieder, mit denen wir heute da sind, unterstützen den Verein, in dem sie
3 bis 4 Feste im Jahr ausrichten und zu diesem Anlass viele Sachspenden mitbringen.

Als wir ankommen warten die Kids schon. Sie haben ihre besten Sachen an, denn auch für sie ist es ein besonderer Tag.
Zu Beginn bekommen sie eine Banane und eine Flasche Wasser.
Dann füllt sich die Stadthalle und eine Kirchenband aus Hazyview spielt Songs und singt mit den Kindern, unterbrochen von Gebeten, in denen den Kiddys Selbstvertrauen beigebracht wird.
Menschen, egal ob groß oder klein, die auf der Straße anhalten, werden gebeten mit zu feiern.
Viele machen davon Gebrauch. Es herrscht eine wundervolle Atmosphäre.










Anschließend bereiten die Hazyviewer Hotdogs zu, auch der mitgebrachte Kuchen findet reißend Absatz.
Schön, in so viele strahlende Kinderaugen zu schauen.
Schön, Menschen kennen zu lernen, welche den Kindern dieses Strahlen ermöglichen,
wenigstens für ein paar Stunden.
Wie gut geht es doch unseren Kindern!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, maddy, Champagner, freshy, sternschnubi, Logi, Clamat, Old Women und weitere 8
21 Mär 2018 20:11 #516071
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3268
  • Dank erhalten: 13063
  • casimodo am 21 Mär 2018 20:11
  • casimodos Avatar
Hallo nach Graskop,

ich schreibe jetzt mal nicht so viel. Ich bin nachdenklich und danke Dir !

Liebe Grüße
Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Graskop
21 Mär 2018 20:17 #516075
  • franzicke
  • franzickes Avatar
  • Beiträge: 1793
  • Dank erhalten: 2656
  • franzicke am 21 Mär 2018 20:17
  • franzickes Avatar
Hallo Grasköppe,
das sind die Erfahrungen, um die ich euch wirklich beneide - eben weil sie sich so ergeben und weil erst durch solche Erlebnisse ein anderes Bild entsteht. Wir alle wissen ja, dass es so ist wie es ist. Und trotzdem ist es einfach was ganz anderes, dabei zu sein. DANKE fürs Teilen.
Und viele Grüße Ingrid
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Graskop
21 Mär 2018 21:58 #516098
  • sternschnubi
  • sternschnubis Avatar
  • infiziert vom Afrikavirus ;-)
  • Beiträge: 1027
  • Dank erhalten: 542
  • sternschnubi am 21 Mär 2018 21:58
  • sternschnubis Avatar
Hallo Graskop,

schön, dass es auf dieser Welt auch noch gute Menschen gibt.
Darüber wird leider viel zu wenig geschrieben, meist überwiegt nachrichtentechnisch das negative und das ist schade.
Ich bewundere dies von ganzem Herzen.
lg
Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Graskop
21 Mär 2018 23:28 #516113
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1348
  • Dank erhalten: 3593
  • Old Women am 21 Mär 2018 23:28
  • Old Womens Avatar
Hallo Silvio,

Graskop schrieb:
Anschließend bereiten die Hazyviewer Hotdogs zu, auch der mitgebrachte Kuchen findet reißend Absatz.
Schön, in so viele strahlende Kinderaugen zu schauen.
Schön, Menschen kennen zu lernen, welche den Kindern dieses Strahlen ermöglichen,
wenigstens für ein paar Stunden.
Wie gut geht es doch unseren Kindern!

Wohl wahr, alles ist so selbstverständlich hier.
Ich wünsche dir noch viele dieser Eindrücke.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Graskop
22 Mär 2018 16:46 #516198
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 2721
  • Graskop am 21 Mär 2018 18:55
  • Graskops Avatar
Jaffles schrieb:
Alles Gute noch nachträglich zum Geburtstag!!!!

Danke dir!

Carsten schrieb:
ich schreibe jetzt mal nicht so viel. Ich bin nachdenklich und danke Dir !

Trotzdem Danke für`s Feedback!


Franzicke schrieb:
das sind die Erfahrungen, um die ich euch wirklich beneide - eben weil sie sich so ergeben und weil erst durch solche Erlebnisse ein anderes Bild entsteht. Wir alle wissen ja, dass es so ist wie es ist. Und trotzdem ist es einfach was ganz anderes, dabei zu sein.

Genau so ist es.
Abseits der Touristenpfade ergeben sich schon noch mal andere Sichtweisen.

Sternschnubi schrieb:
Schön, dass es auf dieser Welt auch noch gute Menschen gibt.
Ich bewundere dies von ganzem Herzen.

Wie sich manche Menschen für andere aufopfern ist wirklich bewundernswert!

Old Women schrieb:
Ich wünsche dir noch viele dieser Eindrücke.

Vielen Dank auch Dir!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.