THEMA: Der lange Weg zur Bitterpan - Teil 1 und 2
12 Dez 2013 11:57 #316561
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2242
  • Dank erhalten: 8710
  • fotomatte am 12 Dez 2013 11:57
  • fotomattes Avatar
Hallo Siggi,

nur eine Anmerkung bezüglich deiner Fussnote: Für manche Menschen bedeutet es schon ein grosses Glück,wenn sie "normal" sein können...

Vielleicht denkst du mal drüber nach...

Gruss,fotomatte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Dez 2013 16:12 #316599
  • siggi
  • siggis Avatar
  • Afrika - ein einziges Abenteuer
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 33
  • siggi am 12 Dez 2013 16:12
  • siggis Avatar
Hallo,
ich habe weder andeutungsweise noch im Klartext das Wort “Exklusiverlaubnis” verwendet.

Mein Hinweis "Einbahnpisten" bezieht sich nur auf Besucher. Was das Personal macht entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß
Siggi

Neid ist die höchste Form der Anerkennung
Siggi
Menschen für Afrika begeistern

http://www.safaris-in-afika.de
Letzte Änderung: 12 Dez 2013 16:17 von siggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Dez 2013 16:36 #316606
  • Diana in Cape Town
  • Diana in Cape Towns Avatar
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 50
  • Diana in Cape Town am 12 Dez 2013 16:36
  • Diana in Cape Towns Avatar
Ach Siggi, verschon uns doch einfach mit deinen wirren Behauptungen und effekthaschenden Stories. Das ist doch alles schon x mal durchgekaut worden.
Neidisch ist hier bestimmt keiner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: SASOWEWI
12 Dez 2013 22:30 #316666
  • siggi
  • siggis Avatar
  • Afrika - ein einziges Abenteuer
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 33
  • siggi am 12 Dez 2013 16:12
  • siggis Avatar
Hallo Dagmar (takeoff), hallo Jambotessy,
sorry, wenn ich erst jetzt antworte. Danke für das Interesse.
Zum Glück werden wir wahrscheinlich nie erfahren was Tiere denken.
Wenn ja, würden viele Freundschaften zwischen Mensch und Tier zerbrechen.

Die Fortsetzung kommt in Kürze. Ich verspreche euch einige interessante Fotos.
Cheetahs (Geparde) die einen Springbock jagen und reißen.
Und eine Serie die ich ganz besonders liebe, die Geburt eines Springbocks in unmittelbarer Nähe. Von den ersten Wehen bis zum Laufen des Jungen.
Gruß
Sigi

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch andere.
Nelson Mandela
Siggi
Menschen für Afrika begeistern

http://www.safaris-in-afika.de
Letzte Änderung: 12 Dez 2013 22:37 von siggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Dez 2013 23:11 #316791
  • siggi
  • siggis Avatar
  • Afrika - ein einziges Abenteuer
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 33
  • siggi am 12 Dez 2013 16:12
  • siggis Avatar
Zum Vergrößern auf das Foto klicken



Die Fahrt geht durch ein Grasmeer. Häufig wirkt die Landschaft parkähnlich. Eine Vegetationsdichte die man in den Flusstälern von Aob und Nossob nicht findet.



Die südafrikanische Kuhantilope (A. b. caama) ist im Park selten geworden.
Hin und wieder Einzeltiere oder eine kleine Gruppe von 5-7 Tieren.
Die Kuhantilope war in Afrika in sechs Unterarten in Afrika verbreitet. Die Nordafrikanische ist seit 1920 ausgestorben. Die
(Alcelaphus buselaphus tora) ist nach IUCN stark gefährdet. Wahrscheinlich auch bereits ausgestorben. Wie Recherchen eines Freundes im Alatish National Park ergaben.
In der Serengeti leben ca 18.000 Kuhantilopen.





Die Wildernesscamps sind bei den Südafrikanern sehr beliebtt. Mindestens acht Monate im Voraus sollte gebucht werden. Alles ist sehr urig und weitgehend aus Naturmaterialien. Von den Terrassen hat man einen unverstellten grandiosen Blick auf das Wasserloch. In der Mitte zwischen den Häuschen ist der gemeinschaftliche Küchentrakt mit gasbetriebenen Kühlschränken und Kochgelegenheiten.



Feuerholz, Proviant und Trinkwasser müssen mitgebracht werden. Das Wasser ist stark alkalisch. Bei Verstopfung ein Gläschen und die Post geht ab.



Das Gelände ist übersichtlich, deshalb darf man sich in der Nähe frei bewegen (Auskunft des anwesenden Rangers).



Es gibt keine Zäune. Alles ist offen. Nachts laufen gelegentlich Löwen um die Häuschen herum.



Die Bitterpan mit Wasserloch nach Sonnenuntergang.

Wird fortgesetzt - Springbockgeburt und jagende Chweetahs folgent
Siggi
Menschen für Afrika begeistern

http://www.safaris-in-afika.de
Letzte Änderung: 14 Dez 2013 13:22 von siggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Lil, take-off
14 Dez 2013 16:19 #316853
  • canoe
  • canoes Avatar
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 12
  • canoe am 14 Dez 2013 16:19
  • canoes Avatar
Die Strecke und das Camp sind herrlich und nicht schwierig. Wir sind sie letztes Jahr ohne Probleme mit unserem Ford Transit Wohnmobil mit Straßenreifen (Luftdruck reduziert) gefahren. Wir hatten Glück und bekamen ohne Vorbuchung einen Platz.
Gruß Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.