THEMA: Von Wilderness zum Addo NP - Wandern und Reiten
29 Mär 2017 15:15 #469413
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5717
  • Dank erhalten: 2452
  • Hanne am 29 Mär 2017 15:15
  • Hannes Avatar
hallo Sabine,
na bei eurer Mädelstour bin ich gerne dabei .
Sonnige Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
29 Mär 2017 17:58 #469432
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2006
  • Dank erhalten: 2515
  • chamäleon2011 am 29 Mär 2017 17:58
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo,

ich komme natürlich auch mit! Nachdem ich schon so heftig geklaut habe bei Eurer vorigen Tour entlang der Garden Route, finde ich hier bestimmt auch noch ein paar Anregungen. :woohoo:

Liebe Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
29 Mär 2017 23:37 #469463
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 1902
  • Dank erhalten: 1770
  • Sasa am 29 Mär 2017 23:37
  • Sasas Avatar
BEim Thema Reiten steig ich ich auch direkt ein oder besser auf. Hab mein Pferd schon gesattelt. Wir können sofort los :-)
Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
30 Mär 2017 13:46 #469504
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1738
  • Dank erhalten: 4350
  • Applegreen am 30 Mär 2017 13:46
  • Applegreens Avatar
Hallo Hanne und Karin,

es freut mich, dass Ihr wieder dabei seid :)

Liebe Sasa,

auch Dir ein herzliches Willkommen - das Reiten kam bei uns ja deutlich zu kurz und einmal hättest Du sicher auch ohne Sattel mithalten können B) :dry: Dazu kommen wir aber noch :whistle:

Danke auch für Euer Interesse!

LG Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Mär 2017 13:55 #469505
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1738
  • Dank erhalten: 4350
  • Applegreen am 30 Mär 2017 13:46
  • Applegreens Avatar
5.3.2017 – „Brownhooded Kingfisher Trail“

Der Tag beginnt für uns sehr früh – nämlich mit einem schönen Sonnenaufgang :)





Nach dem Frühstück machen wir uns auf zum Brownhooded Kingfisher Trail, den man von der N2 aus ohne durch das Gate des Wilderness Nationalpark fahren zu müssen, erreicht. Es muss keine Entrance Fee entrichtet werden – der Trail ist frei zugänglich.





Heute lacht die Sonne und wir hoffen auf eine schattige Wegführung.



Gleich zu Beginn passieren wir den Duiwerivier, den wir die nächsten 5 KM immer wieder queren bzw. folgen.





Der Trail startet direkt am Straßenrand hinter dem Island Lake und folgt dem Duiwerivier bis zu einem Wasserfall mit einem kleinen Pool.

Schon bald kommen uns zwei Damen aus George entgegen, mit denen wir einen kurzen Plausch halten. Es fällt mir immer wieder auf, dass man unterwegs mit wildfremden Menschen extrem leicht ins Gespräch kommt. Jeder grüßt und die Menschen scheinen irgendwie freundlicher und zugänglicher als in Deutschland B)

Ansonsten ist es hier auf diesem Trail eher ruhig, wir treffen so gut wie keine Menschenseele.

Dieser Trail ist ein noch sehr naturbelassener Weg und man kann auch durchaus einige Vogelarten beobachten. Zu hören sind sie unentwegt – hoch oben im dichten Blätterwerk aber auf die Entfernung und im grellen Sonnenlicht nur schwer auszumachen. Ab und zu flattert ein Lourie durch die Lüfte.

Immer wieder muss man über „Stepping Stones“ oder Felsen den Fluss queren.







Es eröffnen sich Ausblicke auf Wiesen und riesige Eukalyptus Bäume.





Manchmal sieht man auch umgefallene Bäume, die teilweise auch als Brücke zum queren des Flussbettes dienen.





Nach ca. 1,5 KM kommt man an einen Abzweig zu einem Aussichtspunkt. Hier ist kraxeln angesagt – aber oben angekommen hat man einen Blick hoch über den Baumwipfeln auf den untenliegenden (Ur-)Wald.





Das letzte Stück zum Wasserfall bedeutet nochmal einen leichten Anstieg und viele Treppenstufen. Außerdem sind viele Felsen zu überwinden, die bei Regen oder Nässe durchaus gefährlich werden können. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.



Am Wasserfall angekommen, müssen wir leider feststellen, dass dieser aufgrund der Trockenheit versiegt ist :( Der Pool ist - mit ziemlich trübem - Wasser gefüllt.





Hier oben können wir völlig ungestört eine kleine Stärkung zu uns nehmen und dabei ein Froschkonzert genießen. Einen der kleinen Musikanten kann ich – wenn auch auf ziemliche Entfernung – bildlich festhalten ;)



Der Rückweg ist dann weitaus weniger beschwerlich – es geht überwiegend bergab. Immer wieder hören wir die Louries und ab und zu können wir sie auch hoch oben in den Baumwipfeln Äste tretend ausmachen – meine Kamera schafft die weiten Entfernungen allerdings nicht für ein Foto.

Dieser Trail ist quasi der „kleine Bruder“ des „Half Collared Kingfisher Trails“ und – zumindest für mein Empfinden - die merklich ruhigere und ursprünglichere Variante.





Da der Tag noch jung ist und das Wetter ist heute herrlich, beschließen wir noch einen Abstecher zum Aussichtspunkt „Map of Africa“ zu machen. Vorbei am Island Lake, auf dem heute am Sonntag unzählige Segelboote unterwegs sind, geht es dann durch das Örtchen Wilderness die schmale Straße aus dem Ort hinauf zum berühmten Aussichtspunkt.



Der Blick nach Norden in das schluchtenähnliche und gewundene Tal des Kaaimans River sieht tatsächlich ein wenig wie die Landkarte Afrikas aus.





Hier oben gibt es allerdings ein paar hundert Meter weiter noch eine Paragliding Site mit der „Startrampe“ der Gleitschirmflieger.
Von hier aus hat man einen grandiosen Blick über Wilderness mit dem herrlichen Strand.







Zurück im „Mes Amis“ packen wir erst mal die Badesachen ein und lassen den wunderschönen Tag am Strand ausklingen. Nach der Wanderung tut eine Abkühlung in den Fluten des Indischen Ozeans wirklich gut :)

Diese Blütenpracht ziert die Einfahrt zum Guesthouse – wunderschön!





Heute Abend ist für uns wieder im Girls reserviert und unser Shuttle-Fahrer holt uns überpünktlich ab. Nach einem bewegungsreichen Tag haben wir ordentlich Appetit!

Im Girls treffen wir eine junge Familie mit Säugling wieder, denen wir auf dem Trail heute vormittag bereits begegnet sind und schon ein paar Worte gewechselt haben. Sie sind samt Baby direkt vom Strand hier eingetrudelt und wir kommen wieder ins Gespräch.

Beide arbeiten als Entwicklungshelfer bei der UNO in Bamako/Mali und machen gerade Urlaub. Sie berichten von der Situation und Lage vor Ort und welche Herausforderung das tägliche Leben und die Arbeit in diesem Krisengebiet für die kleine Familie ist. Leider steht unser Shuttle zurück zum Guesthouse schon drängelnd in den Startlöchern und wir müssen uns leider verabschieden. Gerne hätten wir noch mehr erfahren. Wir wünschen den Dreien alles Gute und noch eine erholsame Urlaubszeit in Südafrika.

Morgen steht dann der „Half Collared Kingfisher“ Trail für uns auf dem Programm.
Letzte Änderung: 07 Apr 2017 20:51 von Applegreen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tina76, ANNICK, Topobär, Champagner, speed66, Logi, Papa Kenia, Old Women, Daxiang und weitere 7
30 Mär 2017 15:17 #469523
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5826
  • Dank erhalten: 9859
  • Champagner am 30 Mär 2017 15:17
  • Champagners Avatar
Hello - die mit de Zaunpföschdle hat sich jetzt auch eingeklinkt :laugh: ! Hab mir eben bei einem Tässchen Kaffee den Start deines Reiseberichts zu Gemüte geführt - und ja, der Blick über den Strand des Indischen Ozeans ist genial :woohoo: !

Vielen Dank für die gute Unterhaltung - und hier von der Couch aus wandere ich gerne weiter bei euch mit (Reiten müsste ich auch irgendwie noch hinbekommen, auch wenns lange her ist).

Bis denne - liebe Grüße von Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Applegreen