THEMA: Südafrika März 2015
18 Okt 2015 12:59 #403802
  • swiss83
  • swiss83s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 41
  • swiss83 am 18 Okt 2015 12:59
  • swiss83s Avatar
17. März 2015:

Nach dem Frühstück brechen wir auf in Richtung Hermanus. Über Swellendam geht es zunächst zum südlichsten Punkt des Afrikanischen Kontinents, nach Cap l’Agulhas.









Hier haben wir die Möglichkeit auf den Leuchtturm zu gehen. Auf dem Leuchtturm ist es jedoch sehr windig.
Letzte Änderung: 31 Okt 2015 11:01 von swiss83.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Nane42
31 Okt 2015 11:13 #405663
  • swiss83
  • swiss83s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 41
  • swiss83 am 18 Okt 2015 12:59
  • swiss83s Avatar
Danach geht es auch schon wieder weiter. Nach einer ca. 1-stündigen Fahrt erreichen wir unser Ziel Hermanus.
Eigentlich sollten wir im Arabella Spa & Hotel übernachten, da dort aber eine andere grosse Reisegruppe zwei Nächte bleibt und nicht wie vom Hotel notiert nur eine, muss unsere Reisegruppe in ein anderes Hotel umgebucht werden.

So landen wir am Schluss im 5-Sterne Hotel Marine.





Wir bringen unser Gepäck auf die Zimmer und haben danach noch Zeit Hermanus zu erkunden.





Am Abend treffen wir uns im Hotel Restaurant zu unserem letzten gemeinsamen Abendessen. Die Küche ist für meine Eltern und mich jedoch ein bisschen zu gehoben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Nane42
01 Nov 2015 02:15 #405719
  • Bernd
  • Bernds Avatar
  • Beiträge: 1182
  • Dank erhalten: 375
  • Bernd am 01 Nov 2015 02:15
  • Bernds Avatar
Hallo Swiss,

der zuletzt geschilderte Teil Eurer Reise interessiert mich besonders, weil Arabella und Hermanus inzwischen so etwas wie eine zweite Heimat für uns geworden sind. Seit vielen Jahren mieten wir jeweils für längere Zeit immer dasselbe Haus (Villa Sikelela) im Arabella Resort. Uns gefällt es dort sehr gut. Allerdings ist das Hotel mittlerweile in die Jahre gekommen. Die Betreiber wechseln oft. Jeder verspricht Besserung, ohne es wirklich zu halten. Das Gourmet-Restaurant gibt es leider nicht mehr. Und das ´normale` Restaurant ist allenfalls Mittelklasse. Andere Restaurants sind ziemlich weit entfernt. Deshalb habt Ihr aus meiner Sicht Glück gehabt, in das Marine verlegt worden zu sein.

Aber auch das Marine ist mächtig in die Jahre gekommen. Die Beurteilung der Zimmer ist sehr unterschiedlich. Ich bin sehr gespannt auf Deine Bewertung. Du hast leider nicht angegeben, in welchem Restaurant Ihr gewesen seid - vermutlich im Pavillon, der in der Tat etwas ´gehoben` ist. Deshalb gehen wir sehr viel lieber in das ´Seafood` - gleich hinter dem Eingang rechts, notfalls auch links. Die Seezunge ist die beste weit und breit. Und die Linguinis mit Meeresfrüchten ist super. Das Preisniveau ist verhältnismäßig hoch - vielleicht etwas zu hoch. Aber man kann von dort viele ausgezeichnete und sehr viel günstigere Restaurants zu Fuß erreichen.

Wenn Ihr aber ein wirkliches 5* Hotel/Restaurant hättet haben wollen, hättet Ihr in das BIRKENHEAD gehen sollen - das ist grandios. Eines der besten, die ich kenne - aber teuer.

Ich wünsche Euch viele schöne Erlebnisse und großartige Plätze für die weitere Reise.

Gruß,
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Nov 2015 08:54 #405724
  • swiss83
  • swiss83s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 41
  • swiss83 am 18 Okt 2015 12:59
  • swiss83s Avatar
Hallo Bernd

Die Zimmer im Marine sind schön aber besonders das Badezimmer ist schon etwas in die Jahre gekommen.

Wir waren im Restaurant Pavillon. Und dies war für unseren und auch für den Geschmack von einigen anderen unserer Gruppe zu gehoben.

Gruss swiss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Nov 2015 11:35 #405742
  • swiss83
  • swiss83s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 41
  • swiss83 am 18 Okt 2015 12:59
  • swiss83s Avatar
18. März 2015:

Nach dem Frühstück geht es auch schon weiter auf unsere letzte Etappe.

Wir sind ca. 2 Stunden unterwegs bis zu unserem ersten Stopp in Franschhoek. Wir haben dort Zeit das Huguenot Memorial Museum und den dazugehörigen Park zu besuchen.





Nach einer guten Stunde geht es dann weiter in das Zentrum von Franschhoek, wo wir Zeit zur freien Verfügung haben um das Städtchen zu erkundigen und uns beim Mittagessen zu stärken.

Nun geht es auf den letzten Abschnitt unserer Rundreise, vorbei an Paarl und zurück nach Kapstadt.

Leider müssen wir nun Abschied von unseren neuen Freunden nehmen. Einige fliegen noch am selben Tag zurück in die Heimat, die meisten jedoch verbringen wie auch wir noch einige Tage in Kapstadt.

Zum Abendessen gehen wir wieder in unser Lieblingsrestaurant an der Waterfront "The City Grill". Das Rinderfilet ist spitze und die Bedienung sehr freundlich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Gila
30 Jan 2016 13:23 #417139
  • swiss83
  • swiss83s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 41
  • swiss83 am 18 Okt 2015 12:59
  • swiss83s Avatar
19. März 2015:

Wir nehmen ein ausgiebiges Frühstück zu uns in unserer Unterkunft für die nächsten Tage, dem Brenwin Guest House.

Danach geht es zur V & A Waterfront wo wir uns ein 2-Tages Ticket für den Hop-on Hop-off Bus kaufen.

Unsere erste Station ist der Botanical Garden in Kirstenbosch. Blühen tun leider nicht mehr viele der Pflanzen aber trotzdem ist es ein schöner Vormittag im Botanical Garden. Der Botanical Garden ist sehr gross, es gibt also vieles was man erkunden kann.





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, brisen