THEMA: Wasser, Wein & Wüste-von Kapstadt in den KTP
11 Aug 2014 21:51 #349341
  • Susi65
  • Susi65s Avatar
  • Beiträge: 1069
  • Dank erhalten: 1021
  • Susi65 am 11 Aug 2014 21:51
  • Susi65s Avatar
So, Nane und Claudia, heute kommt nun aber wirklich ein absolut unspekatkulärer Tag :P :P...und leider unser vorletzter Tag im Park :(

Donnerstag 13.03.2014

Als wir um kurz vor 6.30 Uhr nach draußen kommen treffen wir auf Willem, der mit Kamera und Stativ bewaffnet ist. Er habe eben die beiden Leoparden zwischen dem Anfahrtsweg nach Kieliekrankie und den Unterkünften gesehen :woohoo: . Leider hätten sie ihn wohl auch bemerkt und seien schnell hinter den Dünen verschwunden :( . Willem kann die zwei so gerade eben noch in einiger Entfernung mit dem Fernglas auf der Düne ausmachen. Schade, aber eine Nacht in Kieliekrankie haben wir ja noch.
Wir lassen Willem noch schnell ein Gruppenfoto von uns machen



und dann verabschieden wir uns von Dagmar und Jürgen, die heute nach Nossob weiter wollen (müssen)
.
In gut einer Woche beim Forumstreffen in Kronau werden wir die zwei allerdings schon wiedersehen :) .
Bis zum Wasserloch KijKij fahren wir noch hintereinander her,



(und die beiden werden nicht nur von uns, sondern auch von von zwei Schakalen verfolgt ;) )

dann trennen sich unsere Wege.
Wir wollen schauen, ob uns auf dem Weg nach Twee Rivieren vielleicht die Löwen, oder noch besser der Leopard, von gestern Vormittag über den Weg laufen. Tun sie aber leider nicht. Der Löwenriss liegt noch fast an der gleichen Stelle, ist jetzt aber fast völlig abgenagt. Um den Rest streiten sich drei Schakale.






(die Qualität der Bilder ist jetzt nicht ganz so doll, da die Schakale doch ziemlich weit entfernt waren)

Um kurz nach 11.00 Uhr sind wir nach einem erfolglosen Gamdedrive zurück in Kieliekrankie. Wir räumen schon einmal das Auto aus und Michael fängt an unsere Taschen zu packen. Danach gönnen wir uns ein ziemlich verspätetes aber reichhaltiges Frühstück und genießen den Rest unseres Nachmittages von unserem Balkon aus den atemberaubenden Blick über die grün gesprenkelten Kalaharidünen.
... und auf Willem, der am Wasserloch für Ordnung sorgt ;)


Ich werde irgendwie ganz traurig und sentimental wenn ich daran denke, dass dies für längere Zeit unserer letzter Tag im KTP sein wird. Nachdem wir jetzt drei Jahre hintereinander hier waren, stehen jetzt zur Abwechslung auch mal ein paar andere Ziele auf dem Plan.



(die "Hauseule" von Unit zwei. Eigentlich sind es ja zwei Eulen, aber die eine ist sooo schüchtern, die versteckt sich immer sofort :( )


(und Michael der eigenlich mit seiner Kamera ein Foto von der Eule machen sollte, hat lieber diesen Kameraden fotografiert
)

Um kurz nach 16.30 Uhr brechen wir zu unserem letzten Abendgamedrive auf. Wir fahren ein letztes Mal bis zur Einfahrt nach Urikaruus und wieder zurück. Bis auf ein paar der üblichen Verdächtigen sehen wir aber auch bei diesem Abendgamedrive weiter keine Tiere. Bis etwa zur Höhe des „Dreizehnten Bohrloches“ war dieses Jahr Anfang März im Auobtal „tiersichtungstechnisch“ betrachtet wirklich nicht viel los. Das zeigen auch mehrere Blicke auf die Sichtungstafel in Twee Rivieren. Am Abend braaien wir ein letztes Mal und „vernichten“ ein paar unserer Reste.




Wir haben danach immer noch ein paar Dosen und andere Lebensmittel übrig, aber die werden wir dann Willem hier lassen. Da es die letzten beiden Abende etwas spät geworden ist und es morgen sicherlich ein wenig anstrengend werden kann, gehen wir heute schon kurz nach 22.00 Uhr ins Bett. Ein „Fehler“ wie sich noch herausstellen sollte :angry: .

Kosten der Unterkunft: 1.282,70 ZAR
gefahrene Kilometer: 188


Liebe Grüße

Susi
Letzte Änderung: 11 Aug 2014 22:08 von Susi65.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Sanne, Fluchtmann, outofgermany, ANNICK, Topobär, fotomatte, Champagner, Purzel, speed66 und weitere 6
12 Aug 2014 20:43 #349505
  • Susi65
  • Susi65s Avatar
  • Beiträge: 1069
  • Dank erhalten: 1021
  • Susi65 am 11 Aug 2014 21:51
  • Susi65s Avatar
FINALE.

Heute wird es noch einmal niedlich



Freitag 14.03.2014

Wir verlassen kaum unsere Unterkunft, da kommt auch schon Willem und fragt, ob wir die Leoparden gestern Abend noch gesehen haben :ohmy: :ohmy: . Diese seien zwischen 22.15 Uhr und 22.30 Uhr mitten durchs Camp gelaufen. Die Bewohner von Unit 4 hätten die zwei mit einer Taschenlampe „aufgespürt“. NEIN…haben wir nicht…da haben wir schon geschlafen :evil: :evil: .
Wir verabschieden uns von Willem, "vermachen" ihm noch unsere übrig gebliebenen Lebensmittel und um 7.00 Uhr starten wir ein letztes Mal Richtung Wasserloch Kij Kij. Obwohl wir schon so viel von Löwensichtungen an diesem Wasserloch gelesen haben, haben wir bei unseren drei Besuchen im KTP nicht einen einzigen Löwen an diesem Wasserloch gesehen :( . So auch heute.

Über das unerwartete Highlight dieses Tages stolpern wir dann jedoch kurz hinter dem Wasserloch Rooiputs. Eine supersüße, putzige Erdmännchenfamilie. Erst wuseln sie auf der linken Seite am Straßenrand herum, bevor sie, unter unserem Auto durch, auf die andere Straßenseite wechseln. Als eines der Lütten direkt vor meiner Autotür stehen bleibt und zu mir hochschaut, bin ich viel zu perplex zum Fotografieren :ohmy: . Auf der anderen Straßenseite können wir die kleine Familie noch eine ganze Zeit in aller Ruhe beobachten. Dabei teilen wir uns unser letztes, übrig gebliebenes Savanna.

Achtung, jetzt kommt noch einmal eine absolute Bilderflut. Ich konnte mich nämlich nicht entscheiden :dry:















Witzig ist übrigens, dass uns Dagmar zwei Tage vorher erzählt hat, dass sie an der Pad von Kij Kij nach Twee Rivieren, unweit der Abzweigung zum Auobtal, Erdmännchen gesehen hat. Nach denen haben wir zwei Tage Ausschau gehalten, ohne auch nur einen Bau zu entdecken, geschweige denn ein Erdmännchen :angry: . Am letzten Tag haben wir dann nicht mehr nach den Erdmännchen gesucht und schwupps....hatten wir sie alle gaaaanz für uns alleine :lol: :lol:

Das letzte Tier das wir im KTP gesehen haben waren dann allerdings nicht unsere Erdmännchen, sondern diese hier:





(leider kam uns dann kurze Zeit später der Grader entgegen :sick: )

Um kurz vor 11.00 Uhr kommen wir in Twee Rivieren an. Noch einmal getankt und die Reifen wieder aufgefüllt und um 11.00 Uhr verlassen wir den Park…um 5 km weiter schon wieder zu stoppen. Bei der Kgalagadi Lodge legen wir noch eine kurze Pause ein :) . Da wir noch nicht richtig gefrühstückt haben, gönnen wir uns vor der weiteren Fahrt nach Upington jeder noch ein wirklich leckeres Omelette und genießen einen letzten Blick auf die roten Kalaharidünen. Eine Stunde später machen wir uns dann endgültig auf den Weg zum Flughafen in Upington. Es ziehen viele Wolken auf und es fängt sogar an zu regnen. Weint der Himmel etwa, weil wir unser Traumland Südafrika heute verlassen müssen…ich bin auch schon ganz traurig, vorallem da ich nicht weiß wann es uns das nächste Mal wieder in den KTP verschlagen wird
.
Im Flughafen Upington geht alles ganz entspannt zu. Wir geben das Auto ab, checken ein…und haben danach noch mehr als reichlich Zeit bis zum Abflug um 17.20 Uhr. Michael liest entspannt sein Buch weiter und ich mache mir noch ein paar Notizen zum gestrigen und heutigen Tag in mein Kladdeheft….

Jetzt könnte ich natürlich noch berichten wie der Flug von Upington nach Johannesburg war, dass wir in Johannesburg reichlich Zeit hatten um unseren Anschlussflug zu bekommen, dass die Rückflüge von Johannesburg bis London und weiter nach Hamburg absolut perfekt geklappt haben und total ereignislos waren, und dass wir und unser Gepäck pünktlich um 13.35 Uhr am 15.03. in Hamburg gelandet sind....aber das lasse ich jetzt Mal :whistle:

Kosten der „Unterkunft“: 850,62 € pro Person
gefahrene Kilometer: 331
geflogene Kilometer: nicht genau bekannt


Liebe Grüße

Susi
Letzte Änderung: 12 Aug 2014 20:56 von Susi65.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Hanne, Fluchtmann, outofgermany, Topobär, fotomatte, Lil, Champagner, rofro, Purzel und weitere 11
Powered by Kunena Forum