THEMA: Suzuki Jimny vs Toyota Urban Cruiser
26 Jun 2023 20:14 #668768
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13447
  • Dank erhalten: 9992
  • Logi am 26 Jun 2023 20:14
  • Logis Avatar
clawi schrieb:
Wahrscheinlich müsste ich direkt einen Vermieter in Joburg fragen.

www.treadlite4x4hire.co.za/

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: brisen, clawi
26 Jun 2023 22:46 #668776
  • clawi
  • clawis Avatar
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 110
  • clawi am 26 Jun 2023 22:46
  • clawis Avatar
Oh supi, Logi!
Vielen Dank!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Jun 2023 08:57 #668788
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 1222
  • Dank erhalten: 4492
  • panther am 27 Jun 2023 08:57
  • panthers Avatar
Seyko schrieb:
Der Jimny ist ein seriöser Offroad 4x4. Mir fällt kein Terrain ein, dass der Jimny nicht bewältigen könnte.

Kommt auch immer auf den Fahrer an ;) Jimmy eingegraben bis zu den Achsen in der Zufahrt zum Sossusvlei. Foto ist aus Video extrahiert.



Gruß
Panther
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: clawi
27 Jun 2023 09:21 #668790
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 437
  • Dank erhalten: 422
  • Burkhard am 27 Jun 2023 09:21
  • Burkhards Avatar
dergnagflow schrieb:
Hm, ich weiß es nicht genau, aber wie sieht's denn mit Sperren aus? Hat der Jimny welche? Also Mittel- und ev. hinten und/oder vorne?
Soweit ich mich erinnere, war das zumindest in Europa immer das kleine Manko des kleinen Allradlers.
LG Wolfgang

muss mal wieder etwas "klugscheißen" ..... :evil:
wenn im südlichen Afrika kein völlig anderer Antrieb als hier angeboten wird, dann hat der Jimny schon Sperren, es ist ja schließlich ein "Zuschalt-Allrad", also eine ordentliche Mitten-Differenzial Sperre, die schon mal beide Achsen fest koppelt.

Die Achs-Sperren vorn bzw. hinten realisiert dann die übliche Traktions-Kontrolle des ABS (ich habe mal ein Bild von der Suzuki Homepage rangehängt). Das Vorgänger Modell hatte das noch nicht, der aktuelle schon.
Wenn ihr nicht gerade extreme Sachen macht (steile Felsen klettern im Regen B) ), dann reicht das viel weiter als der Fahrer verträgt.
Im Tiefsand hat der Jimny den großen Vorteil des geringen Gewichtes. Ich war mehrmals mit Jimnys zusammen auf europäischen Übungs-Gelände, mit dem Alten Modell.
Die einzige Chance, den fest zu fahren, war wie im Bild beide Räder diagonal den Kontakt verlieren zu lassen (Matsch). Mit Traktions-Kontrolle wäre das aber eher auch nicht passiert.

Bei dem geringen Gewicht reichte dann, dass der Beifahrer dem Wagen von außen einen "Schubs" gab und schon hatte sogar das alte Modell wieder ausreichenden Bodenkontakt.
An sich ist die Kombination aus geringem Gewicht und kurzem Radstand im Gelände ziemlich unschlagbar.


Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Logi, clawi
27 Jun 2023 09:25 #668791
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 437
  • Dank erhalten: 422
  • Burkhard am 27 Jun 2023 09:21
  • Burkhards Avatar
panther schrieb:
Seyko schrieb:
Der Jimny ist ein seriöser Offroad 4x4. Mir fällt kein Terrain ein, dass der Jimny nicht bewältigen könnte.

Kommt auch immer auf den Fahrer an ;) Jimmy eingegraben bis zu den Achsen in der Zufahrt zum Sossusvlei. Foto ist aus Video extrahiert.

das ist aber schon eine Kunst ...... was hat der denn für Gewaltmanöver gefahren :laugh: , das merkt man doch vorher ......
braucht jetzt vermutlich 2 Mann zum raus schubsen .... :evil:
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: clawi
27 Jun 2023 12:42 #668803
  • clawi
  • clawis Avatar
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 110
  • clawi am 26 Jun 2023 22:46
  • clawis Avatar
Hm, wieder was gelernt, und die Infos machen ja richtig Lust mal einen Jimny zu fahren!
Ich erkundige mich mal nach Preisen.
L G Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.