THEMA: Von Wilderness zum Addo NP - Wandern und Reiten
30 Mär 2017 15:31 #469524
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2180
  • Dank erhalten: 3216
  • CuF am 30 Mär 2017 15:31
  • CuFs Avatar
Hallo Sabine!

...aber da schon so ein paar Zaunpföschdle im Hintergrund geschwungen wurden, dachte ich mir, ich lege dann doch langsam mal los...
....ich war's nicht! Habe keine mehr übrig!
Viele Grüße
Friederike, die erst jetzt auf den RB aufmerksam geworden ist!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
31 Mär 2017 09:53 #469601
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1738
  • Dank erhalten: 4350
  • Applegreen am 31 Mär 2017 09:53
  • Applegreens Avatar
Champagner schrieb:
Hello - die mit de Zaunpföschdle hat sich jetzt auch eingeklinkt :laugh: !

Liebe Bele, willkommen – Du warst nicht die Einzige mit einem Pföschdle ;)
Champagner schrieb:
Vielen Dank für die gute Unterhaltung - und hier von der Couch aus wandere ich gerne weiter bei euch mit (Reiten müsste ich auch irgendwie noch hinbekommen, auch wenns lange her ist).

Wandern ist ja etwas übertrieben, aber die Titelzeile hat nicht genügend Zeilen für „Spaziergänge“ :P Reiten ist wie Fahrradfahren – das verlernt man nicht :silly: . Und bei zumindest einem der „Ausritte“ hättest Du sicher ganz locker mithalten können :whistle:

Liebe Friederike, auch Dir ein herzliches Willkommen – er freut mich, dass Du auch dabei bist :) !

LG
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Mär 2017 14:58 #469638
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2466
  • Dank erhalten: 4140
  • bayern schorsch am 31 Mär 2017 14:58
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Sabine,

das ist wieder mal ein Bericht so ganz nach meinem Geschmack.
Auch denke ich, dass Ihr mit Eurer Unterkunftswahl sehr gut gelegen habt. Und die Stationen Wilderness, Plettenberg und dann noch Addo ist bestimmt etwas ganz Besonderes.

Bin (außer dem "Girls") sehr gespannt, welche Restaurants Ihr besucht habt.

Bis dann - bei uns dauert´s grad noch 2 Wochen, dann sind wir weg. Für sage und schreibe volle DREI (!!!) Wochen in Namibia. :) :) :)

der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
31 Mär 2017 15:38 #469642
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1738
  • Dank erhalten: 4350
  • Applegreen am 31 Mär 2017 09:53
  • Applegreens Avatar
Hallo Schorsch,

das freut mich aber ganz besonders, dass Du in die Mädelsrunde zugestiegen bist - schließlich habe ich bei Dir kräftig geklaut :P

Oh, soviele Restaurants waren das gar nicht :blush: Da wir die letzten Nächte im Woodall waren, hatten wir DAS Restaurant schlechthin direkt vor Ort :silly:

Drei Wochen Namibia - da könnte ich glatt neidisch werden :) Aber ich darf mich nicht beschweren - im August 2 Wochen Botswana und dann im Februar 18 auch DREI(!!) Wochen Namibia :whistle: :woohoo:

Danke auch für Dein Interesse - ich weiss noch nicht, wann ich den nächsten Teil schaffe - ich gebe mir aber Mühe :pinch:

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch
01 Apr 2017 10:31 #469705
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1738
  • Dank erhalten: 4350
  • Applegreen am 31 Mär 2017 09:53
  • Applegreens Avatar
6.3.2017 - „Half Collared Kingfisher Trail“

Diesen Trail kenne ich bereits vom letzten Jahr, dennoch erlebt man die Dinge beim zweiten Mal wieder etwas anders. Letztjährige Eindrücke findet Ihr in meinem Bericht "... und das Beste kommt zum Schluss".

Wir beginnen den Trail direkt an der alten Bahnlinie, wo auch die Entrance Fee von ZAR 120,-- pro (ausländischer) Person gezahlt werden muss. Ein nicht ganz günstiger Preis, aber die „Hauptroute“ des Trails ist sehr gut und aufwändig mit Holzstegen präpariert, so dass wir die Gebühr für durchaus vertretbar halten.



Wir beschließen schon nach kurzer Wegestrecke erst mal an einer der Picknicksites, die über diesen Übergang zu erreichen ist, mit Blick auf den Touw River eine kleine Rast zu machen und die Stimmung am Fluss zu genießen.





Wieder sind die Knysna Louries und andere Vogelarten hoch oben in den Baumwipfeln zu hören – aber auch wieder nicht einfach zu entdecken. Oder aber nur im schönsten Gegenlicht :sick:





Viel schneller und auf deutlich besser präparierten Wegen als ich es in Erinnerung hatte sind wir am Ponton angelangt und ziehen uns rüber ans andere Ufer.



Dort angekommen legen wir schon bald wieder an einem ruhigen Plätzchen im dichten Geäst die nächste kleine Pause ein.
Da flattert mir ein Knysna Lourie quasi direkt vor die Nase :woohoo: – ich war derart überrascht, dass ich vor lauter Aufregung so lange mit der Kamera herumnestele, dass er wieder im Geäst verschwindet und leider nur noch dieses Foto dabei herausgekommen ist :S



Da hat man schon einmal einen prächtigen Vogel direkt auf dem Präsentierteller, ohne störendes Laub oder Geäst, und ist zu doof, einfach nur auf den Auslöser zu drücken :sick: :pinch:

Kurze Zeit später erreichen wir den hölzernen Steg und es folgen noch etliche Stufen bis wir dann endlich den Wasserfall erreichen.





Hier plätschert wenigstens noch ein kleines Rinnsal und noch ist hier oben nicht allzu viel los.







Wir finden ein schattiges Plätzchen mit Aussicht für unser Picknick und uns leistet ein kleiner Zaungast Gesellschaft.



Schon aus letztjähriger Erfahrung sind wir sehr rechtzeitig aufgebrochen. Das war auch gut so – kaum haben wir unser Picknick beendet, ist es nämlich auch vorbei mit der ruhigen Idylle :evil:

Überwiegend leicht bekleidete und beschuhte Paddler trudeln in Scharen am Wasserfall ein und mit lautem Gekreische wird der Felsenpool zum Swimmingpool und Partylocation :angry:

Wer also eher die Natur und Stille genießen möchte, sollte zeitig dort oben sein.

Auch wir marschieren wieder los - auf dem Holzsteg entdecken wir dann noch einen Knysna Lourie :)



Manchmal findet sich auch einen Farbtupfer in der überwiegend braun-grünen Umgebung.





Leider nicht ganz scharf aber auch schön bunt dieser Piepmatz (keine Ahnung, um welche Art es sich handelt – auch die unterwegs aufgestellten Schilder mit Vogelabbildungen zeigen diesen hier nicht) :dry:



Auf dem Rückweg wählen wir nicht den Weg zurück über das Floß sondern die Variante über die „Stepping Stones“, die uns auf einen deutlich weniger ausgetretenen und einem teilweise doch ziemlich zugebuschten und schmalen Weg immer entlang des Touw River führt.



Hier begegnet uns absolut keine Menschenseele.





Und wiederum schneller als erwartet haben wir auch schon wieder das Ende des Trails erreicht.

Unseren letzten Abend in Wilderness lassen wir bei einem Abendessen mit Blick aufs Meer im „Salinas“ ausklingen. Im Salinas waren mir die Burger in guter Erinnerung. Wir zahlen hier für uns beide für jeweils einen leckeren Burger inklusive Nachtisch, Getränken und Kaffee knapp ZAR 400,--. Das Salinas liegt direkt an der N2 mit herrlicher Aussicht auf den Ozean – so weit mir bekannt, ist es das einzige Restaurant mit direktem Meerblick in Wilderness.

Nun sind unsere Tage in Wilderness leider schon wieder vorbei - es gäbe noch so viel hier in der Gegend zu unternehmen :(

Unsere nächste Station ist Plettenberg Bay. Über die Old Seven Passes Road führt unser Weg zur Tamodi Lodge. Wir sind schon sehr gespannt, nach den Lobeshymnen vom bayern schorsch erwarten wir Grandioses B) !
Letzte Änderung: 07 Apr 2017 20:52 von Applegreen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tina76, ANNICK, Topobär, bayern schorsch, fotomatte, speed66, Logi, Old Women, Daxiang und weitere 6
01 Apr 2017 21:50 #469772
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 805
  • Dank erhalten: 4224
  • Fortuna77 am 01 Apr 2017 21:50
  • Fortuna77s Avatar
Hallo Sabine,

jetzt habe ich doch glatt eure Abreise verpasst! ;)

Vielen Dank für den Bericht, der uns bestimmt noch Inspirationen für unsere Tour im Oktober liefern wird. Auch die beiden Reitstationen stehen mit Fragezeichen auf meiner "to-do" Liste - und wie ich bereits zwischen den Zeilen lesen konnte, wird sich davon wohl eine verabschieden... :whistle: Ich bin gespannt! :)

Viele Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen