THEMA: SUV Test + Rosen mal anders in SA/NO
17 Jun 2013 20:03 #292372
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3341
  • Dank erhalten: 13497
  • casimodo am 17 Jun 2013 20:03
  • casimodos Avatar
24.04.2013 Flug Frankfurt – Johannesburg

Endlich geht es los ! Nach etlichen Monaten Wartezeit sind wir definitiv Urlaubsreif.
Nach einem halben Arbeitstag und einer Dusche werden wir von einem Shuttleservice abgeholt.
Mein Vater Horst und seine Freundin Milena sitzen bereits im Taxi. Nach kurzer Fahrt und schnellem, unkomplizierten Check-In haben wir noch drei Stunden Zeit zum Shoppen und Schoppen.

Der Flug startet pünktlich und der Lufthansa A380 Johannesburg ist wie gewohnt proppevoll.





Wir hatten eine Mittelreihe reserviert und die auch bekommen. Der Flug vergeht ereignislos. Nach Django Unchained kann ich knappe 6 Stunden schlafen. So kommen wir in guter Stimmung sogar etwas früher in JoBurg an.

Als dann noch schnell unsere Reisetaschen auf dem Gepäckband auftauchen und wir am Budget Schalter erfahren, dass wir den gewünschten Nissan X-Trail auch bekommen, steigt die Stimmung.
Um es vorab zu sagen. Der über Iwanowski gebuchte X-Trail ist das perfekte Auto für 4 Reisende.
Wir sollten da später noch Vergleichsmöglichkeiten bekommen ;-)





Jeder von uns hat eine Reisetasche und einen kleinen oder großen Rucksack. Eine Kühltasche kommt später auch noch dazu. Alles passt hervorragend in den Kofferraum. Auch Innen ist das Auto
perfekt. Viele funktionelle Ablageflächen, geräumig und bequeme Sitze mit ausreichend Beinfreiheit. Ein perfekter Landstraßenkreuzer.

Das gute, alte Tracks 4 Africa Navi habe ich zu Hause wie gewohnt mit allen Routenpunkten gefüttert. Die heutige Strecke sind wir vor 3 Jahren schon einmal gefahren. Das Castle in Clarens ist unser Ziel. Dieses Mal soll es aber über die gut ausgebaute N3 Richtung Süden gehen. Die Strecke führt über Warden und dann nach Südwesten über Bethlehem nach Clarens. Die etwas kürzere Route über Reitz und Villiers soll inzwischen sehr viele Potholes haben.

Nachdem wir alles verstaut haben, geht es endlich los. Da wir ja so gerne und vielleicht auch eine Spur zu intensiv planen, ist es immer wieder spannend, wie die Wirklichkeit zum Plan passt.





Nach einigen Kilometern Autobahn durch JoBurg wird der Verkehr langsam weniger. Wir kommen gut voran und erreichen gegen Mittag das Makiti Cultural Village, einen netten Rastplatz an der N3.



Dort gibt es ein, zwei Tassen Kaffe und belegte Toasts. Das Wetter ist Bombe und wir genießen den blauen Himmel, den wir in Deutschland so lange nicht mehr sehen durften.



In Makiti gibt es einen kleinen Shop, ein Restaurant etliches an Kleinkunst, Schweine, Hühner und einen kleinen See, an dem sich viele Vögel beobachten lassen.

Nach einer knappen Stunde geht es weiter, ca. 100 KM liegen noch vor uns.



Über weites Farmland erreichen wir Bethlehem, wo wir im uns schon bekannten Sparmarkt eine Kühltasche und unsere Grundausstattung an Getränken, Keksen, Peaceful Sleep und WEIN etc. kaufen.

Auf dem restlichen Weg sehen wir die ersten herbstlich gefärbten Bäume und sind froh, endlich die Zufahrt zum Castle in Clarens zu erreichen.



African Crested Eagle













Das Auto wird im kleinen Carport geparkt, zusammen mit meinem Vater laufe ich erwartungsfroh zum einige hundert Meter entfernten Verwaltercottage. Dort werden wir herzlich begrüßt und nehmen gleich unser bestelltes Braii-Package entgegen. Vadder ist ganz aus dem Häuschen und filmt den Blick ins Tal. Zusammen schleppen wir die riesige Kiste ins Castle und machen es uns auf der Burgmauer bequem.



Die Sichtung des Grillgutes schockt uns derart, daß wir das Photo vergessen. Unglaubliche Mengen an Rindersteaks, mariniertem Huhn, Boerewors und Pork.Chops liegen unter Salaten und Nachtisch. Das würde locker für 8 reichen.







Mit einer leichten Müdigkeit in den Knochen und einem netten Feuerchen genießen wir den weiten Blick über die Landschaft und den Sonnenuntergang.



Nach einem köstlichen Mahl und einigen Schlücken Wein fallen alle müde ins Bett. Meinem Vater und Milena haben wir das tolle Turmzimmer überlassen, wir schlafen im unteren Schlafzimmer.

Nach einer gut durchschlafenen Nacht bringt uns der Verwalter ein üppiges Frühstück mit allen erdenkbaren Leckereien. Wie gewohnt wird es in Schatzkisten aus Holz überreicht.







Schon das Omelette mit Pilzen, Bacon etc. reicht als vollwertige Mahlzeit aus. Zufrieden trinken wir eine gute Tasse Kaffee und hauen uns die Bäuche voll.

Dann heißt es schon Abschied nehmen von unserem Castle.

Fazit Castle in Clarens :

Unser Traumschloss. Unter der Woche stimmt hier das Preis/Leistungsverhältnis, die Wochenendpreise sind ganz schön gesalzen. Es gibt 2 Schlafzimmer mit jeweils eigenem Bad.
Die Einrichtung ist der Hammer, alles ist mit viel Liebe zum Detail auf Märchen und Mittelalter gemacht. Dabei wurde viel südafrikanisch, sympathisch improvisiert. Auf den Photos ist das ganz schwer darzustellen, gerade das Turmzimmer muss man gesehen haben. Wir würden gerne zum dritten Mal dort hin, dann aber 2 oder drei Nächte.

Das Castle liegt nur wenige KM vom Golden Gate NP entfernt. In Clarens gibt es einige Restaurants und einen ganz kleinen Supermarkt

Link zum nächsten Teil:


www.namibia-forum.ch...-sa-no.html?start=24
Letzte Änderung: 18 Jul 2013 00:30 von casimodo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mamba29, Hanne, chrissie, Fluchtmann, engelstrompete, Topobär, SASOWEWI, Lil, Beate2, Maria 58 und weitere 4
17 Jun 2013 20:27 #292379
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2641
  • Dank erhalten: 4369
  • bayern schorsch am 17 Jun 2013 20:27
  • bayern schorschs Avatar
Ha, endlich geht es weiter.

Dein Papa könnte glatt Dein Zwillingsbruder sein. Eine unglaubliche Ähnlichkeit, allerdings fällt auf, dass der Mann fast noch fitter aussieht als Du. An was liegt das? ;) :laugh: ;)

Das mit dem Castle, das muss wirklich eine sehr schöne Unterkunft sein. Vielleicht schaffen wir das auch mal, denn auch auf der homepage sieht die accomodation "hammergeil" aus.

Bis dann und bis zum nächtsten Kapitel,

der bayern schorsch und die schorschine
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2013 20:32 #292380
  • Fleur-de-Cap
  • Fleur-de-Caps Avatar
  • Beiträge: 1409
  • Dank erhalten: 1100
  • Fleur-de-Cap am 17 Jun 2013 20:32
  • Fleur-de-Caps Avatar
Ja unser Schorsch...galant wie immer :whistle: :woohoo:

Schön,dass es endlich losgeht....war schon in der Warteschleife :silly:

Und shoppen und schoppen find ich gut :P

LG
Fleur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2013 20:37 #292382
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1297
  • Dank erhalten: 3575
  • take-off am 17 Jun 2013 20:37
  • take-offs Avatar
Hallo Carsten

schön dass es nun los geht.

So krass wie der Bayern Schorsch wollte ich es ja nicht sagen, aber beim ersten Bild deines Vaters dachte ich mir auch , "der sieht ja noch wirklich top fit aus. Vielleicht solltest du die Komplimente nur gefiltert weitergeben, damit keine Überheblichkeit entsteht :laugh: aber Fakt ist Fakt.

Freue mich auf die Fortsetzung

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2013 20:45 #292386
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3341
  • Dank erhalten: 13497
  • casimodo am 17 Jun 2013 20:03
  • casimodos Avatar
@ Schorsch
Dein Papa könnte glatt Dein Zwillingsbruder sein. Eine unglaubliche Ähnlichkeit, allerdings fällt auf, dass der Mann fast noch fitter aussieht als Du. An was liegt das?

Kerstin lacht sich immer tot über uns. Angeblich würden wir uns bewegen, als ob wir Zwillinge wären.
Er ist gerade 70 geworden und ist körperlich fitter als ich. Er hat sich mit Sport und solchen mir unbekannten Tätigkeiten fitgehalten.

@ Fleur

Mir gefällt Schoppen deutlich besser als Shoppen ;)

@ Dagmar

Vadder ist ganz bodenständig, der verkraftet das ohne abzuheben B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2013 21:44 #292397
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3341
  • Dank erhalten: 13497
  • casimodo am 17 Jun 2013 20:03
  • casimodos Avatar
@ Arnd und Sabine

Mensch, jetzt hätte ich Euch doch fast übersehen !
Schön, daß Ihr dabei seid. Lange nix gehört !


Liebe Grüße
Casimodo und seine Esmeralda 68
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.