THEMA: Endlich Regen über der Kalahari
13 Mai 2013 20:37 #288400
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2730
  • Dank erhalten: 4918
  • bayern schorsch am 13 Mai 2013 20:37
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Kathy und Marco,

wie immer (auch wenn diesmal keine sooooo spektakulären Tierszenen dabei waren) ein toller Bericht. Vielen Dank an Euch.

Wegen Nossob und frisch gebackenem Brot: trotz all meines Charmes (den ich dann und wann in Strömen fließen lassen kann) gelang es mir nicht, der guten Frau im Shop ein selbst gebackenes Brot in Auftrag zu geben. Die Frau, die das immer macht, war angeblich krank. :(

Dafür haben wir aber das letzte eingefrorene Weißbrot ergattert. Wir hatten nämlich dringenden Brotbedarf, da wir ja schließlich unsere Ameisen durchfüttern mussten. ;)

Herzliche Grüße,
der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Mai 2013 22:51 #288422
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 487
  • Dank erhalten: 1308
  • Kathy_loves_Africa am 13 Mai 2013 22:51
  • Kathy_loves_Africas Avatar
@ cfm
Lieben Dank und es gibt ja noch 3 Tage zum Weiterlesen! Dann ist fertig :( Naja, konkrete Planungen für den KTP gibt es nicht, aber man hat ja immer etwas in Hintergedanken ;)

@ Chrissie
Hm, bei uns gab es frisch gebackenes Brot :) Scheint wohl beim Schorschi gewesen zu sein, trotz seines Charmes, den er in Strömen fließen lassen kann ;) Zum Jahreswechsel im KTP ist bestimmt suuuper, aber sicherlich auch superheiß, oder?

@ bayern schorsch
Jaaa, frisch gebackenes Brot!!! Wir bekamen es, wussten allerdings vorher gar nicht, dass es das gibt :silly: Letztes Mal in Nossob gab es nur das „Knatschi-Toast“. Somit waren wir überrascht, auch wenn das selbstgebackene „Nossob-Brot“ nicht mit leckerem deutschen Brot mithalten kann… so als kleiner Trost für euch :cheer:

Liebe Grüße

Kathy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2013 08:55 #288435
  • Susi65
  • Susi65s Avatar
  • Beiträge: 1066
  • Dank erhalten: 1015
  • Susi65 am 14 Mai 2013 08:55
  • Susi65s Avatar
Hallo Kathy,

das sind ja wirklich tolle, beeindruckende Bilder die ihr im KTP im bzw. nach dem Regen gemacht habt (ich liebe vor allem die Giraffenfotos). Obwohl ich es den Tieren im KTP auf jeden Fall schon früher gegönnt hätte, bin ich allerdings doch ganz froh, dass es bei unserem Besuch im März nicht so geschüttet hat. Ich glaube die Fahrt nach Gharagab oder Bitterpan hätte bei dem durchweichten Boden nicht unbedingt so viel Spaß gemacht. Wir hatten letztes Jahr im März auf dem Weg von den Augrabie Falls zum Mokala bzw. im Mokala Dauerregen und das Fahren auf den Gravelroads war auf Dauer doch sehr anstrengend und der Mokala war seinerzeit aufgrund des Regens größtenteils sogar gesperrt.

Eine Frage habe ich jetzt aber noch einmal an Euch. Wir planen gerade schon einmal locker unseren SA-Urlaub für nächstes Jahr. 10 Tage im KTP sind bereits gebucht, und wenn wir es uns nicht doch wieder anders überlegen (der Pilanesberg stand noch zur Auswahl) wollen wir vom KTP über den Tankwa Karoo nach Kapstadt bzw. in die Weinregion und dort unseren Urlaub ausklingen lassen. Eure Unterkunft in Keimoes hat mir sehr gut gefallen. Die Fahrt von Kieliekrankie nach Keimoes dürfte auch kein Problem sein, ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob die Fahrt von Keimoes zum Tankwa Karoo problemlos zu schaffen ist. Weiß Du/wisst ihr vielleicht bis wann die Rezeption im Tankwa Karoo geöffnet ist und wie lange habt ihr in etwa für die Strecke in den entgegengesetzte Richtung benötigt.

Wäre toll, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet .

Viele Grüße

Susi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2013 09:28 #288437
  • SASOWEWI
  • SASOWEWIs Avatar
  • Beiträge: 3080
  • Dank erhalten: 1199
  • SASOWEWI am 14 Mai 2013 09:28
  • SASOWEWIs Avatar
@ Susi,

die Strecke von KK bis zum Tankwa Karoo würde ich nicht an einem Tag fahren, das sind über 800 km. Ab Calvinia hast du auf der R 355 gravel und die Strecke ist nicht die beste. Wenn ihr campt dann würde ich auf der Hälfte bei Oom Benna in der Nähe von Brandvlei (15km nördlich) übernachten, private Farm mit einem sehr schön angelegtem Campingplatz. Bei festen Unterkünften wäre Calvinia, Blou Naartjie Guesthouse eine Alternative.Die R27 ist derzeit ziemlich mit Baustellen zugepflastert, das kostet im Moment viel Zeit...

lg sasowewi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2013 11:23 #288443
  • Susi65
  • Susi65s Avatar
  • Beiträge: 1066
  • Dank erhalten: 1015
  • Susi65 am 14 Mai 2013 08:55
  • Susi65s Avatar
@sasowewi

von Kielekrankie bis zum Tankwa Karoo wollten wir auf keinen Fall durchfahren, das ist eindeutig zu weit. Aber ich finde auch die Strecke von Kieliekrankie bis nach Calvinia ziemlich weit (vorallem da wir aus dem KTP erfahrungsgemäß bestimmt nicht ganz so früh los kommen werden). Von daher war meine Überlegung von KK nur bis Keimoes zu fahren und am nächsten Tag von Keimoes bis zum Tankwa Karoo. Ich bin mir nun aber ein wenig unsicher wieviel Zeit man von Keimoes bis zum Tankwa Karoo grob einplanen sollte (ist sicherlich auch abhängig von den Baustellen-von daher würde ich immer mindestens eine Stunde zur "normalen" Fahrtzeit dazurechnen) ). Auf der SAN-Parksseite habe ich gerade herausfinden können, dass das Office in der Regel (außer Sonntags) bis 17.00 Uhr geöffnet hat, fraglich ist also ob man es von Keimoes bis spätestens 17.00 Uhr zum Office schaffen kann :dry: . Wenn das Ganze in Stress ausarten sollte, dann würde ich bei unserer Planung fürs nächste Jahr gleich "schauen", ob ich nicht eine weitere Zwischenübernachtung (z.B. in Calvinia) mit einplane.

Soo, nun habe ich aber Kathys Thread genug "zweckentfremdet" :blush: :blush:

Viele Grüße

Susi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2013 19:14 #288505
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 487
  • Dank erhalten: 1308
  • Kathy_loves_Africa am 13 Mai 2013 22:51
  • Kathy_loves_Africas Avatar
Hallo Susi,

ich würde bei der Tour keine weitere Nacht in Calvinia einplanen. Wir sind von Tankwa Karoo bis Keimoes 473 km gefahren. Wir sind um 9 Uhr losgefahren und waren am frühen Nachmittag im B&B. Es war auch die Etappe, vor der wir den meisten Respekt hatten, gerade wegen den Baustellen. Bei uns waren aber die meisten Baustellen wohl schon verschwunden (wir hatten nur 6 Stück), die Wartezeiten waren bei uns nicht lange (Glück gehabt :silly: ) und der Großteil der Straße war komplett neu gemacht, nur die Linien waren noch nicht eingezeichnet. Schlechteste Teilstrecke ist aber vom Tankwa Karoo Park heraus, das ist teilweise wirklich übel. Stressig fand ich die Strecke eigentlich nicht.

Wegen dem Einchecken. Falls du dir nicht sicher bist, frage doch nochmal bei SAN-Parks nach. Ich kenne es eigentlich so, dass der Schlüssel hinterlegt wird, falls man zu spät kommt. Ist uns auch schon passiert :whistle:

Liebe Grüße

Kathy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.