THEMA: Vom Krüger bis in die Drakensberge im August
17 Feb 2013 16:46 #276681
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1412
  • Dank erhalten: 4458
  • take-off am 17 Feb 2013 16:46
  • take-offs Avatar
Goliath Heron






Nach der Bootstour besuchen wir natürlich das Craftcenter, das direkt neben der Anlegestelle liegt. Ich erstehe wieder wunderschöne Arbeiten, bedanke mich auf "Zulu" und ernte als Dank einen wahrlos nicht endenten Redeschwall auf Zulu, der von der Enkelin in Englisch übersetzt wird.

Danach machen wir uns langsam auf den Weg zu unsere Unterkunft für die nächsten 3 Nächt - der Lodge Afrique.

Nach der Bootstour besuchen wir natürlich das Craftcenter, das direkt neben der Anlegestelle liegt. Ich erstehe wieder wunderschöne Arbeiten, bedanke mich auf "Zulu" und ernte als Dank einen wahrlos nicht endenten Redeschwall auf Zulu, der von der Enkelin in Englisch übersetzt wird.

Danach machen wir uns langsam auf den Weg zu unsere Unterkunft für die nächsten 3 Nächt - der Lodge Afrique.
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 23:48 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, outofgermany, Lil, Beate2, Nane42
17 Feb 2013 16:57 #276682
  • Lil
  • Lils Avatar
  • Beiträge: 1242
  • Dank erhalten: 985
  • Lil am 17 Feb 2013 16:57
  • Lils Avatar
Hallo Dagmar,

wunderschöne Hippo-Bilder :woohoo: :woohoo: :woohoo: .

Waren "nicht viele" Passagiere an Bord weil das Boot sehr klein war oder weil einfach nicht viele mitgefahren sind ? So ein Bootsausflug mit hundert Passagieren ist nämlich auch nicht unser Ding. Wir sind auch schon am überlegen ob man die Bootsfahrt von zu Hause aus buchen muss ?.

Warte gespannt auf die Fortsetzung.

Liebe Grüsse
Lil
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Feb 2013 18:45 #277055
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1412
  • Dank erhalten: 4458
  • take-off am 17 Feb 2013 16:46
  • take-offs Avatar
Hallo Lil,
ja....die Hippos sehen immer so süß und friedlich aus, kaum zu glauben, dass sie zu den gefährlichsten Tieren Afrikas gehören.

Wir hatten die Bootsfahrt nicht vorgebucht.
Auf dem Boot waren außer uns noch ca. 20 Personen. Ob das immer so ist, oder wir einfach nur Glück hatten kann ich dir nicht sagen.
Wir haben auf dem Unterdeck gaaaanz vorne gesessen und waren dort bis auf ein paar Jugendliche alleine.

Ich häng dir mal noch ein Bild vom Boot dran, damit du die Größe etwas besser abschätzen kannst. Die Abfahrzeiten, kannst du ja auf dem anderen Bild erkennen.



Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lil
19 Feb 2013 19:19 #277063
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1412
  • Dank erhalten: 4458
  • take-off am 17 Feb 2013 16:46
  • take-offs Avatar
Der Empfang in der Lodge Afrique ist sehr herzlich und auch sonst ist die Unterkunft mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Wir beziehen 2 Hütten von insgesamt 8 Hütten, die in einem "tropischen Garten" liegen. Schaut man sich das Grundstück von außen an, so kann man diese Schönheit und Pflanzenpracht nur kaum erahnen.
Das Frühstück wird im "Außenraum" angerichtet und lässt keine Wünsche offen. Robyn, die Besitzerin, hat immer ein offenes Ohr für die Belange ihrer Gäste. Die Bar ist auf dem Prinzip "Vertrauen und Ehrlichkeit" eingerichtet. Jeder Gast kann sich dort selbst bedienen und schreibt seine Getränke selbst in ein dort liegendes Buch.:ohmy: Scheint zu klappen.










Den Abend beenden wir im Ocean Baskets mit Kingklip, Calamari, King Prawns und Muscheln ... da läuft mir jetzt noch das Wasser im Mund zusammen. Lecker.
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 23:48 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: petarel, Hanne, outofgermany, Lil, Nane42
19 Feb 2013 20:08 #277071
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1412
  • Dank erhalten: 4458
  • take-off am 17 Feb 2013 16:46
  • take-offs Avatar
Tag 9 - 22.08.2012 - St. Lucia
Eigentlich wollten wir heute einen Strandtag am Cape Vidal einlegen, aber es ist total bedeckt und für den Strand zu kühl. Also fragen wir Robyn, unsere Gastgeberin, was man sonst noch tun kann. Sie erzählt uns von der Whale Watching Tour. Beim Eintreffen in den Ort haben wir auch schon die Hinweise darauf gesehen. Sie fragt für uns nach ob heute, da bedeckt und etwas stürmsich :ohmy: eine Tour stattfindet. Die Antwort ist ja. Allerdings müssen wir und etwas beeilen. Es ist 9.00 Uhr und wenn wir noch mitfahren möchten, müssen wir uns sofort entscheiden und auch gleich losfahren. Da uns nichts Besseres einfällt sagen wir zu - ohne nach dem Preis zu fragen. Den sehe ich erst als ich die Reservierung in der Hand habe - und denke mir nur, hoffentlich gibt es dafür auch etwas zu sehen (3400 Rand für 4 Personen). 10 Min. später werden wir von einem Traktor mit Anhänger abgeholt. Ich freue mich auf eine gemütliche Bootsfahrt, bequem im Stuhl sitzend die Wale zu beobachten. :cheer: Doch als wir am Strand ankommen steht da nur ein für meine Verhältnisse kleines Schnellboot. Ich ahne Schreckliches - es ist unser Boot!:ohmy:



Insgesamt sind wir 10 Personen. Zuerst müssen wir die Schwimmwesten anziehen und dann die Kameras, Taschen und Rucksäcke in einer sicheren Box verstauen. Dies trägt nicht gerade dazu bei mein etwas mulmiges Gefühl zu beruhigen. Letzte Instruktionen werden gegeben, dann heißt es hinsetzen und festhalten, während der Skipper die 400 PS akitviert um durch die Brandung zu kommen. Es ist wie Achterbahn-Fahren auf dem Meer. Aber auch ich überlebe es und kann die Fahrt auf offener See genießen. Schon bald sehen wir in der Ferne Wale - ganz nett, aber noch nicht wirklich spektakulär - da habe ich mir schon etwas anderes vorgestellt.Und insgeheim denke ich, na hoffentlich sehen wir mehr als bei unserem Morning Walk im Krüger. Dann erhält unser Skipper einen Anruf, dass in der Nähe Delphine gesichtet wurden.Er fragt ob wir diese (in Ermangelung von Walen ?) sehen wollen. Alle bejahen es. Also wieder hinsetzen, festhalten und volle Fahrt voraus.
Doch was wir jetzt erleben ist unfassbar und kaum in Worte zu fassen.
Zuerst meint der Skipper "das sind nicht nur Delphine" , ich sehe nur die Dreiecksflossen und denke schon "oh Gott - Haie - was wenn ich jetzt über Bord gehe". :woohoo: Aber meine Bedenken sind umsonst.
Wir befinden uns in einer Gruppe von ca. 250 Delphine und 12-15 Buckelwalen. Buckelwale werden ca. 10m-15m lang und wiegen etwa 30-40 Tonnen. Und wir sind mittendrin, lassen uns mittreiben und die Tiere begleiten uns für mind. 1/2 Std. Überall Wale - rechts,links, vor und hinter dem Boot. Man weiß gar nicht wohin man zuerst schauen soll.Ein Wal taucht seitlich von unserm Boot unter und direkt davor wieder auf. Es ist unfassbar, diese Kolosse der Meere so spielerisch zu sehen, so nahe am Boot, manchmal sind es nur 1-2 m. "You guys got the show of the year" ist der Kommentar unseres Skippers zu diesem Spektakel. Wir alle genießen diese Meeres-Show und bleiben länger draußen als geplant.
Nebenbei haben wir auch noch eine Meeresschildkröte gesehen, die in ihrem Zeitplan etwas durcheinander gekommen ist und sich ca. 2 Monate verfrüht hat.
















Es war für mich ein Erlebnis, das ich nie mit Afrika in Verbindung gebracht hätte - denn Afrika ist für mich Steppe und Busch - aber es war einmalig.

Nach diesem ereignisreichen Vormittag - das einzigste was fehlte war die Sonne:silly: schlendern wir durch die "Einkaufs-Mall" von St. Lucia.
Erstehen das ein und auch das andere Mitbringsel und fahren müde und glücklich zurück zur Lodge.
Zum Abendessen sind wir natürlich wieder im Ocean Basket :whistle:
Anhang:
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 11 Aug 2014 20:57 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, chrissie, Fluchtmann, outofgermany, Lil, Nane42
19 Feb 2013 21:39 #277078
  • chaos
  • chaoss Avatar
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 16
  • chaos am 19 Feb 2013 21:39
  • chaoss Avatar
Hallo Dagmar,
tolle Walbilder und schön, dass Ihr Euch für die Lodge Afriquè entschieden habt. Jedoch ist Robin, so hat sie es mir nach einem lekker Frühstück erzählt, nicht Besitzerin - sondern "lediglich" Verwalterin - und das mit DEM Engagement. Sie gibt einfach alles, egal ob Buchungen, Tipps, Strandtücher, Flossen oder was man sonst noch braucht. Die beiden Besitzerinnen durften wir bei unserem Aufenthalt auch kennenlernen, zwei smarte Ladys.
LG und weiter so - Bärbel
Es gibt kein sicheres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen. / Mark Twain
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.